Baby, 14 Wochen, plötzlich verändert...

Guten Morgen zusammen,

unser Sohn wird morgen 14 Wochen alt und ist seit etwa 3 Tagen völlig verändert...
Wir hatten bisher das Glück, dass er wirklich selten lautstark gebrüllt hat, eher viel gemeckert.
Die letzten 3 Abende allerdings schreit er jeden Abend ca. 20 Minuten wie am Spieß und lässt sich nicht beruhigen...
Ich habe es darauf geschoben, dass wir an den Tagen viel mit ihm im Kinderwagen unterwegs waren und er ein wenig überreizt ist... Allerdings hatten wir jetzt gerade auch wieder so eine Schreiattacke, obwohl er vorher noch gut gelaunt unter seinem Spielbogen lag.
Immer, wenn er da unruhig wird, nehme ich ihn auf den Arm, damit es gerade nicht zu einer Überreizung kommt.

Woran kann das liegen? Der 12 Wochen Schub sollte doch schon vorbei sein?

Ein Tragetuch und unsere Manduca mag er nicht, da es ihm da leider zu eng drin ist...
Es würde allerdings einiges erleichtern, da er sich von Geburt an eher schlecht ablegen lässt...

Ich war froh, dass ich ihn seit kurzem mal auf seine Decke oder unter den Spielbogen ablegen konnte, aber seit ein paar Tagen ist er direkt von 0 auf 100, wenn ihm da was nicht passt... :-(

Kennt ihr das und wie kann ich ihm helfen?
Es tut mir echt weh ihn so schreien zu sehen und ihn nicht richtig beruhigen zu können...

Danke und viele Grüße

1

Hallo 👋 mein Sohn ist 15 Wochen und er hatte letzte Woche an zwei Tagen das gleiche. Ich hab mir gleich Sorgen gemacht, weil er sonst ein eher ruhiges und ausgeglichenes Baby ist. Aber so schnell wie es da war, war es dann wieder weg. Ich hab es dann am Ende auf die Zähne geschoben. Er sabbert momentan ohne Ende, vielleicht tat ihm was weh. Gestern war es schon nicht mehr ganz so schlimm. Heute weiß ich noch nicht. Mich hat irritiert, dass es vormittags war und er sich durch nichts beruhigen ließ. LG

3

Danke, dann bin ich ja beruhigt, dass es uns nicht alleine so geht :-) und es besteht ja scheinbar die Hoffnung, dass es auch wieder besser wird ;-)

2

So Tage gibt es leider immer wieder. Such wenn die letzten Tage „stressig“ waren, reicht manchmal ein ruhiger Tag nicht aus und es wirkt noch nach. Mein Papa hatte letzten Sonntag 70. Geburtstag und gefeiert. Motte war Sonntag und Montag Abend damit beschäftigt, es zu verarbeiten. Sie ist auch schnell überreizt.

Ich wünsche dir starke Nerven und viel Schoki 😜

4

Danke, das kann ich beides gut gebrauchen ;-)
Mit graut es auch schon vor Weihnachten und dem Familientrubel... Aber vllt wird es halb so schlimm 😅🍀

5

Meine ist schon 8,5 Monate bzw. wird an Weihnachten 9 Monate und mir graut es auch davor 🙈🙈

Top Diskussionen anzeigen