Bitte sagt mir, dass es besser wird!

Hallo,

meine Maus ist jetzt 25 Wochen alt und obwohl sie noch nie ein besonders gute Schläferin war, ist seit ca. 3 Wochen der Wurm drin.

Tagsüber darf man sie nicht ablegen und sie schläft nur auf meinem Arm, wenn ich gehe. Wehe ich versuche mich zu setzen!

Abends ist sie ab 18 Uhr müde und will nicht mehr spielen, aber auch noch nicht schlafen. Also trage ich sie wieder durch die Wohnung. Einschlafen tut sie dann nur, wenn ich sie z passenden Zeitpunk im Bett liegend stille. Das kann 19 Uhr sein oder auch 22 Uhr. Nachts schläft sie dann zwischen 15 Minuten bis 2 Stunden und braucht meine Brust wieder zum Einschlafen.

Kennt das jemand und wurde es irgendwann besser?

1

Das Schlafverhalten ändert sich immer wieder.

Und es gibt Sooo viele mögliche Gründe. 26-Wochen Schub, Zähne, etc pp. :D

Bei uns war um die Zeit das fremdeln mega extrem und einschlafen sehr, sehr schwer. Meist wurde es hier 23.30; nach 5 anläufen oder so.

Es wurde von heute auf morgen besser.

2

Huhu, ich komme aus dem Kleinkindforum reingehuscht. Ja, es wird besser, aber ich glaube schlechte Schläfer bleiben oft schlechte Schläfer. Ich konnte meine Tochter das erste Jahr beim Mittagsschlaf quasi nicht ablegen. Auch nachts ständig stillen. Es wurde immer mal wieder besser (mal 3 oder 4 Stunden Abstand) dann denkst du es geht voran und dann kommt ein Zahn, Bauchschmerzen, Krankheit,...und es geht wieder von vorne los. Meist kam immer eine gute Nacht, wenn ich dachte, ich Klapp zusammen. Nach dem Abstillen ist es nochmal besser geworden. Mittlerweile ist meine Tochter fast 2, war aber grad wieder fies krank, sodass sie mich morgens um 4 aus dem Bett geworfen hat.
Jetzt pendelt es sich wieder ein 20 Uhr ins Bett, 6 Uhr aufstehen.
Manchmal schläft sie durch und manchmal wird sie 1-3 mal wach - ich glaube meist sind es Alpträume, sie schläft dann auch relativ schnell wieder ein.
Gutes Durchhalten! Es wird besser, es kommt aber auch oft wieder was dazwischen

3

Meine Große hat mit 2,5 Jahren begonnen regelmäßig gut zu schlafen ☺
Ja natürlich wird es irgendwann besser. Nur wenn mam mitten drin steckt erscheint es einem wie die Ewigkeit.
Ich denke es lohnt sich die kleinen gerade beim Thema Schlaf behutsam zu begleiten...auch wenn es sooo nerven kann! Es entwickelt sich Vertrauen und irgendwann können sich auch schlecht Schläfer besser fallen lassen und entspannen (wenn sie sich sicher sein können das sie aufgefangen werden).
🍀

Top Diskussionen anzeigen