Frontalnahtsynostose bei U5

Hallöchen,
heute habe ich auch mal eine Frage.

Wir waren gestern bei der U5. Alles wunderbar bis auf ihren Kopfumfang. Der war das letzte Mal schon an der unteren Linie der Norm, weil die Fontanelle schon weit zugewachsen war aber noch innerhalb der Norm und sollte jetzt noch einmal kontrolliert werden.
Jetzt war er bei 41,8 cm also immer noch klein.
Als Bemerkung hat sie reingeschrieben "z. A. Frontalnahtsynostose" und wir sollen den Kopfumfang mit 9 Monaten noch einmal kontrollieren lassen.

Kennt sich jemand damit aus? Google schlägt mir immer OP um den 10. Lebensmonat vor. Dann wäre die Kontrolle mit 9 Monaten aber doch zu spät.

Mein Mann meckert immer, wenn ich google benutze. Bin aber gerne informiert und auf alles gerne vorbereitet damit man auch die richtigen Fragen bei den Ärzten stellen kann.

Hätte gerne Smileys benutzt aber die werden mir nur als Fragezeichen angezeigt.

LG Steffie und Mausi (6 Monate)

Tatsächlich kann ich deinen Mann verstehen. Besprich lieber mit deinem Arzt was das bedeutet. Ist eine OP wahrscheinlich? Wann würde wie gehandelt werden?

So hab ich es beim Nabelbruch meiner Tochter auch gemacht. Der sah übel aus und jeder meinte, das muss operiert werden. Außer meine Ärztin und Hebamme, die waren entspannt, wollten es aber im Auge behalten.

Er ging tatsächlich von alleine und inzwischen hat Motte fast einen ganz normalen Bauchnabel :)

Mein Fazit ist: jede Sorge dem Arzt sagen und besprechen. Gerne auch mehrfach ;) das ist besser als Google!

Bei jeder Untersuchung bei der KiÄ wird es ja schlimmer. Am Anfang waren es nur die Fontallen, jetzt ist es die Stirnnaht.
Ich habe nur die Angst das sie zu lange kontrollieren möchte und es dann irgendwann zu spät ist.
Am Anfang hieß es wird nichts sein wir kontrollieren beim nächsten Mal und dann wird es gut sein. Jetzt ist es plötzlich eine "prominente Stirn" und eine Frontalnahtsynostose. Ich soll erst in 3 Monaten hin, was ist bis dahin?
Am 6.9. hatte sie einen KU von 38cm (Meine Mann hatte 40cm am gleichen Tag gemessen, weil er es nicht glauben konnte). Jetzt haben wir also gerade 2 cm, nach unserer Messung.
Meine große Tochter damals im Vergleich 5cm kleiner und 1,5 kg leichter hatte den gleichen KU wie mein Möpschen jetzt.

Dann hol dir doch jetzt noch eine 2. Meinung ein. :)

Klar kann der Arzt nicht in die Kristallkugel gucken und versprechen, dass es gut wird. Aber wenn Handlungsbedarf ist, tun sie es bestimmt.

Aber schaden kann eine 2. Meinung ja nicht :)

Huhu,
Der Kleine meiner Freundin hat das. Sie waren a der Uniklinik Würzburg, dort gibt es einen Spezialisten. Ich glaube auch noch an anderen Orten. An deiner Stelle würde ich mich da schnell um einen Termin bemühen. Meine Freundin hatte einem Termin 6 Wochen später bekommen. Bri ihrem Sohn ist es zum Glück nur eine kosmetische Sache und muss nicht operiert werden. Es hört sich glaube ich meistens schlimmer an als es dann ist.
Alles Gute!

Kosmetisch würde mich nicht stören. Meine Angst ist halt, dass der Kopf insgesamt zu schnell verknöchert.
Ich versuche am Montag eine Überweisung zu bekommen. Bei uns wäre es dann die Charite.
Mal sehen wie es dann läuft.

Ich denke ein Spezialist ist die richtige Adresse. Diese Ops hören sich gruselig an, sind aber wohl gar nicht soo schwierig. Es kommt auch darauf an, ob es nur die stirnnaht betrifft oder alle Nähte glaube ich. Das wird schon !
LG

Hallo.
Mein Sohn hat auch eine Synostose. Allerdings der Sagitalnaht. Bitte holt euch eine Zweit/Drittmeinung einer Fachklinik ein. Die meisten Kinderärzte kennen sich damit nicht aus. Fachkliniken wären unter anderem Würzburg, St. Augustin, Berlin oder Heidelberg. Es gibt noch ein paar andere hohe Fallzahlen sind wichtig.
Falls du bei Facebook bist. Es gibt dort eine ganz tolle Gruppe.
Außerdem kann ich dir die Seite der Kraniohelden empfehlen. Dort findest du jede Menge Infos.
Alles gute für euch.

Danke Tinimia für die Info.

Habe damals bei der großen leider schon festgestellten müssen, dass Kinderärzte manche Sachen nicht oder erst spät erkennen.

Komme zwar aus der Medizin und verstehe auch viel aber bei speziellen Dingen bin ich ratlos und hoffe auf Erfahrungen von anderen.

Darf ich fragen wie dein Sohn behandelt und wann es festgestellt wurde.

Wie heißt denn die Facebook-Gruppe?

Ich hab die Diagnose direkt nach der Geburt bekommen. Habe aber auch in Tübingen entbunden. Dort werden regelmäßig Synostosen operiert. Er hatte die große OP mit 6Monaten. Wobei Frontalnahtsynostosen später operiert werden.
Die Gruppe heißt Kraniosynostosekids in Deutschland.
LG

Top Diskussionen anzeigen