Herpes die 1000ste...

Hallo ihr Lieben. Meine kleine ist fast 4 Wochen alt. Leider tragen mein Mann und ich den lästigen herpes Virus in uns. Momentan sind wir, Gott sei dank, vom akuten Herpes verschont. Aber wir haben die tolle Jahreszeit sie es schnell hervor lockt. Nun mal eine Frage. Im Internet ließe man ja alles und Mr. Google schürt richtig die Angst. Also, mal an die Mamas. Wer hat denn schon mal beim Kinderarzt nachgefragt? Wie lange kann es richtig gefährlich sein? Wer hatte schon Erfahrung bei seinem Baby?

Lg

Die Flüssigkeit aus den akuten herpes Bläschen ist ansteckend.
Keine Bläschen, keine Ansteckung.

Achso ich hatte sogar akut herpesbläschen als mein kleiner ca 6 Wochen alt war.
Hab mir aciclovir aus der Apotheke geholt, den kleinen nicht geküsst & nicht gekuschelt. Gestillt mit Mundschutz und viel händedesinfiziert. Alles gut.

Ja, das weiß ich ☺.

Aber mich interessiert wie lange es gefährlich sein kann. 😉

weiteren Kommentar laden

Soweit ich weiß sind die ersten drei Monate am gefährlichsten. So wurde es mir von unserem Kinderarzt erzählt. Aber wenn man Vorsichtsmaßnahmen bei einem Lippenherpes ergreift wie Händedesinfektion, Pflasterpad auf dem Bläschen und natürlich nicht küssen dann ist die Infektionsgefahr sehr gering.

Solange das baby nicht mit mit dem Herpes in Berührung kommt, kann nichts passieren.

Ich hatte den ersten als unser 3 Wochen alt war.
Immer Hände gewaschen und Pflaster drauf.
GLAUB bis zum ersten Lebensjahr ist es gefährlich.

Top Diskussionen anzeigen