Wer weiß Rat

Hallo👋

mein kleiner Spatz ist heute genau 3 Wochen alt. Die ersten 14 Tage, hat er nach seinem Fläschchen, geschlafen in seiner Wiege ohne Probleme. Jetzt reißt er die Augen auf, sobald ich ihn ablegen möchte oder er wacht nach ein paar Minuten auf und weint bis ich ihn wieder halte. Auf meiner Brust schläft er 3-4 Stunden am Stück. Ich genieße das natürlich auch aber so komme ich leider zu nichts 😅 wenn ich ihn kurz ablege um mir mal einen Kaffee zu machen oder auf Toilette zu gehen, ist er gleich wieder wach.
Gibt's da einen Trick? Hat jemand dasselbe Problem und einen Rat? Legt sich das wieder?
LG Red84 mit Krümelchen Dante💚👶

Das ist ganz normal. Sobald sie eine lage veränderung spüren und die körperwärme fehlt wachen sie auf. Versuch ihn mal an ein kirschkernsäckchen zu kuscheln oder so. Eine weitere möglichkeit,die ich gemacht habe wäre, dein kind schon in der wiege oder ähnlichem zum einschlafen zu bringen zb durch rhythmisches popoklopfen oä

Danke, werde ich mal versuchen

Es ist normal und vergeht auch irgendwann wieder 😊.
Trick: Schaff dir ne gute Trage oder ein TT an, dann hat dein Baby deine Nähe und du die Hände frei!

Hab ich auch schon dran gedacht mit ein TT anzuschaffen 😊

Werde mich mal informieren wegen einer Tragetasche. Die Hände frei zu haben wäre für den Anfang mal nicht schlecht 😅 mit dem Duschen warte ich momentan auch immer bis mein Mann von der Arbeit zurück ist

Das ist ganz normal. Meine Motte ließ sich GAR NICHT ablegen 😂 ich hab es akzeptiert. Hatte sie viel im Tuch. Damit kann man auch aufs Klo 😂

Wenn mein Mann kam hat er übernommen.

Jetzt ist sie 5 Monate und ablegen ist immer noch schwer, aber nicht unmöglich :)

Danke für deine Antwort

Haben genau das selbe hier zurzeit, unsere Maus ist 4 Wochen.
Laufe heute den ganzen Tag mit tragetuch rum da sie sonst kaum schlafen will und sofort unruhig wird😊
Das kann ich wirklich nur empfehlen.

Alles gute

Danke

Danke, das mit der Federwiege hört sich auch interessant an. Werde mich darüber mal informieren

„Hat jemand dasselbe Problem und einen Rat?“

Welches Problem? Das ist kein Problem sondern völlig normal.

Den Haushalt mit Baby in Tragetuch oder Zrage machen und akzeptieren, dass es momentan so ist.

Ich wollte dich nicht angreifen.

Es ist aber einfach genauso normal wie das Gegenteil.

Du kannst Babies nicht vergleichen.

Das einzige ist tatsächlich, es zu akzeptieren.

Es ändert sich ja eh alles immer wieder.

Ich finde es auch normal. Du kannst versuchen sie zu pucken und ein bisschen zu tragen, wenn du merkst sie wird müde, legst du sie ins Bettchen und gibts evtl. Schnuller, bis sie schläft. Perspektivisch wäre es auch gut, wenn sie nicht beim Trinken einschläft, idealerweise ist die Reihenfolge trinken/wach sein/schlafen und wieder von vorn.

Das mit dem Puken hab ich auch schon probiert, er schreit aber bloß und lässt sich nicht mehr beruhigen

Top Diskussionen anzeigen