Zum Thema verwöhnen...

Guten Morgen , und zwar mein kleiner Mann ist 3 wichen alt. Und wo besuch da war und er geweint hatze, bin ich gleich hin und habe much um ihn gekümmert. Wenn er mit ningeln oder weinen nicht aufhört nehme ich ihn hoch und kuschel mit ihm.

Da habe ich des öfteren schon gehört, dass ich ihn verwöhnen würde..und er sich das merkt.

Wie deht ihr das ?
Natürlich möchte ich auch nicht das er mich später austrickst und ich ihn ständig hoch nehmen muss.

Andererseits brauchen sie doch die nähe und Zuneigung.

LG

1

Ein Baby trickst niemanden aus. Und mit Liebe und Zuneigung kannst du ein Kind niemals verwöhnen.

Ich verstehe nicht warum das bei so vielen Menschen so verankert ist 🤦‍♀️

Schreien ist die einzige Möglichkeit für ein Baby um zu kommunizieren. Dein Kind ist gerade mal 3 Wochen alt, es ist also noch gar nicht richtig in der Welt angekommen. Es war die letzten 9 Monate in deinem Bauch, da war es eng und dunkel und gut geschützt. Nun ist es auf der Welt, wo alles so groß und hell ist. So viele Eindrücke prasseln auf ihn ein. Die einzige Sicherheit die es hat und kennt ist Mama.

Niemals werde ich verstehen wie eine Mutter von ihrem Baby denken kann, es würde die Mutter austricksen. Ein Baby kann noch nicht mal so denken, es will einfach seine Bedürfnisse befriedigt haben.

Nur ein Kind mit gefestigten urvertrauen, kann zu einem selbstbewussten und selbstständigen Menschen heranwachsen.

Ich habe meine beiden Kinder in den ersten Wochen praktisch nur getragen oder sie lagen auf mir. Und mein Sohn ist mit seinen 7 Jahren sehr selbstständig, liebevoll, rücksichtsvoll und sehr verständnisvoll. Er geht offen auf andere zu und ist sehr höflich.

4

Das hast du sehr gut geschrieben 👍🙂

2

Hallo,
lass dich nicht verunsichern. Ich kenne solche und ähnliche Sprüch selbst aus dem Verwandtenkreis. Das kann teilweise verunsichern.
Aber wie bereits erwähnt wurde, kannst du ein Baby und Kind nicht damit verwöhnen auf seine Bedürfnisse einzugehen.
Hör auf dein Gefühl und du machst es dann sicherlich richtig.

Ich mache das genauso bei meinem Sohn und es ist gut so. Später merkst du direkt ob dein Sohn dich bei etwas austrickst in den meisten Fällen.

Mir haben immer alle gesagt, dass er noch in unserem Bett schlafen wird, wenn er groß ist. Mit 3 Monaten ist er freiwillig ausgezogen in sein Bett😅. Er hat das noch gebraucht und wollte nicht ins Beistellbett.
Ich probiere Dinge die er nicht so mag immer mal wieder und hab damit Erfolg.

Hör auf dich und dein Kind. Die Tipps wo dir nützlich erscheinen kannst du umsetzen und fertig.

Liebe Grüße
Tascha1234

3

Dein Baby ist noch viel zu klein, um irgendwas mit einer Absicht im Kopf zu machen. Wenn er hoch genommen werden möchte, dann nur, weil er Nähe braucht und nicht, weil er seinen Willen durchsetzen und dich manipulieren will. Ich durfte mir von meiner Oma auch immer anhören, dass meine Tochter ja schon ganz genau wüsste, wie sie ihren Willen bekommt. Mit wenigen Wochen. 🙄
Jetzt mit fast zwei Jahren ist sie übrigens ein superliebes Kind, das auch mit Nein umgehen kann. 😉 Seit einer Weile macht sie übrigens auch Dinge mit Absicht, um uns zu testen und ja, jetzt würde ich sie verwöhnen, wenn ich sie ständig hochnehmen und herumschleppen würde. Dann würde sie nur noch getragen werden wollen, obwohl sie prima laufen kann. Aber mit unter einem Jahr hatte ich nicht den Eindruck, dass sie sich an irgendwas gewöhnt oder ich sie verwöhne.

5

Hallo,

Ich höre solche Sprüche beim zweiten Kind immer noch. Meine Omas bringen immer die "die Muttermilch reicht doch nicht mehr"-Sprüche.

Vor allem mein Papa findet es augenscheinlich komisch, wenn ich meinen "Kängurubeutel" anlege 😂 aber er findet es auch süß, wie die Mini darin schläft und freut sich, wenn sie danach wieder gut drauf ist.

Handle nach deinem Bauchgefühl. Wenn du dich gut fühlst, ist es für euch genau das Richtige.

LG, lilapunk

6

Hi. Du kannst so ein kleines Baby nicht verwöhnen. Meine Mum meinte das mit den verwöhnen auch zu mir. Aber meine Hebamme sagte, wir sollen kuscheln was das Zeug hält. Ich kann den Zwerg so gar nicht verwöhnen. Und ich als frische Mama brauchte das kuscheln auch sehr.

Als meine Hebamme das nächste mal da war, war auch meine Mum anwesend. Meine Mum hat erstmal einen kleinen Vortrag bekommen. Zumindest hatte sie zeitweise aufgehört, mir ständig zu sagen, ich würde mein Baby verwöhnen.

Mach einfach so, wie du willst. Es ist dein Kind und deine Erziehung. Es gibt kein richtig und falsch. Was bei einem klappt ist, ist bei anderen wirkungslos.

Ich wünsche dir eine tolle Zeit mit deinem Kind

LG Miralinchen mit ihrem Dante Ragnar

7

So ein kleines baby kannst du nicht verwöhnen. Es braucht dich jetzt ganz besonders, alles ist neu und dann ist auchnoch besuch da und unruhe. Klar ist dein baby damut überfordert. Durch das weinen zeigt es halt an das es sicherheit braucht.

Würde man sagen das sich erwachsene nicht in den arm nehmen dürfen damit sie nicht verwöhnt werden? Wir sagen doch auch mal das wir in den arm genommen werden wollen. Ob verbal oder nonverbal.

Das ist der größte quatsch mit dem verwöhnen... sei für dein baby da es kommt nicht als manipulatives wesen zur welt.

8

Ein Baby ist von seiner Gehirnentwicklung her noch gar nicht in der Lage, planvoll zu handeln, was notwendig wäre, um dich auszutricksen.
Es kann nur sagen (durch Schreien), dass etwas nicht ok ist.
Bitte nie schreien lassen!

9

Hallo.
Lass dich nicht verrückt machen. So kleine Babys brauchen noch ganz viel Nähe. Wenn man dem Baby diese nicht gibt, dann wird es nur noch mehr weinen. Wir haben unsere Zwillinge die ersten 4 Wochen, als mein Mann noch mit zu Hause war, fast nur getragen und auf die Brust zum kuscheln gelegt. Sie werden heute 12 Wochen und ich kann sie jetzt trotzdem problemlos auch ablegen. Also ist diese Theorie vom verwöhnen und nicht mehr ablegen können absoluter Quatsch. Jetzt bin ich tagsüber allein und kann eben nicht immer beide gleichzeitig hoch nehmen. Wenn der eine Zwilling gefüttert wird, muss der andere warten. Das heißt aber nicht, dass ich ihn/sie schreien lasse. Ich lege den 2. Zwilling dann neben uns und rede mit ihm/ihr usw., das beruhigt schon sehr.
Manchmal, wenn sie im Bettchen liegen, geh ich erstmal nur hin und streichel und rede um zu beruhigen. Manchmal hilft das schon. Wenn nicht, wird das Baby eben nochmal hoch genommen und in den Schlaf gewiegt.
Die armen kleinen können sich ja nicht anders äußern. Da tut mal der Bauch weh, mal sind sie müde und finden allein nicht zur Ruhe und ein anderes Mal wollen sie eben auch nur bei Mama oder Papa sein. Was nicht bedeutet, dass man sie verwöhnt. Man kann niemanden mit Nähe und Zuneigung verwöhnen.
Hör einfach auf deinen Instinkt. Du weißt am Besten, warum dein baby weint und was es jetzt braucht. Es dauert eine Weile, bis man sein Baby richtig versteht. Meine kleine weint zum Beispiel manchmal im Schlaf. Musste ich auch erstmal verstehen. Wenn ich sie dann hoch nehme, mache ich es nur schlimmer, weil sie aufwacht🙈 Für andere sieht es bestimmt so aus als würde ich sie weinen lassen. Aber sie schläft dann eben ganz selig weiter.

Ich würde meine beiden niemals schreien lassen. Die einzige Situation, wenn sie mal 5 Minuten schreien müssen ist, wenn ich auf Toilette bin 🙈 aber für seine natürlichen Bedürfnisse kann ja keiner was 😅

Du machst das schon richtig. Ich habe zum Glück eine Familie, die das genau so sieht und bei Feiern dann eben die Oma, Uroma oder sonst wer, einen Zwilling nimmt und tröstet. 😊 Durfte mir zum Glück noch nie anhören, dass ich es schreien lassen soll.

10

Du machst das instinktiv schon richtig, in dem du „automatisch“ auf dein kleines, hilfloses Baby reagierst.
Babys kann man mit Liebe/Nähe/Zuneigung/Kuscheln etc nicht verwöhnen.

Alles Gute für euch!

Top Diskussionen anzeigen