Baby mag keine anderen Babys

Liebe Mamis vl habt ihr ja Rat:

Mein Sohn 10 Monate mag anscheinend keine anderen Babys :/ ich hab eh schon gelesen, dass dies öfters vorkommt aber gibt sich das dann irgendwann von selbst ?
In größeren Gruppen sitzt er nur bei mir so quasi als Schutz ( obwohl er die Babys schon seitdem er 3 Monate ist kennt ) und auch wenn nur ein Baby da ist scheitert das spielen immer daran das er raunzig wird und sich dann richtig reinsteigert und wir eig immer gehen müssen ... beruhigen und ablenken funktioniert dann auch nur kurz bis es eben wieder losgeht :/

Mit erwachsenen und älteren Kindern spielt er so fröhlich und auch alleine ist er fröhlich und macht Faxen mit mir , papa, Omas usw.

Mich nerven halt svhon auch die Blicke die man dann kassiert wenn er eben immer so grantig wird :/ aber gar nicht mehr mit anderen Mamas treffen is halt auch für mich sehr fad!

Hat er Erfahrung wann sich das gibt ?

1

Völlig normal 😊 in dem Alter können die Babys noch gar nicht „spielen“, das kommt erst später. Mein Sohn wird Ende Juli 2 und erst seit kurzem spielt er richtig mit anderen. Und mit älteren klappt das viel besser als mit Gleichaltrigen. Die älteren geben einen Ton an und er macht halt mit während die Gleichaltrigen aneinander vorbei kommunizieren 🤷🏻‍♀️. Und in dem Alter sind sie motorisch ja auch oft nicht gleich alt. Manchen Babys macht es einfach Angst, wenn ein anderes auf es zu kommt und es nicht „ausweichen“ kann. Noch dazu muss dein Baby die anderen ja nicht zwingend sympathisch finden 😊

Lg Tashi mit Cameron 23 Monate und Lynn-Marie 7 Wochen

2

Hey, bei meinem Sohn (1 Jahr) ist das auch so. Von weitem lacht er jeden und alles an aber sobald ihm ein Baby zu nah kommt wird er richtig wütend /verzweifelt und kreischt und weint.
Bei uns ist es glaube ich so, dass ihm seine Altersgenossen lange motorisch überlegen waren. Er krabbelt noch nicht so lange und andere haben sich dann an ihm hochgezogen ohne dass er "fliehen" konnte. So hatten wir es interpretiert. Jetzt kann er allerdings weg 😅
Unser Kinderarzt meinte bei der u6 dass halt Kinder verschiedene "Abwehrreaktionen" haben. Ein Baby weint, das nächste wird wütend, manche beißen sogar, wieder andere krabbeln hinter Mamas Bein und ganz andere sind halt mehr so dass ihnen das gar nix ausmacht.
Bei uns ists jetzt manchmal schon etwas besser geworden.

Ich habe mir angewöhnt mein Kind nicht sofort panisch hochzunehmen und von den anderen Kindern wegzunehmen (hab ich bis vor kurzem getan). Denn so suggeriert man ihm dass es wirklich schlimm ist. Ich probiere es nun erst mit einer sicheren positiven Ausstrahlung und signalisiere ihm dass alles okay und normal ist. Das hat bisher auch ein paar mal funktioniert und er ist dann weggekrabbelt oder hat das andere Kind etwas weggedrückt.

Lg juju

3

Ja sie sind ihm derzeit alle motorisch überlegen also wird eh daran liegen :/ er robbt derzeit nur... hoff echt das es besser wird wenn er mitkommt und weggehen kann wenn er will aber so wie er verhält sich halt echt keiner aus unserer Gruppe ...

4

Hey, sei nicht traurig. Ich bin vor 3 Wochen mit Tränen in den Augen aus der Krabbelgruppe raus genau aus dem Grund. Und jetzt die letzte Woche wars schon viel besser. Vielleicht ist dein Kind auch sensibel?
Mein Kind zb ist ein wunderbarer sensibler kleiner Mensch, der zwar motorisch nicht so fit war aber sehr genau beobachtet und dabei Spaß hat. Man sieht richtig dass es in seinem kleinen Köpfchen rattert.
Und seien wir mal ehrlich, wenn du sitzt und ein anderer Erwachsener kommt und greift dir grob ins Gesicht oder zieht sich an dir hoch, wärst du auch nicht begeistert.
Es wird sicher besser. :)
Lg juju

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen