Faden konnte nicht ganz entfernt werden - Erfahrungen

Hallo,

meine Prinzessin musste am 12.11. per KS geholt werden. Laut der Belegärztin damals solte der Faden nach 10 Tagen gezogen werden. Da ich keine Hebamme hatte, machte ich einen Termin bei meiner FA. Alles schön und gut.
Meine FA hat dann auf der einen Seite der Narbe den Knoten abgeschnitten (der Faden ist daraufhin laut meinem Mann in der Narbe verschwunden). Dann hat die FA auf der anderen Seite gezogen. Ich kann nicht beschreiben wie schrecklich sich das angefühlt hat. Meiner ganzer Bauch hat sich dabei auf die Seite verzogen und der Faden ging nicht raus. Auch nach zwei weiteren Versuchen nicht.
Leider habe weder ich noch mein Mann schnell genug reagieren können und meine FA hat einfach den Faden auch auf dieser Seite soweit wie möglich gekürzt. Auch hier hat sich der Faden wie ein Gummi zurück in die Narbe zurück gezogen.
Resultat: Ich habe nun ein noch ziemlich langes Stück Faden in der Narbe :-(
Nun sind weitere 4 Wochen vergangen...ich hatte ja die Hoffnung, dass der Faden sich von allein herausarbeitet. Macht er leider nicht. Die Narbe ist aber auch gut verheilt.
Heute habe ich nun noch mal einen Kontrolltermin bei der FA. Habe nun große Angst, dass sie da doch noch mal ran möchte. Sie sprach auch letztes Mal davon die Narbe eventuell noch mal zu öffnen :-(

Hat jemand auch schon so eine Erfahrung gemacht?
Hat es sich entzündet?
Muss der Faden unbedingt raus?

Ich würde mich sehr über Eure Erfahrungen freuen!

Eine etwas verzweifelte Faden-Geplagte :-(

1

Hallo!

Kann dir leider nicht helfen, aber wünsch dir dass es nicht aufgemacht werden muss 🙊 da zieht es mir beim Lesen schon alles zusammen 😳

Ich wurde bei meiner Geburt auch genäht aber die Fäden haben sich selbst aufgelöst, war allerdings ne andere Stelle 😅

Alles Gute!!! 🌸

4

Hallo,

vielen Dank für Deine lieben Worte :-)

2

Huhu, ruf mal in dem Krankenhaus an und frag mal nach, was in deine Akte steht ob es resorbierbare( selbstauflösende) Naht benutz wurde! Dann ist es nicht schlimm, dann löst der Körper es von selbst auf. Wenn es nicht resorbierbare sind, mmm da musst nachfragen was schlimmstenfall gemacht werden muss. LG

5

Hallo,

nur die unteren Schichten wurden mit einem selbstauflösendem Faden genäht. Die obere Hautschicht nicht, das ist so ein blauer dicker Faden!

3

Ich hatte auch einen Kaiserschnitt und meine Hebamme hat auch nur den Knoten abgeschnitten. Der Rest hat sich von alleine aufgelöst und man musste nichts weiter machen. Soviel ich weiß wird nur noch so ein Faden hergenommen der sich selbstauflöst. Lg alles gute weiterhin.

6

Hallo,

vielen Dank für Eure Nachrichten
:-)
Der FA hat nichts gemacht. Da die Narbe gut verheilt ist, bleibt der Faden nun einfach wo er ist.
Irgendwie kein schöner Gedanke!?

Ich hoffe nun jetzt einfach mal das der Faden Ruhe gibt!

7

Ich bin Krankenschwester und ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass die Ärztin seelenruhig bleibt, wenn ihr ein Faden verlorengeht. Denke auch, dass es ein selbstauflösender ist. Was hat sie eigentlich dazu gesagt, bzw hast du nachgefragt, was mit dem Faden passiert?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen