Blöde Hörscreening

Hallo,

Also mein Problem ist, dass dieser blöde Hörtest bei meiner kleinen Maus nicht funktioniert! Wir waren schon 3 mal im KH und er schlug nie an! Gestern hatten wir eine weitere Untersuchung, die aber nicht durchgeführt werden konnte, da die kleine nicht mehr einschlafen wollte (ist jetzt auch schon 3 Monate alt). Leider sind die im KH alles andere als einfühlsam- die sagen z.B. auf meine Aussage, dass unsere kleine auf Geräusche reagiert: „dass sagen alle Eltern, deren Baby nichts hört“ oder „wollen Sie schuld sein, wenn ihr Kind hinten bleibt, weil es in der Schule nichts hört“ oder die kleine hat mit dem Arzt „geplaudert“ und dann wurde wieder von der anderen gesagt: „dass ist eine Phase, dass machen alle Babys, egal ob sie was hören oder nicht“ - das finde ich garnicht nett, denn in dieser Situation möchte ich alles andere hören, außer ihre blöden Aussagen! Auf jeden Fall haben wir in 2 Wochen wieder einen Termin, da darf sie dann !6h! nichts essen, dann bekommt sie etwas, dass sie einschläft und dann wird der Test gemacht! WIE SOLL ICH BITTE MEINEM KIND DAS GERADE MAL 3 MONATE IST, BEIBRINGEN, SIE DÜRFE JETZT NICHTS MEHR TRINKEN. Hat da jemand Erfahrung mit??? Irgentwie bin ich total am verzweifeln und denke mir jetzt, ich hab mir das alles nur eingebildet, dass die kleine Maus auf Geräusche reagiert...

Danke für eure Meinung!

1

Was bedeutet denn "das Screening schlägt nicht an"?
Und klar will man nicht hören, dass mit dem Kind was nichtvin Ordnung sein könnte, aber die sagen das ja nicht, um Dich zu ärgern. Vielleicht sind sie "wenig einfühlsam", weil Du ein bisschen trotzig wirkst.

2

Er war halt nicht positiv...

Trotzig würde ich nicht sagen, nur besorgt und auch ängstlich, ist ja nicht verboten ;)

3

Naja, Dein Beitrag klingt weniger nach Besorgnis als danach, dass Du die Kompetenz des Personals im Krankenhaus anzweifelst. Schließlich empfindest Du das Verhalten Deines Kindes als ganz normal und Du findest ihre Bemerkungen zu Deinem Kind doof. Vermutlich hat das Personal im Krankenhaus aber mehr Erfahrung mit hörgeschädigten Kindern.

4

Hey
Ich arbeite in einer großen HNO Abteilung im Bereich vom OP und kann von meinen Erfahrungen berichten. Zum Thema 6 Stunden vorher nichts trinken: der Magen deiner Maus muss leer sein für die Untersuchung, da sie was zum Schlafen bekommt, was einer leichten Narkose gleicht. In diesem schlafzustand, kann es bei gefülltem Magen zum erbrechen kommen und dein Kind kann das aspirieren (die Nahrung gelangt in Luftröhre und Lunge), da dein Kind beatmet wird bzw im Schlaf erbrechen könnte. Das kann von einer Lungenentzündung bis hin zum ersticken schwerwiegende folgen haben. Lass dich richtig aufklären von den Ärzten, dann kannst du dir Tipps holen, wie du die vorgeschriebene Zeit überstehst. Wenn du vorher und hinterher auf Station bist, kann deine kleine evtl auch eine Infusion bekommen um nicht zu dehydrieren. Es wird hart, weil dein Kind nicht versteht, warum es nichts zu essen bekommt, aber das schafft ihr.
Ansonsten: bei meinem Sohn (4 Monate) hat das screening auch nicht funktioniert. Waren mehrmals im Krankenhaus und beim HNO Arzt. Dann wurde ein großer hörtest gemacht und wir haben über 4 Stunden gekämpft, dass er schläft, was er in der Zeit total uncool fand. Zum Glück hat er trotz das er wach war beim mir auf dem Arm still und die Messungen konnten so auch am wachen Kind gemacht werden. Am Ende war alles gut und mein Sohn hört normal. Bei diesen Untersuchungen heißt es nicht, dass dein Kind gar nichts hört, es kann auch sein, dass eine einseitige Beeinträchtigung vorliegt oder es schlechter hört. Deine kleine reagiert und das ist schonmal ein gutes Zeichen. Trotzdem würde ich es an deiner Stelle alles sehr ernst nehmen, alles kann sein, aber nichts muss sein... Je eher eine Beeinträchtigung festgestellt wird, umso besser kann behandelt werden. Horstörungen können schwerwiegende Folgen und zu Beeinträchtigung in der Sprachentwicklung und geistigen Entwicklung führen...
Meine große Tochter hatte Flüssigkeit hinter dem Trommelfell und hatte Probleme mit dem Sprechen. Der Arzt meinte nur, dass ich mir mal jeweils einen Finger ins Ohr stecken soll, so wie ich in diesem Zustand höre, hört meine Tochter dauerhaft. Es wurde behoben und sie konnte alles aufholen. Mit dem Gehör steht und fällt soviel in der Entwicklung.
Es ist eine anstrengende Zeit, auch wir waren jetzt fast 4 Monate deswegen nur bei Ärzten und Untersuchungen, umso schöner ist es, wenn man weiß was ist oder gar alles in Ordnung ist.

Es ist jetzt ein ziemlicher Roman geworden, aber ich hoffe es hilft dir etwas. Wenn noch Fragen sind, her damit :)

LG projekt-schlumpf mit Prinzessin (4 Jahre) an der Hand und Prinz (4 Monate) auf dem Arm

5

Hey, vielen dank für die Infos!! Da kennt sich eine aus ;) jetzt kann ich mir auch ein bisschen Vorstellen, wies ablaufen wird...

Danke LG

6

Bei uns hat der Hörtest im KH und beim KiA auch auf einer Seite nicht funktioniert. Hatten dann 2 mal den Hörtest, den du wahrsch meinst (nämlich eine BERA) beim niedergelassenen Pädaudiologen und dann noch 2x in der Uniklinik. Jedes mal musste unser Sohn schlafen. Haben es mit Spontanschlaf hin bekommen weil ich es auf keinen Fall mit Schlafmittel machen wollte. Wir hatten die Termine früh morgens, haben ihn wach gehalten und dann in die trage gepackt und dann ist er eingeschlafen. Aber es war schon sehr stressig für uns und für ihn!

weitere Kommentare laden
7

Sei mir bitte nicht böse, aber es gibt Babys die haben Krebs und werden ständig in Narkose gelegt, wo sie 6 Stunden nüchtern bleiben müssen. Das jüngste Baby, welches ich kennengelernt habe, war 2 Monate alt. Es wird schreien und deine Nerven werden zum zerreißen gespannt sein, aber ihr müsst da nur einmal durch. Danach wird sie ganz normal wieder trinken dürfen. Zur Not kannst du ihr auch ein ganz bisschen Wasser geben. Denn Wasser geht bis 4 Stunden vor dem schlafen legen. Alles gute euch.

11

Hallo.

Wir hatten das auch.

Am Ende war es so das der kleine noch ganz viel fruchtwasser und ausgespuckte Milch in den Ohren hatte ..

Nachdem der HNO das sauber gemacht hatte funktionierte der test. Auch bei wachem Kind.

13

Jetzt berichte ich von meiner Erfahrung. Bei meinem Sohn ging das blöde hörscreening auch nicht... Auch nicht bei den vielen Terminen beim Facharzt. Es wurde ein bera test unter vollnarkose gemacht.Angeblich 100% sicher. Laut diesem test sollte unser Sohn schwerhörig sein. Also Hörgerät her... Der akustiker machte bei der Anpassung erneut einen einfachen test und sagte : Nein, er kann hören! Erneut vollnarkose für diesen 100% sicheren test... Diesmal besser ausgefallen... Im grau Bereich... Ende vom Lied : 2x vollnarkose für nichts! Riesen aufgregung. Hörgeräte bekam er, brachten aber nichts... Der jetzige hno ist der Meinung das mein Sohn hören kann, aber es ist bei ihm nicht messbar... Er hat zu schmale Ohren... Er ist jetzt 9 Jahre alt und hat noch immer keinen Richten hörtest hinbekommen... Bei unserem junior jetzt das gleiche. Test im kh nicht bestanden... Danach sollten wir zum screening... Ein Anruf beim zuständigen Amt, vom großen erzählt und gesagt wir lehnen alles ab. Dieser bescheuerte trat ist einfach zu oft falsch negativ! Nicht verrückt machen lassen! Ihr Eltern merkt ob er hören kann oder nicht... Und wurde gesagt er ist schlau.. Er merkt worum es geht... Die Logopädin hat extra ganz lauter und mit den Rücken zu ihm Anweisungen gegeben die er alle richtig ausführte.... Noch ärgert dieses System. Vollnarkose! Angeblich 100% sichert! Das ich nicht lache! Sorry, musste das los werden.

14

Bei einem neun Jahre alten Kind merkt man doch aber ob es hört oder nicht. Das merkt man doch schon in der Entwicklung. Also solltest du doch inzwischen genau wissen, ob dein Kind richtig hört, oder ob er Probleme hat.

15

Nein nicht unbedingt. Mein Sohn ist sprachbehindert... Keiner weiß woher es kommt und es ging hier ja auch um die Tests im baby alter...
Ob er richtig hören kann oder nicht kann keiner sagen. Wir gehen alle davon aus, aber richtig weiss es niemand. Nach unzähligen Tests haben die Ärzte und wir dann auch aufgegeben. Wir sind als Eltern allerdings sehr schnell der Meinung gewesen das er hören kann.... Ich erzählte nur meine Erfahrung, da der TE auch gesagt wurde, dass man das als Eltern nicht einschätzen kann. Manchmal sind auch die sogenannten Experten nicht allwissend.

Top Diskussionen anzeigen