Defloretten - ja oder nein????

Guten Morgen!

Würde gerne wissen, ob ihr euren Kleinen diese Defloretten gebt?!?! Habe im Krankenhaus danach gefragt, ob ich die nicht aufgeschrieben bekomme, da sagte die Hebi nur, dass sie die Tabletten nie den Kindern geben.

Hab auch schon manche gehört, die die Tabletten generell nicht geben, andere widerrum sagen, es sei wichtig, dass die Kleinen diese Tabletten bekommen.

Was ist denn nun richtig??? Geben oder nicht???

LG Nicole + Cedrik (28.07.06)#blume

1

Ich gebe D-Fluoretten, ist in meinen Augen wichtig für die Zähne und gut gegen Rachitis.
Manche Babies reagieren wohl mit Verstopfung auf die Tabletten - dann muss man schauen, was man macht. Aber schaden tun sie sicher nicht!

LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume

6

Hallo elke,
wir haben die im KH bekommen. Charlotte hat sich aber in den ersten drei Monaten furchtbar mit Bauchweh gequält. Wenn wir mal 2 Tage oder so keine Fluoretten geben haben, wurde es besser. Haben sie dann ganz weg gelassen. Wir sind super viel draussen und auch wenn in Deutschland die Sonne nicht so viel scheint, wie woanders, hab ich noch nie gehört, das jemand an Vitamin D Mangel eingegangen wäre. Und Karies beugt man vor durch Zähneputzen, ganz einfach. Ausserdem spielt da, genau wie Zahnstein auch die Veranlagung noch eine kleine Rolle. Ich hab die D Flouretten entsorgt.

LG Denise

2

hallo

ja das ist der neue stand zu D-Fluoretten . selbst zahnärzte raten im babyalter von ab . erstens geben sie mehr koliken ab oder bauchweh und 2. dieses Vitamin D bekommen die kleinen bei dem schönen sommer von allein ab bzw. kann es sich besser selbst im körper bilder . im krankenhaus wurde ich gefragt ob ja oder nein und ich sagte : nein . obwohl ich ein frühchen bekam aber ich gebe keine mehr . meine tochter bekam welche damals bis ich sie absetzte weil unser kinderarzt auch sagte : zuviel wäre auch nciht gut wegen karies was auch mein zahnarzt bestätigte . also das muß jeder für sich entscheiden .larissa hat etwas karies bekommen trotz der pillchen und für julian : nein !!und wie es sich nun anhört durch einige arztmeinungen bekommen auch einige kinder grade durch diese pillen karies . hört sich nach spinnerei an aber ich kann nur das wieder geben was mir gesagt wurde . und im babyalter benötigt man diese auch nicht . wenn man unbedingt möchte dann sollte man eher auf vigantoletten umsteigen das ist reines vit. D für säuglinge ohne fluorid .


lg diana

3

Hallo!
Also Hannah bekommt sie. Wir bekamen sie schon im Krankenhaus mit. Mein Kinderarzt meinte, wir sollen sie im ersten Lebensjahr komplett geben und im zweiten nur zur dunklen Jahreszeit und dann nicht mehr. Habe aber auch schon von älteren Kindern gehört (9 Jahre), die sie immer noch nehmen. Das finde ich nicht so toll.
LG Jessica mit Hannah

4

Hallo !
Vitamin D (Defloretten) gibt man eigentlich nur in den Wintermonaten, wenn nicht genug Tageslicht an die Kleinen kommt. Vit. D kann der Körper (auch der Babys) mit Hilfe des Tageslichts selber bilden !
Gruß Gemma ;-)

5

hallo

juchuuuu endlich auch mal einer meiner meinung :-)!!! jedenfalls was das D angeht .:-)!!


lg

9

Hallo Diana !
auch sonst desöfteren > ich meine gleicher Meinung ! #liebdrueck
Gruß Gemma

7

Ich kann mir nicht helfen. Ich meine die Dinger hätten einen komischen (unglücklichen) Namen.

8

Hallo!
aus zahnärztlicher Sicht braucht man kein Fluorid mehr in Tablettenform zu geben. Die Fluoridgaben über die Zahnpasta wirken viel besser und stärken den Zahnschmelz weitaus mehr.
Wenn das Kind allerdings Vit D benötigt, kann ich nicht viel dazu sagen. Aber für die Zähne braucht man das definitiv nicht zu geben, führt viel eher zu s.g. Fluorosen (weiße Flecke auf den Zähnen).
Schau mal bei www.dgzmk.de da gibt es eine wissenschaftliche Stellungnahme dazu.
Liebe Grüße!

Top Diskussionen anzeigen