Baby schreit/weint sehr viel

Hallo ihr Lieben.

Hat jemand Erfahrung mit einem Baby, dass sehr oft schreit/weint?

Kurz zu uns:

Meine Zwillinge sind nun 20 Wochen alt, geb. am 12.04.2018 (4 Wochen zu früh auf die Welt gekommen) und eines meiner Mädchen hat seit 7 Wochen Schreianfälle, die immer häufiger werden, mehrmals am Tag.

Wir waren bereits beim Osteopathen -  dieser hat nichts feststellen können.
Es wurde eine Kuhmilchunverträglichkeit ausgeschlossen und sie wurde 3x körperlich untersucht und auch da konnte man (zum Glück) auch nichts feststellen.

Zur Schwangerschaft und Geburt:
Ich hatte vom Anfang bis zum Ende nur Probleme und Komplikationen in der Schwangerschaft und nach dem geplanten Kaiserschnitt wurden die beiden auf die Intensiv gebracht - wobei meine kleine Schreimaus noch 45 Min. bei mir sein durfte bevor auch sie auf Intensiv gebracht wurde. Ihre Schwester wurde leider gleich dorthin gebracht, aber es war leider notwendig.


Die Schreianfälle kommen zu jeder Tageszeit - außer Nachts. Sie steigert sich sofort ins weinen/schreien rein, überstreckt sich, ballt Fäuste und krümmt ihre Füße. Vorher zieht sie ein ihre Mundwinkel nach unten und dann gehts richtig los.
Nichts kann sie beruhigen. Ich habe sie dann immer auf dem Arm und halte sie nah an mir, dabei zappelt sie mit Arme und Beine, überstreckt sich und schwitzt extrem.
Das kann 3-4 Stunden so gehen.

Anschließend schläft sie ein - manchmal ist sie danach aber auch wach, wieder entspannt und grinst fröhlich.

Außerdem fremdelt sie auch bei anderen Leuten.
Blähungen hat sie dabei nicht und auch sonst keine Verdauungs- oder Spuckprobleme.

Ich trau mich im Moment nicht mehr aus dem Haus, denn selbst ein kleiner Spaziergang bringt das Fass zum überlaufen. Sie hat einen geregelten Tagesablauf und wird nach 1,5 Std. wach sein wieder schlafen gelegt, da sie sonst noch mehr schreit.
In der Babytrage hält sie es 15 Minuten aus, dann schreit sie leider auch darin.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Wenn ja - wie habt ihr eurem Kind "helfen" können?
Wie lange hat es gedauert?
Wie habt ihr es mit Spaziergängen oder Einladungen gehandhabt?

Ich wäre um jede Antwort dankbar.

Liebe Grüße!

1

Sind es vielleicht die Zähne.... also mein Sohn hat vor 3 Wochen auch immer wieder so Schreien anfälle gehabt..... Hat sich durch nichts beruhigen lassen....Ich hab ihn dann mal clobolis gegeben gegens Zahnen hat er seit den nicht mehr gehabt.... Er ist jetzt 17 wochen alt....

2

Danke für die Antwort. Daran dachte ich auch, aber müsste man nach 7 Wochen nicht schon etwas im Kiefer sehen?

3

Das weiß ich nicht kannst du ja vielleicht deine hebamme mal fragen.... Aber ich denke das es schon dauern kann bis die Zähne durchbrechen... und das die Zähne nur langsam koch kommen... Und die kleine das einfach nervt und auch weh tut.... Ich hab die osanit clobolis du kannst es ja mal ausprobieren.... Wenn es nicht hilft ist es vielleicht was anderes und wenn es hilft dann wäre es ja super

weiteren Kommentar laden
5

hm also das nicht mehr raus gehen wird es nicht besser machen. Beobachte ich bei mehreren im Bekannte Kreis deren Babies viel schreien, verstärkt die Unruhe aus meiner Sicht, bin aber kein Arzt, ist nur meine persönliche Einschätzung.

6

Mein Großer war auch so ein Schreibaby. 9 Stunden am Tag und das bis er 6 Monate alt war. Dann war plötzlich gut. Auch bei ihm hat nichts geholfen. Ich habe irgendwann aufgeschrieben von wann bis wann er schreit. Mir hat es gut getan zu sehen das ich nicht wahnsinnig bin, sondern er wirklich so viel geweinthat. Außerdem war ich im KH in der Schreiambulanz, vielleicht gibt es bei dir auch so etwas. Dort hat man mir vor allem geholfen mit dem Schreien klar zu kommen. Ich wünsche dir viel Kraft, irgendwann hört es auf, ganz sicher.

LG

7

Hallo.. bei ubs bewirkt pucken wunder! Schon ausprobiert?? Paar Minuten später kann ich ihn auch wieder aufmachen, den Pucksack. Lg

8

Dankeschön, das probier ich nochmal, normaler weise strampelt sie sich sofort raus- aber man es ja nochmal probieren. Danke

9

Mit ner Decke klappt es auch nicht nur mit den speziellen Fußsäcken, er brauch auch manchmal paar Minuten bis er sich beruhigt hat,meistens beruhigt er sich aber sofort. Gerne und viel Erfolg

Top Diskussionen anzeigen