Baby schaut in die leere !

Hallo,mein baby 11 wochen alt schaut viel in die leere oder dreht den kopf weg wenn man mit ihm redet. Manchmal nimmt einen auch wahr und geht mit die popillen mot aber hab das mal ausprobieren er braucht bischen bis er zb den gegenstand hat und es dann verfolgt er schaut da lieber in die leere... muss ich mir da sorgeb machen?? Lg

1

Das Baby in dem Alter kann die Gegenstände die weiter als ca. 25 cm ist noch nicht gut erkennen. Nimmt es den Blickkontakt auf? Ich würde es vorsichtshalber einem Kinderaugenarzt zeigen, damit man sicher geht, dass das Kind Altersensprechens sehen kann. Oder ist dein Kind ein Frühchen? -Dann braucht er nur mehr Zeit.

2

Nein er ist kein früchen. Ja manchmal nimmt er blickkontakt auf aber manchmal dreht er denn kopf einfach weg

3

Also für mich hört sich das völlig normal an :-).
Ich habe 3 Kinder, alle 3 zeitgerecht und normal entwickelt( heute 3,5 und 2,5 Jahre alt, keinerlei Augenprobleme)
Alle 3 schauten in dem Alter Deines Babys oft ins Leere, so kleine Babys nehmen die Welt viel durch Gerüche wahr.
Sie sehen nur wenige cm weit ( ca 30cm).
Mach Dir keine Gedanken, das gibt sich ganz von Selbst!

Viel Spaß mit Deinem Baby und viele Grüße,
Clara

weitere Kommentare laden
6

Meine Maus hat sich mit dem Blickkontakt auch reichlich Zeit gelassen.. andere Babys schauen Mama schon mit wenigen Wochen verliebt in die Augen, unsre Maus hat erst mit 13 Wochen damit richtig angefangen.. Sie hat vorher immer den Kopf weg gedreht und auch keinen Blickkontakt gesucht, wenn sie bei Fremden auf dem Arm war.
Meiner Mutter ist iwann aufgefallen (ich hatte keine Ahnung, wann einem ein Baby anguckt und dementsprechend nicht drüber nach gedacht), dass mein Baby sich gar nicht für Gesichter interessiert...nicht mal für das von Mama.
Ich hab das gegoogelt und war völlig fertig... von Autismus, Hypersensibel bis Wahrnehmungsstörung bekommt man alles dazu zu lesen!

Irgenwann hat sie dann plötzlich doch Gesichter toll gefunden... vor allem meins. Jetzt bin ich ihre Welt. Der Papa hatte dann bissl Probleme damit, dass sie bei mir strahlt und sein Gesicht weiter gemieden hat. Aber inzwischen liebt sie seine Grimassen und schaut ihn immer schon ganz erwartungsvoll an, wenn er kommt... da bin ich erst mal abgeschrieben. Doch schaut sie sich regelmäßig um, wo ich bin und wenn ich nicht im Raum bin, ist die Stimmung ganz schnell dahin.. auch wenn sie mich kaum anschaut, wenn wir nicht allein sind.

Also wird alles schon werden! :)

7

Meine Tochter (heute 7), ist Autistin. Sie hat nur ins Leere geschaut. Nicht reagiert, bzw. mich nicht beachtet. Die Brust hat sie verweigert und kuscheln und singen, war irgendwann tabu.
Meine Tochter ist jetzt 10 Wochen alt. (Sie ist Nr. 3). Sie schaut mich interessiert an und versucht mir zu folgen. Also ganz anders, als bei meiner 2.

Ich würde es beobachten und bei der nächsten Untersuchung beim Kinderarzt erwähnen.

Top Diskussionen anzeigen