Erfahrungen über Vorstellung und Realität bezüglich Schwangerschaft, Geburt und Alltag mit Kindern
Ein Tipp vom urbia Team

Schwangerschaft, Geburt und Alltags mit Baby - Vorstellund und Realität

Ich bin mir nicht sicher, ob das hier das richtige Forum ist, aber ich versuche es mal.

Die Frage richtet sich an diejenigen von euch, die schon Kinder haben.
Wenn man sich ein Kind wünscht, hat man ja meistens schon Vorstellungen davon, wie es dann später im Alltag mit Baby/Kind sein wird. Ich vermute aber, dass man da oft eine "rosarote Brille" auf hatt und man die Arbeit/Anstrengung/Schwierigkeiten die das mit sich bringt unterschätzt.
Wie war das bei euch? Und wie bei eurem Partner?
Wie habt ihr euch die Schwangerschaft, die Geburt und die Zeit danach vorgestellt - und wie war es dann in der Realität? Waren eure Vorstellungen realistisch? Was hat euch überrascht?

Da gebe ich dir vollkommen Recht und duschen wenn der Partner da ist im rekord von 10 Minuten :D.

Nichts da mit baby hinlegen wenn es müde ist und es schläft neeein da wird nochmal stundenlang getragen, auf dem Gymnastikball gehüpft, Treppen gestiegen oder versucht mit dem Kinderwagen zu gehen :D

10 Minuten?? Du Glückliche! ;-)

Du triffst es auf den Punkt! 👍🏼
Dem ist absolut nichts hinzuzufügen!

Unique mit David (bald 9 Monate) 💙

Oh ich bin grad neidisch...also meine Tochter ist tagsüber auch meistens fröhlich am Spielen und Lachen aber nachts...sie ist jetzt ein Jahr alt und mehr als 3h am Stück hab ich seit ihrer Geburt nicht mehr schlafen können.

Oh je das ist schade. Ja wir haben viel Glück mit dem kleinen er ist sehr fröhlich und ausgeglichen.

Haben diesen schlafrhythmus jetzt seit ca 5 Wochen und es ist super angenehm. Obwohl sich das natürlich alles noch ändern kann man abwarten.

Ich drück dir die Daumen, dass der Schlafrhythmus gut bleibt :-)

Top Diskussionen anzeigen