Das erste mal bei Oma & Opa schlafen - wie lief es bei euch??

Huhu :),
wie ihr schon in der Überschrift lesen könnt schläft mein kleiner heute das erste mal bei Oma und Opa 😃. Ein wenig seltsam fühlt sich das schon an, also ich weiß das er dort gut versorgt ist & ich vertraue meinen Eltern zu 100% aber wisst ihr wie ich das meine??
Wir wollen heute Abend mit Freunden auf ein Fest bei uns in der Nähe :). Achjaaaa... bin schon gespannt & ich hoffe das alles gut läuft bei meinen Eltern.
Wie war es für euch als euer Baby das erste mal woanders geschlafen hat? Lief es gut?
Möchten jetzt auch das er öfter mal bei meinen Eltern schläft , damit er sich mehr und mehr dran gewöhnt :-)
Macht wer das auch so??

Gruß 🙋🏼‍♀️
Josi & Bennet (6 Monate ❤️)

1

Wir wollen es auch bald versuchen.
Allerdings müssen wir momentan den gerade kommenden Zahn abwarten. Wenn er da ist, soll unsere Tochter dann auch eine Nacht zu Oma und Opa. Sie macht es tagsüber schon super, alleine mit Oma und Opa. Und wir haben schon ein paar mal dort zusammen übernachtet. Von daher denke ich (wohl eher hoffen) das alles gut laufen wird. Aber ich kenne das Gefühl was du meinst. Das hatte ich, als ich 1 Tag Probe arbeiten musste und sie dann 7 Stunden alleine bei Oma und Opa war. Ich denke auch es wird schwer sein abschalten zu können. Dennoch freuen sich Oma und Opa als auch wir 😊
Wenn alles gut geht soll sie auch regelmäßig mal bei Oma ubd Opa schlafen (so alle 2-3Monate)

Lg Jenni mit Cataleya 10 Monate

4

Na dann ist sie ja eigentlich super vorbereitet :-). Bennet war auch schon ein paar mal bei meinen Eltern , also wird das schon - freue mich aber trotzdem schon auf morgen 🤣

2

Hallo Josi,

Wir haben das “erste Mal“ auch schon hinter uns... Mir ging es etwa wie dir, dass Vertrauen ist da, aber es fühlt sich merkwürdig an. Mit meiner Mutter hatte ich ausgemacht, sie soll immer mal wieder eine kleine Statusmeldung machen, einfach, damit ich sehe, dass alles gut läuft. Und das hat es, sogar besser als erwartet. Ich glaube, mir ging es dabei am schlechtesten, konnte kaum schlafen, weil mir die Maus irgendwie gefehlt hat. Aber es war auch gut, mal wieder nur als Paar etwas zu Unternehmen, sich auf ein Gespräch zu konzentrieren oder das Essen warm zu geniessen :-) uns hat es allen gut getan und seither machen wir das öfter.

5

Schön zu lesen das es so gut lief :)
Meine Ma meldet sich in Abständen immer selbst ohne das ich was schreibe 😃 wo er so am Tag mal da war hat die das auch immer schon gemacht , oder mal ein Bild geschickt 🤗👶🏼
Finde auch das man das ab und an einfach mal machen muss, was alleine als Paar. Wenn man dann Oma und Opa in der Nähe hat ist das wirklich Gold wert 😊👍

3

Ich kann dich sehr gut verstehen. Bei uns ist es nächste Woche Samstag so weit. Mein kleiner ist allerdings schon fast ein Jahr. Er ist aber ein sehr schlechter Schläfer und schläft auch nicht durch 🙈 bin mal gespannt wie das wird. Ich freue mich aber mit meinem Mann zusammen das erste mal alleine weg zu gehen.
Genieße deinen Abend
Liebe Grüße Tashi mit Cameron 11,5 Monate

6

Auch spannend :-)
Aber er war doch bestimmt am Tag auch öfter schon bei deinen Eltern oder?? Das wird werden 😊✊🏻

Dankeschön :)

17

Es wird bei meiner Schwiegermutter sein, nicht bei meiner. Aber da ist er recht oft oder sie eben hier. Vllt klappt’s dort ja sogar besser als zuhause 😅

7

Wow Respekt.
Meine ist 6,5 Monate aber über Nacht würde ich mich das nicht trauen.

Sie ist zear täglich bei Oma und Opa für 1-2 Std (gleiche Straße) und die passen auch 1x pro Woche abends auf sie aufgepasst, aber bei uns daheim.

Sie schläft gut usw..aber..ich könnte das noch nicht, eine Nacht ohne sie :(

Drück die Daumen dass alles gut geht.

8

Warum würdest du dich das nicht trauen??ich finde umso schneller gewöhnen sie sich ja daran :)

9

Weiß nicht..so mit 1 Jahr okay. Da versteht die das dann ja auch.
Aber mit 6 Monaten eine ganze Nacht wo anders schlafen...mmh..wenn sie dann doch mal nachts wach wird und mama oder Papa sind nicht da. Wollte nicht , dass sie dann vielleicht heult.

Aber das ist nur mein empfinden :)

weitere Kommentare laden
11

Wir sind da eher der Familientyp Sippschaft, Kinder aufziehen ist ein bisschen wie ein Gemeinschaftsprojekt. Wir sind oft bei meinen Eltern, die Kinder kannten von der ersten Woche an die Umgebung und die Leute. Das erste Mal dort übernachtet haben beide mit 3 oder 4 Monaten.
Ich war letztes WE mit meinem Vater in Dortmund (fast 600km Distanz), mein Mann musste arbeiten und meine Mutter hatte beide Kinder, die Kleine ist 4 Monate. Das hat völlig problemlos geklappt, aber ich bin auch weniger der Typ, der sich Sorgen macht. Wobei meine Kinder aber auch sehr unkompliziert sind, das hat sicher auch einen Einfluss.

Geniess den Abend und hör mal auf den Kopf statt das Herz. Ein Mutterherz ist manchmal etwas zu sensibel ;-)

13

Hallo :)

Unser Sohn hat mit 5 Monaten das erste Mal bei Oma und Opa geschlafen und es lief wirklich sehr gut. Er schläft ca. alle drei, vier Wochen dort und sogar durch, was er Zuhause nicht macht 😁

Ein komisches Gefühl hatte ich die drei Male bisher immer, irgendwie fehlt ja schon was ;)

Aber ich hab mich an den jeweiligen Abenden sehr schnell daran gewöhnt und konnte es wirklich genießen- abends essen gehen und durch die Straßen schlendern..herrlich 😍
Morgen sind wir auf einen großen Geburtstag 🥂

Es tut einfach mal richtig gut und solange die Kinder sich dabei wohl fühlen ist alles paletti. Wenn ein paar Tränchen kullern, ist das sicher auch nicht sehr tragisch.

Liebe Grüße und einen schönen Abend 😊

16

Ich muuuuuss dir einfach antworten, weil es bei uns letztes Wochenende so weit war :-D

Die Einzige, die nervös war, war ich.. Ich habe bis 21 Uhr im Stundentakt per SMS gefragt, ob alles gut ist, bis dann die liebevoll genervte Antwort kam :" ich habe dich und deine drei Schwestern früher zum schlafen bekommen, da ist Levi um einiges pflegeleichter.. So, und nun Handy und Kopf aus mein kleiner Nervenzwerg, Levi, Oma und Opa wollen jetzt ihre Ruhe" :-D

Ich habe ihn nach einer für mich schlaflosen Nacht (Baby hat scheinbar gefehlt) gegen 15 abgeholt.. Er hat 12 Stunden durch geschlafen und war der größte Sonnenschein der Welt 🤣

Liebe Grüße, Frense mit Levi 👶🏼 💙 7 Monate alt

20

Hi,

unser Großer ist jetzt 3 und die Schwiegereltern haben ihn schon oft ins Bett gebracht. Beim ersten Mal war er so 7 Monate glaube ich. Allerdings haben wir bis zu seinem 2. Lebensjahr im selben Haus gewohnt.
Daher hat er immer in seinem Bett geschlafen und Oma war mit Babyphone bei sich oben.
Aber bis auf ein Mal, als wir auf die Kerwe sind, hat es immer gut geklappt. Da mussten wir wieder heim.
Meine Schwiegermutter hat versucht ihn zu beruhigen, aber sie hat schnell gemerkt, diesmal klappt das nicht 😊.

Ich muss aber auch sagen, gerade, dass es da nicht geklappt hat, hat es mir noch Mal leichter gemacht, da ich dann zu 100% sichr war, dass sie sich meldet. Nicht, dass ich ihr nicht vertraut hätte, aber das war praktisch noch Mal die Bestätigung des Vertrauens.
Inzwischen will er aber auch gar nicht bei Oma und Opa schlafen, lieber zu Hause in seinem Bett 😊.
Als jetzt seine Schwester geboren wurde, haben sie dann bis 3 Uhr Nachts bei uns gewartet (wir wohnen jetzt nebeneinander) bis wir vom KH zurück waren.
Mal schaun wann die Kleine dann das erste Mal von der Oma ins Bett gebracht wird. Jetzt ist sie erst 6 Wochen alt und ich stille, und bevor sie nicht 6 Monate ist gibt es kein Fläschchen 😉 Aber diesmal werde ich sicher beim ersten Mal schon entspannt sein 😁

21

Ich staune gerade über die ganzen Mini Babys, die scheinbar problemlos von Anderen ins Bett gebracht werden können.

Für uns wäre das absolut undenkbar - aber vermutlich deshalb, weil unsere Tochter mit 6 Monaten massivst gefremdelt hat. Da durfte sie der Opa nicht Mal angucken - obwohl sie ihn richtig gut kannte. Oma durfte sie immerhin auf den Arm nehmen. Aber ins Bett bringen, dass durfte bis vor einer Woche (sie ist 11 Monate) nicht Mal der Papa - und der ist rund um die Uhr Zuhause! Haben da wohl ein Sensibelchen ;) wir arbeiten vorsichtig darauf hin, dass sie während der Geburt ihrer Schwester von Oma nachts betreut werden kann (tagsüber ist inzwischen kein Problem mehr) - haben noch 4 Monate und ich hoffe es klappt. So unterschiedlich kann es also sein.

22

Das habe ich nie erwähnt , dass es einfach ist 😃😂

23

Aber andere, die dir geantwortet haben.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen