An was kann das liegen??? Verzweifelt😣

Mein kleiner wacht seid 3 Tagen spĂ€t abends bzw nachts bitterlich weinend auf und ich schaffe es dann kaum ihn zu beruhigen 😯meint ihr das liegt an der Meningokokken Impfung vom Montag???

1

Außer er hat noch Schmerzen an der Einstichstelle, nein.

2

Huhu,

Ich kann mir auch nicht vorstellen das es an der Impfung liegt, eher Zufall aber es gibt bestimmt auch andere Meinungen dazu.

Vielleicht muss er nur ein bisschen mehr verarbeiten oder kann bei denn Temperaturen schlecht schlafen auch wenn es sonst nicht stört. GrĂŒnde gibt es ja leider genug.
DrĂŒcke euch die Daumen das es schnell wieder vorbei ist und ihr entspannt schlafen könnt.

3

Google mal „Nachtschreck“, vielleicht ist es sowas? Kann wohl ab einem Alter von 9 Monaten vorkommen

6

Danke dir fĂŒr die Info ich habe das eben mal nachgelesen und ich denke das ist das, den als ich heute Nacht bzw gestern Abend zum ersten mal ihn nicht einfach nur zu mir genommen habe um ihn zu trösten sondern mit ihm auf dem Arm im hellen Zimmer rumgelaufen bin und ihm eine Flasche gemacht habe war der Spuck recht schnell vorbei.....hoffe es bessert sich bald den er tut mir immer so leid wenn er so bitterlich weint

7

Aber das Alter meines kleinen kommt nicht hin sehe ich gerade, er ist nÀmlich erst knapp 7 Monate

weitere Kommentare laden
4

Vielleicht trÀumt er schlecht? Hab ich bei meiner Tochter schon mehrfach beobachtet. Sie fÀngt dann an zu wimmern und wacht kurz danach auf und weint los und auch wenn man sie dann auf den Arm nimmt weint sie erstmal weiter und guckt sich verÀngstigt um.
Hatten wir zum GlĂŒck lĂ€nger nicht mehr...sie tat mir dann immer so leid!

5

Das mit dem schlecht trÀumen habe wir schon seid einiger Zeit da weint er aber immer nur kurz und schlÀft dann direkt weiter.....aber jetzt ist es so er weint auch im Schlaf und das ganze steigert sich so bis er richtig laut weint teilweise 20 min wo ich ihn mit nichts beruhigt bekomme.....

Top Diskussionen anzeigen