Dauerquengerin 🤦🏻‍♀️osteopath?

Hallo ihr lieben,
Meine Tochter ist jetzt 3,5 Monate alt und irgendwie nur am quengeln. Ich geb ihr ein Spielzeug in die Hand dann ist fuer ein paar Minuten Ruhe. Sobald der Ball aus der Hand fliegt geht es wieder los. Sie muss immer beschäftigt werden (mt Spielzeug, ich muss mit ihr reden...) mach ich natürlich alles auch gerne aber ich kann sie nicht mal 1/2 Minuten alleine lassen.
Jetzt les ich immer wieder man sollte dann mit dem Baby zu einem osteopath gehen? Hat damit jemand Erfahrung. Ich denk nicht dass ihr etwas weh tut. Sie schläft nachts durch und es ist auch kein weinen. Das tut sie erst wenn ich sie ne Weile quengeln lasse 😂
Aber ich komm so einfach zu nichts. Will auch nicht dass sie ständig weint nur will ich kurz an der Waschmaschine oder so bin

4

Klar muss sie beschäftigt werden. Lieg du mal quasi hilflos rum, dann fällt auch noch das Spielzeug aus der Hand und man kommt nicht ran...😊

Am besten legst du dich mal, wenn du Zeit hast, auf den Boden für eine viertel Stunde, bewegst nur den Kopf von rechts nach links, nimmst dir ein Spielzeug in die Hand und wirfst es dann aus der Hand...du darfst es dir aber nicht mehr holen, kommst ja nicht ran....und dann stell dir vor, so verbringen die Mäuse über Wochen und Wochen mehr oder weniger den Tag....das ist doch sowas von öde, oder??? Na logisch quengelt man da!!!

Ich denke nicht, dass du zum Osteopathen musst...was soll der denn machen?? Ich bin auch mit unserem Sohn mehrmals bei einem gewesen, aber aus anderen Gründen. Rumquengeln und wenige alleine beschäftigen ist hier auch dennoch angesagt. Aber dieser Hype um Osteopathie als sei es ein Allheilmittel, das verstehe ich nicht....

Algis mit Edward (6,5 Monate)

5

Das sagt zb mein Kinderarzt 😂 er sagt mittlerweile springen alle Mütter mit Ihren Baby zum osteopath. Dabei sagt er wird das weinen nach den erst 6/7 Wochen von alleine besser. Genau so war es auch bei mir.
In meinem freundeskreis habe die Mütter das Problem nicht 😂 da schauen die Babys auch gerne einfach mal ne Weile durch die Gegend. Das ist meiner kleinen viel zu langweilig. 😂

8

Ja, hier genauso....da muss man einfach durch. Obwohl ich natürlich auch immer wieder denke "Meine Güte, junger Mann, jetzt beschäftigte dich doch mal, ich muss nur eben das Brötchen essen...!" 😂

Es soll ja wirklich Kinder geben, die einfach mal nur so herumschauen...das sind bestimmt die gleichen, die dann auch einfach so dabei einpennen...
Gibt es hier nicht 😂😂

weitere Kommentare laden
1

Osteopath schadet nicht, aber ob der in diesem Fall was ausrichten kann 🤔?
Pack dein Baby doch einfach ins TT oder in die Tragehilfe, so hat sie deine Nähe, ist dabei und du kannst was ausrichten.
Oder du nimmst sie von Raum zu Raum mit.
Andererseits darf ein Baby auch mal quengeln (nicht weinen!), das bleibt bei mir als Mehrfachmama nicht aus.

2

Also ich muss dazu sagen ich War bereist bei einem osteopath aber er ist nicht auf Kinder spezialisiert und hat sie auch nur einmal hin und her gedreht und gesagt sie sei kerngesund ?!
Das Problem beim quengeln it sobald sie ca eine Minute quengelt und ich nicht reagier fängt sie richtig an zu schreien 🙄
Eine Babytrage mag sie auch nur fuer maximal 15 min 😂 ich merke schon iChat eim ganz besonderes Exemplar zuhause

3

Am liebsten ist es ihr wenn ich sie den ganzen Tag über meine Schulter schauen lasse und mit ihr durch die Gegend laufe 😂

6

Ist bei uns auch so. Aber denke das ist normal. Die sind eben aktiv und neugierig. Sie es positiv. Mir hilft eine wippe. Da trag ich sie mit in den Keller zum wäsche aufhängen, erzähl ihr immer was ich tue und sie guckt zu.
Ansonsten will sie auch am liebsten rumgetragen werden und gucken. Tuch geht nur zum schlafen, denn sie will ja richtig was sehen!
Sind halt anspruchsvoll, die kleinen!

7

Das ist bei uns auch so und ich glaube relativ normal. Meine hat die Trage auch gehasst deswegen habe ich mich damit abgefunden alles mit einer Hand zu erledigen oder dann wenn mein Partner zuhause war. Meine ist jetzt 6,5 und mittlerweile guckt sie mir auch ganz gerne mal zu wenn ich mich um die Wäsche kümmer oder koche oder sauge... klappt aber auch immer nur eine gewisse Zeit.
Mittlerweile mag sie die trage wieder, sie kann jetzt besser rausgucken und das Kopf halten ist nicht so schwer.
Ich Ärger mich, dass ich nicht zur trageberatung gegangen bin vllt hätte ich dort eine gefunden, die die kleine schon mit 3 Monaten gemocht hätte...also das könntest du mal ausprobieren

9

Nimm dein Kind mit. Krabbeldecke, Wippe, Laufstall.. lass sie dir in der Küche zugucken, beim Wäsche machen.. klar wollen die nicht irgendwo alleine in der Ecke liegen. :-)

12

So meinte ich das auch nicht, dass ich sie die ganze Zeit in eine Ecke legen mischte. Aber momentan wohnen wir auch noch auf 3 Stockwerke verteilt da ist das alles sehr umständlich. Aber das hat zum Glück bald ein Ende. Aber so ein zwei Minuten ohne quengeln, dass man sich einen Kaffee machen kann wären trotzdem schön 😂

13

Kaffee in Ruhe trinken? Was ist das?😂
Ich hab die Babybjörn Wippe immer auf den Tisch gestellt, einen Spielebogen drüber und dann mit einer Hand ab und an gewippt. So konnte ich „in Ruhe“ Kaffee trinken. 😁

weiteren Kommentar laden
15

Dein Baby verhält sich wie ein Baby, das hat alles keinen Krankheitswert und muss daher nicht behandelt werden. Schon gar nicht von einem Osteopathen, deren Definitionen von Krankheit und Heilung wissenschaftlichen Erkenntnissen widersprechen und deren Therapien sich wissenschaftlich nicht als wirksam erweisen.
Beschäftige dich mit deinem Kind, nur so kann es lernen, dies irgendwann allein zu tun. Es ist erst dreieinhalb Monate, woher soll es so etwas können? Hab Geduld, das gibt sich von allein.

Top Diskussionen anzeigen