Hilfe! Baby 18 wochen bald wird nachts wieder 2 stündlich wach!

Hallo zusammen! Mein kleiner hat nie wirklich durchgeschlafen, wobei wir schon in der ersten Nachthälfte mal 4-5 Std hatten. Aktuell meldet er sich wieder so extrem häufig, gehe am Stock. Vor allem ist es nicht unbedingt der Hunger, sondern Nuckeln wollen. ICh stille voll. Wir führen gerade beikost ein, ich hoffe ich bin schnell bei der abendmahlzeit. Icj bin fix und fertig. Kennt das jmd von euch auch? Diesen Rückschritt sozusagen?

1

Huhu,

Das hat leider nichts damit zu tun, wie dein Baby am Tag bzw. Abend isst, sondern mit der Gehirnreife. Babys schlafen die erste Nachthälfte besser als die zweite und werden wach um sich zu versichern, dass alles gut ist. Ein Baby muss dann lernen wieder alleine in den Schlaf zu finden und das hat etwas mit Reife zu tun.

Mein Sohn ist bald 10 Monate und wacht noch ca. alle 2 Stunden auf und möchte an die Brust.

Durchhalten! Ein Rückschritt ist es nicht.

LG Laura mit Lean (9 1/2 Monate)

2

😀😂😀 süß!

Solche Nächte wird es wahrscheinlich noch häufiger geben. Unser Kleiner ist fast 8 Monate, hat noch nie 5 Stunden am Stück geschlafen und ist jetzt, wo wieder Zähne kommen sehr oft wach.
Und ein Abendbrei kann da auch nichts anrichten 😀

Durchhalten meine Liebe!

3

😂 Du beschreibst gerade exakt mein Baby. Sie ist genau 18 Wochen alt und seit ein paar Tagen Dauernuckeln an der Brust und teilweise stündliches Melden in der zweiten Nachthälfte. 😴 Ab 5 Uhr ist die Nacht vorbei. Aber ändern lässt sich das nicht, außer unsere Kleinen "entscheiden" es so. 🤷🏼‍♀️
LG von einer ebenfalls übermüdeten Mama!

4

Kann man an Übermüdung sterben ;-)??? Ahhh, ich will schlafen. Tagelang, nächtelang. :-(

6

😂😂😂 Manchmal fühlt es sich tatsächlich so an. Diese Nacht bin ich im Sitzen eingeschlafen. 🙈
Ich versuch einfach jeden Tag was zu unternehmen - als Ablenkung für mich - und bei jedem noch so kurzem Schläfchen mitzuschlafen. Manchmal klappts, manchmal nicht. 😅 Irgendwann wirds bestimmt mal wieder besser, bevor wieder so eine schlaflose Phase kommt. ✊

5

Hallo!
Ich kann da meiner Vorrednerin nur beipflichten. Kinder sind unterschiedlich was das Durchschlafen angeht. Aber um die 18.Woche herum werden die meisten Kinder "wacher", da sich das Gehirn ganz stark entwickelt, sie insgesamt mehr mitbekommen (und verarbeiten müssen) und auch mehr "können" (z.B. motorisch). Dazu kommt eben auch dass das wieder einschlafen wieder neu gelernt werden muss. Also alles in allem nur ein scheinbarer Rückschritt, eigentlich ein großer Entwicklungsschritt nach vorn!!
Ich selbst habe 3 Kinder, der Kleinste ist jetzt 19 Wochen alt und wir haben ähnliche Auffälligkeiten (nachts häufiger wach, am liebsten Dauernuckeln an der Brust - ich stille auch voll), allerdings war unser Kleinster schon von Anfang an ein prima Schläfer, d.h. es ist jetzt, wo es unruhiger wird, zwar nervig, aber noch auszuhalten. Von meinem Zweiten kenne ich das wie du es beschreibst, teilweise noch schlimmer. Er hat nie länger als 3 Stunden geschlafen und ab dem 4. Monat kam er teilweise jede Stunde. Ich weiß also genau, was du meinst von wegen am Stock gehen... Man fühlt sich wie ein Zombie nach solchen Nächten... du Arme!
Leider kann man da auch nur sagen, dass es mal wieder "eine Phase" ist, wie lange die geht, kann dir keiner vorhersagen. Bei meinem Zweiten hat sie ungefähr ein halbes Jahr gedauert. Allerdings hatte ich die Vermutung, dass ihm die Rotaviren-Impfung nicht bekommen hat und er deshalb nochmal mehr zu schaffen hatte in der Nacht. Nachdem die 3 Impfungen durchwaren wurde es zumindest etwas besser. Auf die Beikost-Einführung und den Abendbrei hatte ich auch gehofft, das hat aber gar keinen Unterschied gebracht. Auch nicht bei meiner Großen, die eine bessere Schläferin war als der Zweite. Und ich dachte immer, es läge am Stillen (von wegen Flaschenkinder schlafen schneller durch und so), aber ich habe alle 3 gleich lange voll gestillt und unser Jüngster hat von Anfang an fast durchgeschlafen, während die anderen beiden länger gebraucht haben, bis sie wirklich durchgeschlafen haben.
Ich drücke dir die Daumen, dass ihr bald wieder eine entspanntere Phase habt!!!! Und wünsche dir bis dahin gute Nerven und viel Kraft!#liebdrueck

7

Der Abendbrei wird daran nix ändern. Halte durch. Bei uns haben solche richtig schlechten Phasen immer nur 1-2 Wochen gedauert.
Stillst du im Liegen? Dann könntest du weiter schlafen.

8

😂😂 gewöhn dich schonmal dran 😄 Die meisten Babys/Kinder schlafen schlecht. Ich hab 2 von solchen Schläfern und heute Nacht hab ich in 3 Verschiedenen Zimmern mal ne Stunde geschlafen.. Und das geht seit 3 Jahren so. Mein Stock ist schonvöllig abgelaufen 😄

9

Hi!
Ich bin heute tatsächlich hier zum gucken rein,weil ich dachte "mal gucken,ob das noch jemand so hatte ".....
Und zack,das hier hätte ich schreiben können:
Meine Tochter ist knapp 18 Wochen alt.
Wir waren schin bei 1x die Nacht maximal 2x.ich hatte sogar die heimliche Hoffnung so ein Wunder weiter erleben zu dürfen und ans durchschlafen geglaubt und ------- heute Nacht die erste Phase knapp 5 Stunden bis 0:30 uhr und dann wirklich spätestens alle 2 Stunden.und dann bei der ersten Brust schon direkt feste eingenickt,aber kein ablegen,kein auf mir bei mir neben mir mit mir schlafen.
Die Beine fliegen im Moment aber auch nur durch die Luft und drehen uns im beistellbett wie ein Propeller....
Irgendwann haben wir dann wohl doch aneinander geschlafen ab halb 6.

Wir schaffen das!!!!!

10

Ihr armen, hört sich schwer nach 19 Wochenschub an. Bin da auch am Stock gegangen. Hat sich fast 4 Wochen gezogen, dann war Ruhe. Das war bei uns auch der wirklich schlimmste Schub.

Haltet durch 🍀🍀🍀

Vg 🤗

11

🙌 du bist nicht alleine! Es ist wahrscheinlich der Schub! Meiner ist jetzt 5 Monate alt und läuft seit ca. 3 Wochen so.
Manchmal will er auch nicht trinken, sondern kurz zu uns ins Bett und dann zurück in Seins mit Mobile 😳🙈 hoffe auch, dass es bald vorbei ist...und er wieder durchschläft

Alles Liebe

Anna und Daniel im Arm 5 Monate alt

Top Diskussionen anzeigen