Silopo - Gefrustet

Hallo zusammen,

ich muss es mir mal von der Seele schreiben. Bin total gefrustet.

Wir haben das Zuckerfest und besuchen unsere älteren Mitmenschen, Freunde und Verwandte. Ich habe eine Tochter im Alter von 9 Monaten. Sie isst schon wirklich super gut und ist ein aufgeschlossenes Kind mit einpaar kleinen Wehwehchen. Wie jeder also.

Seit gestern sind wir viel unterwegs. Ich achte sehr auf das Wohlbefinden meiner Tochter. Dazu gehört auch ein gesundes abwechslungsreiches Essen und versuche so gut es mir gelingt auf ihre Bedürfnisse einzugehen.

Es ist Zuckerfest und überall gibt es süsskram, baklava und so weiter. Jeder will ihr süßes Zeug in den Mund stecken. Ich hasse es. Wenn ich dann was sage werde ich als Helikoptermutter betitelt. Hääää ?! Wieso muss mein Kind das noch so klein ist schon mit Zucker vollgestopft werden. Sogar Eis wurde ihr angeboten. Ich bin geschockt das es überhaupt den Leuten in den Sinn kommt ihr so etwas zu geben. Ich würde übertreiben und letztendlich würde sie es ja eh irgendwann mal essen. Ja und? Irgendwann klar, aber jetzt kann ich es noch beeinflussen und WIR möchte es nicht. Dann sagte eine: Ökokind! Ich würde so gerne ausrasten.

Zudem fremdelt mein Kind derzeit. Sie spielt gerne mit fremden Personen aber nur auf Mamas bzw. Papas Schoß. Von dort ist alles in Ordnung. Nach einpaar Minuten gewöhnt sie sich aber an die Personen und geht auch gern dahin. Ich sage es den Personen, dass sie ihr Zeit geben sollen bis sie sich gewöhnt. Dann wollen sie mir die kleine aus der Hand reißen und sagen sowas wie:,, Sie muss sich dran gewöhnen das sie zu fremden Personen geht!“ oder von wegen sie wäre abnormal oder ich würde mein Kind betüddeln, wenn sie mal groß wird wird sie uns auf der Nase tanzen. Na und, dann tanzt sie mir auf der Nase. Ist mein Kind! Wenn sie dann mir bzw uns aus der Hand gerissen wird, weint sie, weil sie Angst hat. Sie tut mir so leid. Natürlich nehme ich sie sofort.

Und alle wirklich aaaaaalllleee erzählen mir wie ich es besser mache. Wann hören diese Belehrungen auf. Teilweise bin ich echt beleidigt und werde sogar richtig wütend. Ich möchte mich nicht ständig verteidigen und den Leuten erzählen, warum ich es so mache. Wenn ich dann mein Mund halte, regnen die Wörter Helikoptermutter, ökotante und so rein. Ich könnte noch 100 Beispiele rein schreiben, aber ich befürchte Urbia kickt mich dann raus.

Danke fürs Lesen.

Lg Seray

1

Huhu :-)

Erst einmal: tiiiiieeef durchatmen!
Wann das aufhören wird ? Nie 😉😄. Es gibt immer Menschen die der Meinung sind sie kennen die ultimativen Tipps und nur ihre Erziehung und Meinung ist richtig.
Was du tun kannst: Ohren auf Durchzug stellen und klare Statements setzen.: Das Kind bekommt kein Zucker bevor es nicht so und so viel Jahre alt ist ; Das Kind kommt zu niemand anderem bevor es nicht mal 5 Minuten zum ankommen und warm werden hatte.

Sollen sie dich doch als Helikoptermutter oder Ökotante betiteln. Da würde ich nett lächeln, Nicken und mir meinen teil zu denken.
Es ist dein Kind und du entscheidest.

Liebe Grüße und frohes Zuckerfest (sagt man das so?🤔😄)

3

Hallo,

Danke für deine Antwort.

Ich versuche es wirklich. Ruhig bleiben immer schön lächeln. Aber es ist soooo schwer.

Jap sagt man so. Vielen lieben Dank 😘 ich habe zum Glück nur noch eine Tür. Danach bin ich durch.

2

Ist in Baklava nicht Honig 🍯? Dagegen hätte ich auch was...Honig soll man im 1. LJ nicht geben.
Und was „Helikopter-Mutter“ etc angeht, lass die Leute doch reden. Pass auf, bald kommt „Kann sie schon laufen/sitzen/krabbeln....WAS noch nicht?? Dann muss sie zur Physiotherapie 🙄“ usw usf....die Leute werden immer reden.

Warum trifft dich das so? Bist du unsicher? Je selbstbewusster man auftritt, desto weniger wird man „angegriffen“.
Außerdem ist ja Eid, da ist doch viel essen angesagt, oder?

4

Nein, aber ist in Zuckerwasser getränkt.

Ich bin absolut nicht unsicher. Es ist aber für meine Kultur etwas befremdlich wie ich mein Kind aufziehe. Bedürfnissorientiert, healthy food, Familienbett usw. Es verletzt mich auch nicht, es neeeeerrvvvt. Außer Ökotante und Kind, das fand ich schon beleidigend. Sie müssen meine Meinung nicht teilen, aber es respektieren und solche Wörter sind finde ich undpassend. Wenn ich es dann sagen, ist niemand ruhig gestellt. Einmal sagte mir jemand dann, ich würde mein Kind total falsch erziehen. Das wäre absolut nicht gesund.

Eig bin ich es gewohnt. Wir haben ein Hund der mit im Haushalt wohnt. Ein absolutes No-Go in unserer Kultur. Aber was soll ich sagen, wir sind halt zu gut Integriert 😂😂

6

Naja, aber wenn sie es nicht kennen, ist doch klar, dass dann erst recht Sprüche kommen.
Lächeln und winken, that‘s it.
Wie gesagt, lass die Leute reden!

Ich stamme aus einem kleinen Kuhkaff aus dem tiefsten Bayrischen Wald, erzkatholische Gegend und spießig bis zum Geht-nicht-mehr (schreibt man das so 🤔) - Gott sei Dank wohne ich da nicht mehr 😅.
Wir sagen gerne „Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht“....die Leute aus deiner Kultur kennen halt modernen Erziehungsstil nicht (wie du sagst), klar dass sie dann erstmal abwertend reagieren. Was glaubst du, wie wir dort blöd angegafft werden, wenn wir tragen bzw wenn mein Mann Baby im TT hat.
Aber was soll’s 😜?

5

Erkläre dich nicht. Erzähl auch nicht viel wie du was machst. Es ist halt so. Punkt!
Belehrungen überhören. Bei Beleidigungen würde ich auch ausrasten. Setz da klare Grenzen.
Ihr seid die Eltern und versaut euer Kind so gut ihr könnt!
Starke Nerven und trotzdem ein schönes Zuckerfest! Bald ist es überstanden!

9

😂
Ich weiß, es sollte sicher "Versorgt" und nicht "versaut" heißen,aber die (vermutliche) Autokorrektur ist super gut 😅😉

11

Nein, das war schon richtig so! Sagt man doch so. Jede Generation versaut ihre Kinder so gut sie kann. Deswegen.

weiteren Kommentar laden
7

Süß, Ökotante als Beleidigung. Sag doch einfach:"Danke, ich finde es tatsächlich wichtig, die Natur zu achten und zu respektieren, Du etwa nicht?"

8

Also vor dem ganzen Süßkram würde ich die Kleine auch schützen, das wollen wir für unsere Tochter auch nicht. Obst ja, Industriezucker nein.
Und die Kommentare und schlauen Ratschläge musst du wohl einfach abprallen lassen, auch wenn sie nerven. Mich nervt das auch, aber ich sage gar nichts mehr dazu außer „Jaja“. Und ich nehme mir auch immer wieder neu vor, niemandem ungefragt Erziehungstipps zu geben oder irgendwas zu kommentieren, was mich nichts angeht. 😜

10

Icb habe erst Zuckerfest gelesen und war zugegebenermaßen dann kurz irritiert über Deine tatsächliche Frage. 😅 Ich finds mega geil, Ihr seid richtige Kultursurfer. Ich hab einige im Freundeskreis und das ist nicht immer leicht mit je einem Bein in unterschiedlichen sozialen Systemen zu stehen.
👉 Ich muss Dir aber leider sagen, das Problem ist kulturunabhängig. 👈
Ich hab urschwäbische Wurzeln und mit der Sippe wie mit den Grossstadtfreunden die gleichen Probleme.

Du bist Experte für Dein Kind, stehst auch sonst seit Jahren mit beiden Beinen im Leben und kaum kommt ein Windelpops ins Spiel drehen sie alle durch. Das scheint wohl "normal" zu sein.
Mich hat das fürchterlich getroffen, gekränkt und auch geärgert. Aber ich kann nicht jeden staubigen Kopf auspusten. Die die ganz schlimm übergriffig waren denen hab ich mal deutlich eine übergebraten. Doof sind die nicht, die haben pikiert festgestellt dass sie mir da ganz unbedacht den schwäbischen Jägerzaun überrannt hatten. Das hat mir eine erste Ruhe gegeben. Spannenderweise hat sich dann irgendwann meine Einstellung gedreht und ich kann herzhaft lachen und witzeln wenn mir wieder einer dumm kommt.
DAS wiederum ist ultimativ effektiv. Insofern, so schwer es fällt, ich hab letztlich keinen anderen Vorschlag als die anderen. Was sagen, abprallen lassen, dafür hast du zwei Ohren....

Zuckerfest geht 2 Tage, du solltest es schon "geschafft" haben? Nachträglich Happy Zuckerfest. 💐

Top Diskussionen anzeigen