Wer hat auch so ein „wenig Schläfer Baby“ am Tag??

Hallo ihr Lieben :-),
mein Sohn schläft am Tag insgesamt ungefähr MAX.. 1 1/2 Stunden vertreilt .. das erscheint mir zu wenig , aber Anscheind braucht er den Schlaf am Tag nicht so 🤷🏼‍♀️. (Stehen ca. 8:00uhr auf und 19:30-20:00uhr geht’s ins Bett)
Er kann „locker“ 3-4 Stunden wach bleiben. Es ist alles eben interessanter usw. Nachts schläft er knapp 11 Stunden durch, also alles super 👍
Wer von euch hat auch so ein „wenig Schläfer Baby“ am Tag ?? Finde es teilweise anstrengend , da er oft quengelig und weinerlich ist - aber eben nicht schlafen will :D .. scheint die Entwicklung zu sein 🤔..
Beschäftigung ohne Ende sozusagen .. die letzten Tage war der „Mittagsschlaf“ 35 Minuten ... ja was kann man in der Zeit machen?!?!? 😃genau , nicht viel.
Wird sich bestimmt auch wieder ändern, das er mittags vielleicht mal länger schläft - 1 Stunde wäre jedenfalls super , aber naja was will man machen :D

Gruß :-)
Josi & Bennet (5 1/2 Monate ❤️)

1

War in dem alter bei uns genauso. 3 mal 20-30 min über Tag und nachts 11-12 Stunden durch. Seit er 7 Monate alt ist, schläft er tagsüber 2 mal 2-3 Stunden 😉 Der Schlaf wird sich noch oft ändern, mach dir keine Gedanken ☺️

LG Soliko mit Zwerg (knapp 8 Monate)

2

Ok, dann bin ich weiterhin gespannt :-D
Danke für deinen Beitrag 🙋🏼‍♀️

3

Huhu, kann mich nur meiner Vorrednerin anschließen. Das war bei uns zu dem Zeitpunkt auch so. Findet ja auch nen Entwicklungsschub statt. Das Schlafen wird sich eh nochmal ändern. Bei uns ist es gerade auch wieder ganz anders, da die kleine angefangen hat zu Krabbeln und der 4. Zahn kommt. LG

7

Ja , darüber habe ich auch gelesen .. na mal schauen :)

4

Hallo wir hier 😁
Gleiches Spielchen...
Jeden Tag...
Unsere ist knapp 6 Monate alt...
Immer nur knapp 15-20 min. am stck schlafen...
Quengelei, Theater, will immer nur beschäftigt werden und wehe, man verlässt den Raum...
Nachts schläft sie auch so zwischen 9/ 10 Std. durch, ohne Mahlzeit.
Aber am Tag ist es ne Quälerei, selbst wenn sie müde ist, will sie nicht schlafen.
Mittlerweile lass ich sie dann aber auch Theater machen, und mach dann immer ein bisschen Haushalt, das kann ja so nicht ewig gehen...
LG

8

Ja das mache ich auch ... ist eben eine schwierigere Phase , die dann demnächst hoffentlich auch vergeht :-D

14

Oh ja, das hoffe ich auch.
😁

5

Das kenne ich auch, sehr anstrengend und man kommt zu nichts. Aber ich kann mich meinen Vorrednerinnen anschließen, das Schlafverhalten (kann) ändert sich meistens noch. Seit zwei Wochen schläft mein Sohn (6 Monate)bis zu zwei Stunden in der Mittagszeit und nachmittags dann auch noch mal ne Stunde bis 90 min. Auch möchte er plötzlich in den Schlaf gesungen und geschaukelt werden, was er vorher nie wollte bzw. brauchte, da schlief er mit der Flasche ein. Jetzt wo er über Tag so gut schläft, wacht er aber nachts zum trinken auf 🤣

Er hat aber in den letzten zwei Wochen auch einen riiiiiesigen Entwicklungsschub gemacht, krabbelt von einen Tag auf den anderen durch die Wohnung, setzte sich heute das erste Mal alleine hin 😱 und möchte die ganze Welt erkunden- seine Spielzeuge sind plötzlich so uninteressant geworden 😀

9

Das hört sich gut an :) 👍

6

Hallo,
war bei uns auch lange so, 3x am Tag ca. 25-30min, oft auch im Auto, Kiwa oder so. Seit etwa 1,5 Wochen hat es sich auf 2x am Tag 1-1.15Std umgestellt. Das kam mit der größer werdende Mobilität bei uns, das scheint zu schlauchen. ;-) Mal schauen wie lang das so bleibt. Halte durch, das wird sich bestimmt noch ändern.
LG

10

Na mal schauen , ob er dann mobiler wird :) - schon spannend!!

11

Huhu!
Also als ich merkte, dass mein Baby tagsüber nicht mehr so viel schläft und irgendwann dann kaum noch, dafür aber nachts 11 Stunden, hab ich mit circa vier Monaten den Mittagsschlaf eingeführt. Die Uhrzeit variiert, aber nach dem Mittagessen geht es jeden Tag ins Bett. Sie schläft dann circa zwei Stunden, manchmal kürzer oder auch mal im Auto usw.
Sie wacht immer gut gelaunt und mit neuer Energie auf und ist nicht quengelig.
Es hat aber ein paar Tage gedauert, bis sie bereit war, mittags einzuschlafen und verstanden hat, dass wir jetzt nicht in ihrem Bett spielen 😅 mittlerweile muss ich sie nur noch hinlegen und zack, eingepennt😄
Für mich ist das super entspannt mit dem Mittagsschlaf. Hab ich Termine oder so, dann leg ich sie mal früher oder später hin, das klappt auch 👍🏼😊
Und was das früher aufwachen angeht aus dem Mittagsschlaf: versuche doch, ihn ganz sanft mit Schnuller zb wieder in den Schlaf finden zu lassen. Irgendwann schläft er bestimmt auch mal länger als ne halbe Stunde. Ich würde das mit dem Mittagsschlaf auf jeden Fall weiter ausprobieren.

Lg Jasmin

12

Genauso haben wir das auch eingeführt. Mein kleiner wird am 01.07. 6 Monate und schläft mittlerweile jeden Mittag ca. 1,5-2 Stunden in seinem Bett. Ich mache dafür das Zimmer dunkel und ziehe ihm seinen Schlafsack an. Seitdem er quasi bettfertig gemacht wird, schläft er wirklich viel besser nach dem mittagsbrei. Abends geht er meist um 7 ins Bett und schläft bis 6 Uhr morgens durch. Abgesehen vom mittags Schlaf sind meist noch 2 power naps um 10 und um 17 Uhr mit dabei.

VG

13

Hey Josi, Zwerg nächste Woche 8 Monate ist auch ein untertags Wenigschläfer. Meist 30min Powernap 3x täglich, egal ob im Kinderwagen, oder seinem Bettchen. Aber die letzten 2 Tage schlief er über 1 Stunde, wäre nicht abgeneigt wenn's so bleibt 😉 Bin schon gewohnt, alles in 20min halbwegs hinzubekommen, und aufeinmal massig Zeit 😁nachts schläft er mit meist einer Flaschenunterbrechung von 20-7 Uhr

Top Diskussionen anzeigen