Baby mit Oma allein

Hallo, hab ein paar physio Termine, die ich wahr nehmen muss. Außerdem würde ich mir Wünschen, dass meine Maus Bald 10 wochen auch mal eine Stunde mit Oma glücklich verbringen kann.
Jetzt war Oma letzten Freitag da um die halbe Stunde aufzupassen, wenn ich weg war. Meine Maus hat leider geweint als ich ging und sie bei Oma aufm arm war. Natürlich brach es mir das Herz als ich ging. Zum Glück hat sie nicht mehr geweint als ich zurück kam.
Denkt ihr für die Maus ist das sehr schlimm, oder gewöhnen sie sich so daran auch mal mit Oma allein zu sein. Am Mittwoch hab ich wieder physio und jetzt schon Angst, dass sie wieder weint wenn ich gehe.
Habt ihr vielleicht noch Tipps? Sind 10 Wochen einfach zu früh?

1

Huhu :)

Also unser Wurm wurde gerade heute wieder 3 Std von Oma Babygesittet, ich habe auch immer so ein schlechtes Gewissen das er schreien könnte aber ich denke mir, sie hat ja schließlich auch schon Kinder großgezogen und wenn es ganz schlimm ist soll sie auf dem Handy anrufen. Ich glaube manchmal liegt es an uns da wir so unentspannt sind 🙈 Zu früh denke ich nicht ich bin eher der Typ Mama der sagt Kinder sollen sich früh genug an oOmi und Opi gewöhnen :) Wenn was wäre müsste er auch zur Oma und da brauch ich mir dann wenigstens keine Gedanken machen :)

2

Ich persönlich finde 10 Wochen nicht zu früh, unserer war viel früher schon bei Oma.
Ich hab damals wie heute (fast 8 Monate) immer darauf geachtet, ihn ankommen zu lassen. Also nicht "Hallo, hier ist das Kind, bis später", sondern erst mal mit Oma Späßken machen, wenn Mama noch da ist. Und es ist immer gut, wenn meine Mutter ihn dann füttern kann. Wer Futter gibt, ist kein Feind 😂
Er sieht meine Mutter ein- bis zweimal die Woche und bleibt höchstens 5 Stunden da; eher kürzer. Das kommt aber nur ein Mal im Monat vor, wenn wir ausgehen.

Es ist doch schon mal gut, dass deine Mutter zu euch kommt. Bekannte Umgebung. Gebt ihr der Kleinen denn Zeit, Omas Ankunft richtig zu realisieren? Kommt sie also früh genug, bevor du los musst?

3

Ja, sie war schon ne halbe Stunde vorher da. Leider war das ankommen von Oma aber schon blöd. Die Maus ist nämlich so von der Klingel hochgeschreckt, dass sie erstmal fürchterlich geschrien hat und ließ sich erst mit der Brust wieder beruhigen. Das mit dem füttern ist gut. Dann pump ich mal Milch ab und die Oma soll füttern, kennt sie ja vom Papa.

4

Huhu

Auch ich denke, 10 Wochen sind nicht zu früh. Im Gegenteil 😊
Als mein erster Sohn vor 3 Jahren geboren wurde, wohnten wir noch mit meinem Eltern in einem Haus. Meine Mama unterstütze mich sehr viel, nahm oft den Kleinen wenn ich Termine hatte oder wenn ich nach einer schlaflosen Nacht gerne eine Stunde ruhen wollte. Er gewöhnte sich direkt an sie, heute ist er 3 und die beiden sind ein Herz und eine Seele, das ist wunderschön.

Unser zweiter Sohn ist nun 5 Wochen alt und auch er wird bald zu Oma gehen, wenn ich einen Termin habe. Das anfängliche Weinen kommt bestimmt, weil sie eben doch sehr an die Mama gewöhnt sind, aber so schnell sie weinen, so schnell hören sie auf. Und schon bald haben Enkelkind und Oma eine Beziehung zueinander aufgebaut und Schwupps, kaum sind sie älter wollen sie Nachmittags nicht mehr mit Dir heim, sondern bei Oma schlafen 😄

Alles Liebe für Dich 😊

7

So eine tolle Beziehung würde ich mir dann auch Wünschen!
Ich hoffe sie gewöhnen sich schnell aneinander, auch wenn sie sich nur einmal die Woche sehen!

5

Hat sie mit bekommen dass du gehst? Unser kleiner weint nämlich auch immer wenn mein Mann oder ich gehen und wir uns an der Tür verabachieden😅 jetzt gibt's im Wohnzimmer während dem Spielen oder so ein Küsschen und der andere stiehlt sich dann immer leise davon😉 so ist das kein problem😊

6

Ok, versuche ich mal!

14

Davonstehlen soll man sich auf keinen Fall, auch wenn es für die jeweilige Situation einfacher erscheint! Für das Sicherheitsgefühl eines Babys und Kindes ist es wichtig, dass sich die Bezugsperson immer verabschiedet! Sonst lernt es, dass diese jederzeit und immer plötzlich weg sein kann, was stark verunsichert und über kurz oder lang zu klammern und eben einem unsicherheitsgefühl führt!

weitere Kommentare laden
8

Meine Bohne geht regelmäßig mit der Oma spazieren seit sie 6 Wochen alt ist. Mal wird geweint, mal ist alles toll. Genau so also wie auch bei mir oder meinem Freund. Meistens findet die Bohne es toll. Ich möchte den beiden gerne Oma/Enkelin Zeit geben und für mich ist es auch super. Am Dienstag kann ich endlich zum Friseur gehen, weil meine schwimu mir so gut den Rücken freihält ☺️

9

Klingt gut !
Viel Spaß beim Frisör!

10

Unsere Maus war von Geburt an fast täglich bei der Oma!(wohnen in einem Haus) meistens am Anfang mit mir zusammen,aber auch mal ne Stunde alleine! Bei den schwiegereltern sind wir auch mindestens 1 mal die Woche für n halbe Tag! Sie hat bei beiden(auch die opas) noch nie gefremdelt und ich kann sie guten gewissens bei beiden lassen! Sie wird jetzt 9 Monate!

11

Das ist schön dass dein Mäuschen das so gut mitmacht!

12

Bei mir war es genauso. Ich musste auch zur Physio wegen dem Beckenboden und mein Sohn war dann auch bei der Oma. Klar ist es nicht schön, wenn er weint, aber das tut er bei mir auch genauso mal.

Inzwischen ist er fast ein Jahr und bei Oma sein ist jetzt sowieso toll 😋

13

Bitte nicht heimlich weg schleichen, das Kind verliert das Vertrauen und wird zum Dauer-Klammeräffen weil es ja nie sicher sein kann ob du auch bei ihm bleibst. Oft ist es nur der Abschied, aufden die Kinder reagieren. Sind Mama/Papa aus dem Sichtfeld lassen sie sich meistens gut ablenken und beruhigen sich schnell.

Auch ist deine Einstellung wichtig. Gehst du mit Überzeugung „Alles ist gut, Oma achtet gut auf dich und ich komme wieder zurück“ wirkt sich das positiver als „ach du armes Würmchen Mama muss weg und du musst bei Oma bleiben“

Ich finde es positiv, wenn sich Kinder früh daran gewöhnen. Stell dir vor du hast einen Notfall und kannst dich nicht selber kümmern.
Wir z.B hatten diese Woche nach Unwetter Hochwasser. Das ganze Haus geflutet. Gott war ich froh ist sich mein Kleiner (5 Mt.) Betreuung durch Oma gewöhnt. Sie hat ihn abgeholt, damit er hier aus dem Chaos raus kommt, und ich hatte dabei ein gutes Gefühl

Top Diskussionen anzeigen