Begriff "Übermutter"..

Hallo!

Seit langer Zeit wird hier Begriff "Übermutter" benutzt.
Wer ist denn Eure Meinung nach eine Übermutter?
Mich ärgert es sehr - sobald jemand
- sein Baby NICHT schreien lässt
- sein Baby ins Bett nimmt
- sein Baby stillt, solange es möchte
- seinem Baby NICHT ein paar auf die Finger gibt
- in seinem Baby einen wertwollen Mensch sieht und nicht jemanden, der sie unterordnen soll
- sein Baby nicht zum essen zwingt, wenn es noch nicht bereit dazu ist

.....wird er gleich als "Übermutter" beschimpft.
Wieso bloss - kann ich nicht verstehen, erklärt mir das?
Wer ist denn eine"Übermutter" für Euch?
(Ich meine die jenigen, die das Wort gerne in Mund nehmen).

Eo.

Gute Frage....nachdem ich auch schon ein paar mal als eine solche betitelt wurde, würde mich das auch mal brennend interessieren. Im Grunde aber finde ich den Begriff gar nicht so schlimm bzw. überlese ihn einfach ;-)

LG Übermutter(?) Yvonne mit behütetem Baby Joana, die nie scheien muss und nicht zum Essen gewungen wird!

eine übermutter ist für mich eine mutter, die alles am besten weiss und keine anderen meinungen akzeptieren kann.

ich orientiere mich nach den bedürfnissen meines kindes und nicht an irgendwelchen vorgefertigten aufzuchtregeln.

aber wir können hier eh alle gross reden, was rauskommt sehen wir erst in 2 jahrzehnten ;-)

Hallo,

ja, genau dieser Meinung bin ich auch - meine persönliche Definition der "Übermutter" ist Deiner ähnlich.

Nun wird es hier aber leider vieles falsch verstanden und Mütter, die sich nach Bedürfnissen ihres Kindes richten( was eigentlich Standart sein soll) mit diesem Wort beschimpft.

Gruß
Eo.


Hallo

"meine Definition" ist es nicht!
Ich habe es so geschrieben, wie es hier gesehen wird.

Bin nämlich wohl auch eine Übermama#schein und fühle mich sehr gut damit.
Eo.

Hallo,

ich wollte eigentlich auch "die Definition"schreiben, ist ja auch egal. Du weisst ja was ich meine. :-D Ich fühl mich auch sehr gut damit und meine Tochter auch.

LG Ines

Top Diskussionen anzeigen