Abnehmen trotz stillen?

Hallo,

Habe in der ersten Schwangerschaft 12 kg zugenommen und hatte 6 direkt nach Geburt wieder weg und dabei blieb es auch. Habe also durchs stillen nix abgenommen,obwohl ich mich nicht anders ernährt habe,als vor der Schwangerschaft. Die paar kg mehr haben mir nix ausgemacht,da ich unmittelbar vor der Schwangerschaft wegen unserer Hochzeit abgenommen hatte und somit mit 58 kg (1,74 m) in die Schwangerschaft gestartet bin.
Normal wog ich da immer 62. Die 58 hatte ich früher mal ^^ daher war ich mit den 64 kg zufrieden. Habe in alle Klamotten gepasst und mich auch so wohl gefühlt.
Dass ich nochmal auf unter 60 komme,ohne regelmäßig Sport war eh nicht realistisch.

Naja,habe dann mit Beginn der zweiten Schwangerschaft nochmal ein kg verloren (warum auch immer) und hatte am Ende wieder 12 kg mehr drauf. Was ja total ok ist. Wog also 75. Jetzt habe ich (9 Wochen danach) noch 69 und es tut sich wieder nix. Obwohl die Maus diesmal ein kg mehr hatte,die Plazenta größer war etc, sind es wieder nur die 6 kg.
Würde jetzt gerne schon bissl abnehmen,weil ich mich mit 69/70 kg einfach nicht wohl fühle. Passe nur noch in wenige Hosen und der Sommer steht vor der Tür :-(
Jetzt lese ich überall,dass man nicht abnehmen soll,da dann de gifte aus den fettdepots in die muttermilch gelangen und halt auch wegen der milchbildung.
Ich möchte keine radikaldiät machen,mich aber Kalorienarm ernähren.

In einem Artikel stand,dass eine 32 jährige durchschnittliche Frau ca 2300 Kalorien am Tag braucht. Eine stillende Mama 600 mehr ca.

Es stand,man soll keine unterkalorische Diät machen,dass man aber Sport treiben und sich gesund ernähren kann..Das wäre sogar gut mit dem Sport für die Figur.
Hä...Das widerspricht sich doch. Wenn ich zb joggen geh,verbrennt mein Körper doch auch fett und die gifte kommen in die Milch
..Oder wenn ich zb einen Tag Fisch und Gemüse esse,morgens Vollkornbrot und Joghurt,dazwischen Obst etc...Da komm ich doch nicht auf die 2900 Kalorien #kratz

Wie sind eure Erfahrungen? Möchte gerne abnehmen,aber nur,wenn es meine kleinen nicht schadet.

Lg

1

Achso,habe auch noch slymionik Behandlungen offen. Das ist so ein Anzug,da legt man sich rein und man bekommt quasi eine lymphdrainagemassage,die hilft die schlacken besser abzutransportieren... Das sollte ich dann wohl erst nach der stillzeit wieder machen?

2

Nuja.. Das Thema Stillen und Abnehmen ist aus meiner Sicht nicht unter einen Hut zu bekommen. Fakt ist: Eine Frau, die ein Kind bekommen hat und damit ihren "Zweck" der Fortpflanzung erfüllt hat, kann leichter abnehmen (Zitat eines meiner ärztlichen Dozenten). Die Fettpölsterchen, die so ziemlich jede Frau kennt, sind halt für die Schwangerschaft als Reserven da. Nach der Hormonumstellung und getaner Arbeit ;) klappt dann auch das Abnehmen oft besser. Stillen ist aber halt auch noch Arbeit und erfordert Reserven. Eine Frau, die während des Stillens viel an Gewicht verliert ernährt sich entweder nicht gesund und ausgewogen, wie es der Körper braucht, oder hat andere Probleme (z. B. Schilddrüse) nach dem Hormonchaos. Die Frauen, die während der Stillzeit langsam, aber kontinuierlich an Gewicht verlieren sind meist die, die ihren normalen Bedarf essen und den Zwerg nicht bei der Mahlzeit mit einberechnen. Die Stoffe der Fettverbrennung, die wirklich in die MuMi übergehen, sind die Stoffe, die bei einer absoluten Nulldiät vorkommen und das aber auch nicht vom ersten Tag an.. Der Körper geht erst an alle anderen Reserven, bevor er ans Fett geht.

Meiner Meinung nach, solltest du dich einfach ganz normal bewusst und gesund ernähren. Früher oder später purzeln die Pfunde dann ganz von alleine. :)

3

Nee, da hast du was falsch verstanden. Während der SS ist der Kalorienbedarf nur geringfügig erhöht, erst beim Stillen ist ein sehr viel höherer Bedarf da. Je größer das Kind, desto höher der Bedarf, also hat ein Kind 6 Monate nach der Geburt einen sehr viel höheren Bedarf als intrauterin 2 Wochen vor der Geburt. Die Reserven werden nicht für die SS angelegt sondern für die Stillzeit, für die Produktion der Milch. Insofern passt Stillen und Abnehmen perfekt zusammen, frau muss nur viel und vor allem lange stillen. So wie empfohlen, 6 Monate ausschließlich und dann beginnen, Beikost anzubieten und solange weiterstillen, wie Kind und Mutter wünschen, mindestens jedoch bis zum 2. Geburtstag. Einen so hohen Kalorienbedarf, wie in der Stillzeit hat frau sonst in keinem Lebensabschnitt!

5

Naja, dann bin ich wohl ein medizinisches Wunder.
Ich stille voll, esse deutlich über den normalen Bedarf eines Erwachsenen (sogar 2x tägl. warm und gerne auch mal ne Tafel Schokolade am Tag) und nehme trotzdem ab.
Ich habe bereits beim Großen 1Jahr nach der Geburt weniger gewogen als vor der Schwangerschaft und auch jetzt bin ich leider schon wieder runter mit dem Gewicht.
Kann aber auch daran liegen, dass wir kein Auto haben, wir uns viel bewegen, ich zusätzlich einen Fitnesskurs mit Baby mache und dass ich schon immer Probleme hatte zu zunehmen.

An die TE: Iss wie du Hunger hast und wie du dich wohl fühlst und dann beweg dich einfach. Richtig abnehmen und entschlacken kannst du auch nach der Stillzeit noch

weitere Kommentare laden
4

Hallo!
Ich bin auch gerade dabei abzunehmen und stille (noch) voll. Wichtig ist einfach, dass man sich weiter ausgewogen ernährt und nicht zuviel abnimmt. Bis 1kg/Woche ist okay. Mit dem sport weiß ich nicht so genau. Habe neulich von der Leiterin des Fitnessstudios meines Mannes einen Gutschein für Pilates bekommen. Sie hatte ihm aber gesagt, dass ich erst anfangen solle, wenn ich nicht mehr voll stille. Wieso weshalb warum weiß ich jetzt allerdings nicht. ;-)
Lg

11

Wenn du abnehmen willst musst du auf Kohlenhydrate verzichten, da nur diese in Fettzellen ein-gelagert werden. Und wenn du keine Kohlenhydrate
mehr zu dir nimmst muss der körper auf sein Fettdepot zugreifen um

genügend Energie zu produzieren. Somit musst du nicht mal weniger essen

nur halt das Richtige. Weiterer Vorteil: Kein Jojo Effekt ;)
LG
Timon

12

Hey sun-shine,
ich habe mich ausgiebig darüber informiert und soweit ich weiß wird bei www.dein-traumkoerper.de gesagt, dass man ganz einfach mit dem stillen sogar noch besser abnimmt. Doch es würde besser sein erst nach der Schwangerschaft damit an zu fangen. #hicks
Dazu befinden sich dort auch noch 5 Tipps, die dir behilflich sein könnten. ;-)
Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte =)

Top Diskussionen anzeigen