Nach Abendbrei noch Flasche? Wie ist es bei euch??

Hallo Ihr Mamis!

Meine Maus ist jetzt 6 1/2 Monate und bekommt Abends gegen 18 Uhr Ihren Grießbrei. Sie ißt ihn super gern. Gegen 19 Uhr mache ich sie bettfertig. Danach braucht sie immer noch ihre 150 ml Milch. Habe schon versucht, ihr Tee anzudrehen. ;-) hat sie jeoch gemerkt. Eigentlich habe ich damit auch kein Problem. Oder ist es nicht so gut, dass sie noch eine Milchflasche bekommt? Ich denke immer, sie braucht sie halt, weil sie nur noch morgens ihre Milch bekommt. Mittags bekommt sie Gemüsebrei und Nachmittags Obst mit Getreide. Ich biete ihr aber über den ganzen Tag Tee an. Nimmt sie auch mittlerweile gut an. Irgendwie gehört die Abendflasche so zu unserem ZU-BETT-GEH-Ritual dazu. Ich möchte sie ja aber auch nicht überfüttern. Ist es bei jemand ähnlich?

#danke für eure Antworten!!

Gruss Claudia

Nabend !!!

Also wir haben auch das Problem...zb heute wieder leonie bekommt abends eine volle mahlzeit grießbrei danach ins bett.Jedoch wacht sie dann nach einer stunde wieder auf und schreit weil sie wohl nicht satt ist.Dann trinkt sie nochmal 30-50 ml und dann is gut.Aber ich kann ihr doch nicht immer nach dem brei noch flasche geben.

Sie bekommt ja auch noch nachmittags ihre Flasche die ich als nächstes ersetzten wollte wenns abends soweit klappt.

Was kann ich nur machen?#kratz

Ach ja Leonie ist 8 Monate alt

LG Nadja#huepf

Hallo Claudia,

meine Kleine (8 Monate) hat auch liebend gerne Grießbrei gegessen, bis die Zähnchen kamen (unten die beiden) und ab da wollte sie nur noch Flasche. #augen

Aber mittlerweile gewöhnen wir uns wieder an "feste" Nahrung.#mampf Mal mampft sie ein ganzes Gläschen weg, dann wieder nur ein halbes. Je nachdem, wieviel sie gegessen hat, bekommt sie danach auch noch eine Pulle #flasche.

Heute abend z.B. hat sie ihren Grießbrei total verschmäht, da ging nicht mal ein Löffel rein #schrei, dann hat sie ein halbes kleines Leberwurschtbrot verschlungen, und danach noch 100 ml Pulle.

Das Leberwurstbrot war heute Premiere, und weil ich nicht weiß, bei wieviel Brot sie satt ist, gab´s noch die Flasche hinterher.

Ich denke, das ist von Kind zu Kind verschieden, meine war schon immer ein eher schlechter Esser. Du machst das schon richtig#pro. Schließlich gibt´s ab 8 Monaten größere Gläschen zu kaufen, was meine Kleine aber nie schaffen würde.

Also immer nach den Bedürfnissen der Kinder richten. Die sagen uns schon, was sie brauchen. Wenn Deine Kleine noch 150 ml wegtrinkt, dann würde ich schon sagen, daß sie noch Hunger hatte. Wenn´s nur wegen dem Ritual wäre, würde sie sich bestimmt auch mit weniger zufrieden geben.#schein

Sorry, ist ganz schön lang geworden. #bla

LG Mohnemaus

Hallo,
Unser Benjamin ißt gegen 17:30 1-2 Scheiben Brot+ ein paar Löffel Grießbrei...und trinkt um 18:30 auch meistens nochmal 100-150 ml Milch. Um 19 Uhr / 19:30 ist Schlafenszeit.
Man sollte halt darauf achten, Flasche und Schlafen ca 30min voneinander zu trennen. Erstens wegen der Verdauung und 2. damit sie sich nicht die Flasche als Einschlafhilfe angewöhnen.
LG Steffi

Das Problem ist nur, dass sie jedesmal bei der Flasche einschläft. Wie kann ich ihr es denn abgewöhnen?

LG Claudia

Wir haben alles zeitlich etwas vorgezogen...sonst ist er auch immer beim Trinken weggepennt. Ab und zu passiert es trotzdem, z.B. wenn er so kaputt ist vom Toben im Plantschbecken, der kleine Nacktfrosch (Gott war das niedlich!). Kleiner Gefühlsausbruch...
Sorry.
Jetzt kriegt er nach der Flasche noch die Zähne geputzt und er darf auch mal selber "putzen", das dauert...
Und danach schauen wir noch ein Buch an und kuscheln.
Dann trag ich ihn ins Kinderzimmer, wir betrachten seine Sternlampe
und ich singe ihm sein Schlaflied..
LG S

Hallo,

bei uns ist das so, Nico (11 Monate) ißt mit uns um 18:30Uhr Abendbrot, er verputz ne ganze Scheibe, und trinkt dann noch um 19:30Uhr 210ml 3er Milch.

Manchmal frag ich mich auch, wo der das hinsteckt.

Lg nadine

hallo,

bei unserer tyra ist es auch so...

sie isst abends bei uns mit, aber halt nicht soviel das sie die ganze nacht satt wäre...

da wir gegen 19oo uhr essen und sie aber erst gegen 9oo-9.30 uhr ins bett geht...#augen, bekommt sie zum einschlafen noch ihre milch...


LG money und tyra 26.08.05

Schläft sie während der Flasche ein? Bei uns ist es nämlich so, kann man es ihr irgendwie abgewöhnen?

LG Claudia

Hallo!

Also mein Kleiner (mittlerweile eher groß - 10 Monate) bekommt so gegen 19uhr seinen Abendbrei #mampf und trinkt danach auch nochmal ein Fläschchen #flasche vor dem Schlafen gehen (ca 20-21uhr) - gehört bei uns auch zum Abendritual.
Ich habe allerdings die Ration langsam gekürzt:
es gibt mittlerweile nur ein ganz dünnes Fläschchen (ca. 140ml Wasser mit nur 2Löffelchen Milchpulver) - das trinkt er genauso wie die normal angerührte Milch und ist danach zufrieden.
Ich habe mir auch schon gedanken darum gemacht, ob das "Abenfläschchen" nicht zuviel ist.... Aber Maximilian trinkt tagsüber kaum Tee od. Wasser
und deswegen gönn ich ihm halt das abendliche Ritualfläschchen noch.

Und wegen der Milchration: wenn deine Kleine nur noch morgens die Flasche bekommt solltest du den Abendbrei mit Milch anrühren (HA- oder Folgemilch) - es sei denn du hast einen Grießbrei mit Milchpulver - damit bekommt sie ihre 2. Milchration (die sie noch braucht).
Hier ist ein link zu einer Website, da gibts gute Tips zur Sache Ernährung! #mampf

http://www.babyernaehrung.de/essensplan.htm

Liebe Grüße
sabine + maximilian (10Mon.)

Top Diskussionen anzeigen