Wunde Brustwarzen.Was hilft wirklich? Wann wird es besser???

Hallo ihr lieben!

Meine Maus ist jetzt 2,5 Wo alt und ich stille sie voll.
Jedes Anlegen ist aber eine sehr schmerzhafte Angelegenheit#heul,mir graut es schon davor,da meine Brustwarzen wund sind. Zwar (noch) nicht blutig,aber gerötet Nehme ab und zu Brusthütchen ,wenn ich merke,das die kleine extrem gierig trinkt,aber die nutzen auch nicht wirklich was :-[
Brustsalbe und schwarzer Tee auch nicht #schwitz
Was kann ich denn noch machen???
möchte das Stillen auch mal genießen und nicht vor Schmerzen immer verkrampfen.. #liebdrueck
#danke#danke#danke
für eure Hilfe
LG Jessi

Als ich anfangs wunde Brustwarzen hatte, habe ich nur Stillhütchen benutzt und meine Brustwarzen immer mit PureLan-Salbe eingeschmiert. Das hat eigentlich immer gut geholfen!
Ansonsten gib etwas Muttermilch drauf und lass es an der Luft trocknen. Das ist auch sehr gut!

LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume

ach so, wie lange das dauern kann: hm, bei mir ging das relativ schnell vorüber, das hat keine Woche gedauert.
Alles Gute! Elke #blume

Hallo Jessi,
die ersten 3-4 Wochen fand ich stillen sehr unangenehm,....rote Brustwarzen#heul, heftiges Saugen vom Nachwuchs...#heul.und die Kommentare der anderen, dass stillen doch so toll sei. #heul

Ja, stillen ist toll, aber erst nach den ersten 4 Wochen:-p! Jetzt liebe ich es und bin froh, dass ich durch gehalten habe, trotz 2 Milchstaus, arbeiten gehen, nachts alle 2 Stunden stillen und dem lästigen Abpumpen.

Also, halte durch...es wird besser#liebdrueck

#herzlich

Bianca

Hallo!

In der apotheke gibt es "Mother mates" Stilleinlagen. Die kann man in dem Kühlschrank legen und dann auf die Brust. Die sind super!!!
Ansonsten Wolle-Seide-Stilleinlagen nehmen, da dadurch die Brustwarzen schneller abheilen, als mit Einmal-Stilleinlagen. Oft Luft und Sonne an die Brustwarzen lassen.

Alles Gute!
Silvia

HAllo Jessi,
ich hatte anfangs auch richtig Schwierigkeiten beim Stillen. Meine Brust war richtig kaputt und hat geblutet... Autsch. Hatte schon mit dem Gedanken gespielt abzustillen. Meine Hebi hat aber alle Regiszer gezogen und mir hat letztendlich Traubenzucker und Garmastan Creme mit Zinnhütchen im Wechsel geholfen. Kauf dir Traubenzuckerpulver, benetze deine Brustwarze mit MUMI und mach dick Traubenzucker drauf und dann setzt du die Zinnhütchen drauf. (Vorsicht, sieht komisch aus :-) )Es bildet sich ein Vakuum und es tritt etwas MUMI aus. Die Brustwarzen schwimmen dann sozusagen in Milch ;-). Vorm stillen abwaschen. Das nächste Mal nimmst du Garmastan Creme + Zinnhütchen, die Creme mußt du auch vorm Stillen abwaschen, ist aber mit klarem Wasser und einem Tuch leicht löslich. Bei mir war nach 3 (!) Tagen alles gut und ich habe bis heute keine Probleme mehr!#huepf#huepf#huepf

Lieben Gruß

Nadine & Hanna-Lotta (*26.02.06)

P.S. Lass die Stillhütchen weg, oder benutz sie nur wenns wirklich nciht anders geht!! Sie reduzieren die Milchmenge und verändern das Saugverhalten der Babys.

Hallo Jessi,
bei mir hat das bestimmt 7 Wochen wehgetan. Meine Hebi hat mir Johanniskrautöl empfohlen und gemeint, ich soll viel Luft an die Brustwarzen lassen. ( Habe StillBH umgemacht und gleichzeitig aufgemacht ) Johanniskrautöl habe ich bis zum abstillen genommen und hat prima geholfen. Deine Kleine muss das ja auch erst mal lernen. Geduld und nur nicht zu schnell sagen "Ich stille ab".
l
G Katrin und Paula 20.10.2005

Top Diskussionen anzeigen