mützen??

hallo
meine kleine hatte letzte woche mittelohrentzündung,und das wahr mehr als schrecklich#heul

nun bin ich mir nicht sicher ich bin ganz oft im garten mit ihr und meistens geht da kein wind und ich hab auch sehr viel schatten.ist in so einem fall auch mützen pflicht??

Mein Bruder hat in so einem Fall immer Windwolle in die Ohren bekommen, die wärmt und schützt, ohne das Gehör zu beeinträchtigen.
Gibt´s von Ohropax.
Aber dein Kind ist ja noch sehr klein, sehe ich gerade. Sollen so Zwerge nicht draußen immer ´ne Mütze aufhaben? Sorry, ich kenn mich da nicht so aus. Wenn, dann vielleicht so ein ganz leichtes Seidenmützchen?
Was sagt denn der Kinderarzt?

Hallo,


bei so kleinen Kindern ist immer Mützenpflicht. Auch im Schatten kommt sonne ran.

Meine Maus (wird am Freitag 1 Jahr) hat immer eine Mütze um,die kleinen sind zuempfindlich .

LG
Susi

Die kleinen sind zu empfindlich????? bei 30 grad Hitze??????
Ja klar und Maggi ist Gift!



Ein Käppi mal wenns noch keine Haare hat oder in die Sonne geht....okay....ne Mütze bestimmt nicht......


Hallo????

Hab ich von dicken Wollmützen geredet ??? Es gibt Mützen aus ganz dünnem Stoff , die sind für den sommer optimal.

Klar ist Maggi gift , selber kochen kannst wohl nich wa?

Und ja , kleine Kinder sind empfindlich was den Kopf betrifft. Es sind schliesslich KINDER und keine Erwachsenen !!
Was denkste warum soviele Kinder nen Hinzeschlag oder stich bekommen , weil eltern ihnen keine Mütze (dünne) aufsetzen.

weitere 13 Kommentare laden

Hallo!

Eien Mittelohrentzündung wird entgegen der landläufigen Meinung nicht durch "kalte Ohren" oder ähnliches ausgelöst, sondern durch Bakterien in sich vom Rachenraum (z.B. bei einer Erkältung) aus von INNEN ins Ohr verbreiten. Da kannst Du Deinem Kind soviel Mützen aufsetzen wie Du willst ;-)

Nachzulesen:
http://www.netdoktor.de/krankheiten/baby_und_kind/mittelohrentzuendung_kinder.htm

LG Larissa (19ssw) + Eliano (15.09.04)

Hi,
meine Kleine hat glücklicherweise keine Probleme mit den Ohren bisher, daher trägt sie nur einen Sonnenhut draußen (ohne Ohrenklappen). Unsere Kinderärztin habe ich mal zum Thema "Ohren schützen" befragt und die sagte, ich solle meiner Kleinen erst ein Stirnband oder ähnliches zum Ohren schützen aufsetzen, wenn ich selber das Gefühl hätte, daß ich gerne etwas auf den Ohren hätte. So mache ich es nun auch, aber wie gesagt: Meine Kleine hat KEINE Probleme mit den Ohren.

Frag doch einfach mal Deinen Kinderarzt! :-)

Alles Gute,
Athena

Wenn du dir gerne eine dünne Mütze aufsetzen willst mache es mal und schau mal ob dir warm ist..........Babys im Alter deines Kindes schwitzen oder frieren genauso wie Erwachsene......Mütze bei 30 Grad oder mehr...ein eindeutiges NEIN!

So und extra für dich zum nachlesen, in deinem Alter muss man sich auch noch weiterbilden....



"Säuglinge und Kleinkinder brauchen im Winter und im Sommer eine Kopfbedeckung:



Achten Sie auf eine warme Mütze in der kalten Jahreszeit. Kinder besitzen im Verhältnis zu ihren Körper einen sehr großen Kopf. Über diese große Hautoberfläche geben Sie viel Wärme ab und kühlen somit schnell aus.


Schützen Sie Ihr Kind im Sommer mit einer luftigen Mütze. Zu dieser Jahreszeit ist die UV-Stahlung der Sonne besonders gefährlich. Die Hirnhäute können anschwellen und es kommt zu Sonnenstich. Da kleinen Kindern Haare noch fehlen, beziehungsweise das Haarkleid noch sehr dünn ist, sind sie besonders gefährdet. Mindern Sie die Gefahr, indem das Kind draußen stets ein Käppi trägt und sich viel im Schatten aufhält."

Soviel dazu !!!!!!

Kannst auch selber nachlesen oder einfach mal googeln

http://www.tippscout.de/kleinkinder-m%FCtze-aufsetzen_tipp_602.html

Das steht dort und auf anderen seiten steht es anders.
Das ist nun auch mal so und wie du es machst ist okay und wie andere es machen eben auch....jedem seine Meinung.
Darüber zu disskutieren ist dumm!
Da es eh nichts bringt wenn man seine Meinung hat!


weitere 4 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen