Mit 4 Monaten plötzlich schlimme Haut

Mein süßer Bub ist (im Gegensatz zu seinem großen Bruder) mit ziemlich perfekter Haut geboren wurden. Kein Kopfgneis, keine Neugeborenenakne, wunderschöne, glatte Babyhaut.
Aber jetzt mit 4 Monaten hat er plötzlich total schlimme Haut bekommen. Seine Bäckchen sind ganz rot und voller kleiner Pickelchen. Aufgekratzt hat er sich auch, juckt scheinbar. Und sein Kopfchen ist voller Kopfgneis und schuppig.

Bei meinem Großen war es andersherum, er wurde quasi mit schlechter Haut geboren, aber so ab 3 Monate hatte er dann schöne.

Wovon kommt das? Zahneinschuss in den Kiefer hatte er schon. Noch ein Zahneinschuss? Habe gehört, die kommen in Schüben.
Oder er zahnt gar, weil er auch sehr wehleidig ist und extrem anhänglich und auch seltsamen Stuhl hat (da er aber Muttermilch bekommt, ist das nie sehr aussagekräftig).
Aber ich seh noch kein Zähnchen und er ist auch noch etwas jung. Er kam als spätes Frühchen und wäre erst 3 Monate alt.
Wachstumsschub? Er übt gerade fleißig, sich zu drehen. Allerdings bekommen sie davon ja keine schlechte Haut. Das kenn ich vom Großen nur, wenn er gezahnt hat.

Wie auch immer... was kann ich dagegen tun?
Ich habs mit Kaufmanns-Creme probiert, die hilft bei uns sonst immer super. Dieses Mal nicht. Zur Zeit schmier ich ganz leicht Laninol-Salbe auf die Bäckchen, die von Lansinoh.
Viel besser ist es nicht geworden, maximal ein wenig.
Wir nutzen keine Badezusätze und ab und zu bekommt er auch ein Bad mit Muttermilch (wenn ich zu viel abgepumpt und es nicht gleich eingefroren habe).

Sonst noch irgendwelche Tipps gegen schlimme, trockene Babyhaut oder/und Kopfgneis? Hatte das auch jemand plötzlich in dem Alter?

1

Hi,

bei uns hat sich der Kopfgneis erst entwickelt, als die Neugeborenenakne weg war....ich glaube das war so mit 10 -12 Wochen oder so.
Was mich an dem Ausschlag stört ist, dass es ihn juckt...würde das auf jeden Fall vom Arzt aklären lassen.
Da du stillst könnte es vielleicht auch an was liegen, dass du zu dir genommen hast.
Vielleicht Zitrusfrüchte oder ähnliches?

LG

Isabel

2

Ich weiß nicht, ob es ihn juckt, er hat 3 kleine Kratzspuren auf der einen Wange, aber die kann er sich auch ohne Jucken zugefügt haben.

Hmmm...

So richtig Gneis ist es nicht, hab ich gerade gesehen. Eher ganz trockene, schuppige Kopfhaut. Und die Wangen sind trocken mit vielen kleinen Pickelchen.

Meinst du, zum Arzt? *seufz*
Als ich da letztes Mal "nur so zum draufschauen" war, sind wir mit ner Erkältung im Schlepptau (hab sogar die Schuldige gesehen, ein Kleinkind, das hustend im Gang herumrannte :P ) wieder heimgekommen und waren ein paar Tage später krank - und sind es 3 Wochen später noch immer, denn die Erkältung dreht grad Runde 2 in der Familie :P
Demzufolge geh ich nur noch zum Arzt, wenn es wirklich dringend nötig ist. *g*

3

Achja... keine Ahnung, ob ich was Spezielles gegessen habe. Zitrusfrüchte mal nicht. Aber bekäm er dann nicht eher nen roten Po als trockene Haut im Gesicht?

weitere Kommentare laden
8

hallo,

das hatten wir auch alles, so ziemlich in der reihenfolge.
das einzige was geholfen hat war die creme siriderma intensiv aufbaupflege +

google das einfach mal: firma sirius, die creme heißt siriderma.

unser kleiner hatte ganz schreckliche probleme mit der haut. wir haben die creme benutzt, nachdem wir unzähliges probiert hatten, und schon nach 2-3 tagen stellte sich eine deutliche besserung ein. heute brauchen wir die creme nur noch ganz ganz selten.

wir sind durch eine hebamme die auf ernährung und haut bei säuglingen spezialisiert ist darauf gekommen. leider ist diese hebamme 450 km von uns entfernt, so eine gute bräuchte man in der nähe und nicht nur am telefon ;-)

12

Super, danke für den Tipp! Gleich mal nach der Creme googeln.

Ja, so ist das, die Besten wohnen immer woanders. :P

24

Eine Frage, da ich die Creme bestellen wollte: Habt ihr beide Cremes benutzt, also die Intensiv und die Plus oder nur eine?

weiteren Kommentar laden
9

Hi du!
Will ja nicht den teufel an die wand malen, aber jucken und das alter sprechen fuer neurodermitis. :-( Google mal nach dem unterschied neurodermitis und kopfgneis, milchschorf.

Lieben gruss und hoffendlich ist es keine neurodermitis
Hege

11

Hoff ich auch, sowas gibts in unserer Familie garnicht. Hab ich auch schon dran gedacht, aber ich hoffs einfach mal nicht und werd den Teufel mal nicht an die Wand malen.

10

Hallo,

wenn er schon geimpft wurde, kann die Impfung der Auslöser sein (z.B. allergische Raktion auf die Inhaltsstoffe Laktose oder Eiweiss). Wenn er es wirklich schon aufkratzt würde ich zusätzlich zur Schulmedizin einen Heilpraktiker aufsuchen, damit die Ursache gefunden wird und die Symptome nicht nur mit Cremes und Salben unterdrückt werden! Wenn die Haut als Ventil nicht mehr dient, die Ursache jedoch noch vorhanden ist, sucht sich der Körper oftmals eine andere Reaktionsfläche, was nicht selten innere Organe wie Lunge und Nieren sind! Wenn es dich interessiert, folgender link erklärt die Unterdrückung aus homöopathischer Sicht sehr verständlich:

www.sanumvita.de/homoeopathie.html

Alles Gute

13

Dankeschön. Ja, hast mit allem Recht, aber er hat das jetzt "erst" seit einer Woche, vorher gab es nie Probleme mit seiner Haut, also hoffe ich einfach mal, dass es nur eine Reaktion auf irgendetwas ist.
Sein großer Bruder hatte das immer genauso beim Zahnen, nur ist 3-4 Monate noch ein wenig früh für den 1. Zahn. Aber vielleicht zwicken sie ja trotzdem irgendwo im Zahnfleisch (sie schimmern ja schon durch).
Oder es liegt daran, dass wir seit 3 Wochen alle abwechselnd krank sind.

Aufkratzen war vielleicht etwas drastisch von mir formuliert, er hat 3 kleine Kratzerchen an der Wange. Und gestern war er etwas quängelig und anhänglich, heute ist er nur noch anhänglich. :)

14

Was bekommt er zu essen/trinken?

LG

Gabi

15

Er bekommt Muttermilch.
Hab mich eigentlich so ernährt wie immer.

16

Lass mal mind. 2 Wochen dies weg:
Milchprodukte, Eier, Fisch und Nüsse aller Art und schau, wie die Haut reagiert.

Ist er geimpft worden?

LG

Gabi

weiteren Kommentar laden
17

Hallo,

meine Tochter hat mit genau 4 Monaten ihren ersten Neurodermitisschub bekommen. Auch mit rauhen und roten Backen, die gejuckt und auch genässt haben. Vorher hatte sie auch schöne Haut. Seitdem hat sie leider immer wieder so Schübe. Sie ist jetzt fast 5.

LG
Milka

21

Die Arme!
Nässen tun die Stellen nicht, sind nur trocken und schuppig (bei den Haaren) bzw pickelig (auf den Bäckchen). Ich hoffe sehr, dass es keine Neurodermitis ist.

18

Huhu, also wir hatten es auch extrem schlimm, fing mit ca. 6 Wochen an und blieb bis er etwas über 6 Monate alt war. Aber jetzt hat er überhaupt nichts mehr. Meine Hebi hat immer gesagt, so wenig im Gesicht rumwaschen (weil es austrocknet) und so wenig cremen wie möglich, da sich die Haut erstaml an die Umwelteinflüsse gewöhnen muss und wenn du dann noch eincremst, dann muss sich die Haut wieder erst an die Creme gewöhnen. Ich war bei vielen Ärzten ud auch im Notdienst. Da wurde mir geraten wenn es wund ist einfach eine Creme nehmen wo viel Zink drin ist und sie vielleicht im Kühlschrank lagern damit sie gegen das Jucken auch einen kühlenden Effekt hat. Ich habe auch dirket an Neurodermitis gedacht und auch Kinderarzt und Hebamme haben mich vorgewarnt. Aber was soll ich sagen, er hat nicht eine trockene oder gereizte Stelle mehr und ganz tolle Babyhaut. Also weniger ist manchmal mehr auch wenn man meint mann muss immer was dagegen tun. Wenn du magst kann ich gerne mal ein Bild hochladen wie schlimm er aussah :-( Ach so und im KH sagte man mir noch das es bei den Jungs eh immer etwas schlimmer ist mit der Haut weil sie so eine Art mini-Pubertät duchmachen. Keine Ahnung ob das stimmt, jedenfalls haben wir Ruhe :-)

Liebe Grüße, Steffi mit kleinen Mann 8 Monate und Großen fast 7 (er hatte es auch ganz schlimm mit Neurodermitis, mit 2 war es weg, aber ist leider durch 24 Allergien ausgetauscht worden die er bis heute hat :-( )

19

Danke für die Antwort. Ja gern, lad mal hoch.
Also nässen tut es nicht.
Mein Großer hatte wie gesagt auch schlimme Haut. Ganz am Anfang und später immer, wenn Zähne unterwegs waren. Inzwischen hat er aber auch superschöne Haut, nur hinten den Ohren ist er hin und wieder etwas wund.

Ich hoffe auch, dass es einfach wieder weggeht.

20

24 Allergien?? Der Arme. Hatte als Kind auch gaaanz viele, aber heute nur noch Pollen. Weiß nicht, wie man das wegbekommen hat, muss mal meine Mutter fragen.

weitere Kommentare laden
23

Nachtrag: Bin mir jetzt ziemlich sicher, dass ein Zähnchen kommt. Hab mal nachgesehen und unten beim rechten äußeren Schneidezahn ist es ganz rot und geschwollen und man sieht schon das "geriffelte" des Zahns durch.

Er sieht ganz schlimm aus, ganze Gesicht voll Pickelchen und ganz gelblich geschuppte Kopfhaut. Wenns ein Zähnchen ist (so bald :(( warum? :( ), geht es wenigstens wieder vorbei - aber wie kann ich dem armen Kleinen helfen?
Osanit hab ich da und ne gute Creme werd ich mir Montag beschaffen.

30

Hallo,

so wie Du es beschreibst, kenne ich es von meinem sohn. Er hatte auch diese juckenden Pickel auf den wangen. Es wurden immer mehr Pickel, bis es eine einzige offene Fläche war. Der Arzt nannt es Babyneurodermitis und es begann ebenfalls nach dem Impfen. Zufall??? Wir haben sämtliche Impfungen gestoppt, obwohl der Arzt gesagt hat, es läge nicht am Impfen. Erst mit 1,5 Jahren war seine Haut wieder in Ordnung. Hoffentlich gehts bei Euch etwas schneller.
Wenn Du damit zum Arzt gehst, wird er Dir eine kortisonsalbe verschreiben. Damit wird es nach ein paar Tagen komplett abgeheilt sein und nach dem Absetzen der creme wird der Ausschlag wieder kommen...

Alles Gute!

:-)

Top Diskussionen anzeigen