ben-u-ron und Vibrucol Zäpfchen

Hallo,

ich bins nochmal :)

aalso ich war in der Drogerie da Maximilian nachts viel weint,er zahnt ganz schön :-/ habe heute bemerkt dass er ne Beule hat (Zahnfleisch)...

Laut Drogistin soll ich osa Zahngel das rosarote geben da ich bis jetzt das Pflanzliche gegeben habe.

Vibrucol Zäpfchen bis 2 Mal täglich und ben-u-ron vor dem Schlafen damit er nachts gut schläft.

Habt ihr Erfahrungen damit,also mit Vibrucol und ben-u-ron? Was hilft besser für nachts?

Dankeeeeeee :-)

1

Hallo!
Benuron ist Paracetamol, also ein Schmerz- und Fiebermittel. Viburcol soll etwas ausgleichend und beruhigend wirken. Vergleichen kann man die beiden Mittel meiner Meinung nach nicht.
Ich habe bisher nur Erfahrungen mit Viburcol gemacht. Danach war mein Sohn besser drauf und konnte etwas schlafen.
Allerdings steht im Beipackzettel, nur ein Viburcol Zäpfchen in 24 Stunden.
Wenn dein Sohn Schmerzen hat, wird ihm das Schmerz-Zäpfchen wahrscheinlich eher helfen.
LG und alles Gute

2

Kind Nr. 1 hat seinerszeit eine filmreife Leistung hingelegt beim Zahnen. Jeder einzelne Zahn ein Horror.
Ich hab das damals mit Viburcol alles wunderbar in den Griff gekriegt. Benuron würd ich mehr als sparsam umgehen. Ich stuff es FÜR UNS als absolutes Notfallmittel ein. Wenns aber denn mal gar nicht mehr anders geht, würd ich auch ein Benuron geben.

3

zum thema zahnungsgel: kannst vergessen. ich hab mir das damals testweise selbst aufs zahnfleisch geschmiert. das betäubt für 5 minuten und dann ist wieder alles biem alten

4

hehe ja hab ich schon öfters gehört :-/

habs jetzt trotzden gekauft

5

Hi,
bei zwei kompletten Milchgebissen hatten wir genau eine einzige Nacht, in der Homöopathie (Viburcol, Osanit) und Nähe (Familienbett) sowie tagsüber Nähe (Tragetuch) nach Bedarf beim Zahnen NICHT ausgereicht hätten. Und das war in Verbindung mit einer heftigen Erkältung.

BenURon nur wegen Zahnen geben ist schon ein ziemlicher Hammer. Paracetamol (das ist der Wirkstoff) sollte eigentlich das absolut letzte Mittel sein, aber garantiert nichts für den regelmäßigen Gebrauch.

Warst du in einer Drogerie oder Apotheke? Seit wann werden in einer Drogerie apothekenpflichtige Medikemante verkauft bzw. dazu beraten?

Nachts bei Bedarf einmalig Viburcol, und tagsüber bei Bedarf Osanit - so sind wir durch fast alle Zähne gekommen. Meistens war gar nichts notwendig außer ein bißchen mehr kuscheln und etwas hartem, kalten zum drauf kauen.

Zahngel - da würde ich mir genau die Inhaltsstoffe durchlesen. Lokale Betäubungsmittel, die zumindest vor einigen Jahren noch üblich waren gehören für mich nicht mehrfach täglich über viele Tage angewendet, sondern in die Hände eines Zahnarztes. Wir hatten noch nie eins in Gebrauch, ging prima ohne (gekühlte Beißringe, beim ersten Zahn eine Karotte aus dem Kühlschrank - natürlich nur unter Aufsicht - haben ganz ohne bedenkliche Inhaltsstoffe den gleichen Effekt).

Viele grüße
Miau2

6

Hier in der Schweiz gibt auch die Drogerie Medis aber nicht alle....

Ich werd ihm Virbucol geben abends vor dem Schlafen und Benuron lass ich sein ausser er hat schlimme Schmerzen :-)

7

Also, wirklich "verwerflich" find ich von allem jetzt nix, aber das so alles aufmal zu geben, die Empfehlung find ich schon sehr komisch #kratz Meiner Meinung nach ein bisschen zu viel...

Versuch es doch erstmal mit Viburcol. Wenn die Kleinen dolle Schmerzen beim Zahnen haben (und manche Kinder haben das anscheinend tatsächlich), dann darf man auch ruhig mal was gegen die Schmerzen geben. Mein Großer hat das bei den ersten Backenzähnen gebraucht, anders wär er gar nicht zur Ruhe gekommen. Wenn man mit den Schmerzmitteln umsichtig umgeht, dann ist das okay. Sagt zumindest meine Kinderärztin #schein

Top Diskussionen anzeigen