koliken, gibts da ein höhepunkt??

hallo

mein sohn leidet seit der geburt an den 3monatskoliken. er ist jetzt 8 wochen alt und seit 4 tagen ist es echt heftig. vorher konnt man gut mit leben und hatte es immer schnell im griff aber seit 4 tagen ist es echt schwer ihm zu helfen. ich hab ihm eben sogar ein zäpfchen gegeben, was sonst abends einmal gereicht hatte.... er hatte so einen aufgeblähten bauch #schmoll

ist in dem dreh der höhepunkt oder kann ich damit rechnen, dass es sogar noch schlimmer werden kann?

lg

bei uns war es ab der 2. woche sehr schlimm. Ich dachte immer, schlimmer geht nimma. Aber richtig grob wurde es dann in der 12./13. Woche. Da kreischte das Kind. Ganz schrill. Da hat die Ärztin dann sogar nen Hirnultraschallgemacht.

Bei mir wars immer dann besonders schlimm, wenn sich was entwickelt hat.
Sprich als sie gewachsen ist oder was neues gelernt hat, waren die Bauchschmeren am schlimmsten. Warum das so war, weiss ich nicht. #kratz

Hi, ich erinnere mich auch, dass der Höhepunkt um die 8-10.Woche war. Hatte mich schon gefreut das es bald vorbei ist und auf die 12 Wochen hin geträumt. Aber kurz bevor es plötzlich weg war , wurde es nochmal richtig schlimm. Ab der 14.Woche war aufeinmal innerhalb einiger Tage alles vorbei als wenn nie etwas gewesen wäre. Es war wirklich schlimm sein baby so leiden zu sehen. Ich drücke.die Daumen,dass es bei euch bald gut ist.
Geholfen hat bei uns nix.
Lg

#danke für die anwtwort. das hat mir schonmal geholfen. nachdem er auch gestern abend ein zäpfchen bekommen hat war der restl. tag ruhiger. nur heute morgen beim stillen hatte er wieder etwas bauchweh, aber ist in meinem arm ganz schnell eingeschlafen #verliebt

Top Diskussionen anzeigen