Habe so Angst vor den Masern !!!!!!

Hallo,

ich habe in der Zeitung und aus dem TV gelesen / gehört, daß die Masern im Umlauf sind, hier bei uns wohl schon 10 Fälle, weil wohl viele Eltern ihre Kinder nicht dagegen geimpft haben #schock.
Mein Sohn ist dagegen geimpft um ihn mache ich mir keine Sorgen, sondern eher um meine kleine Maus, die diesen Monat erst 6 Monate alt wird und natürlich noch keine Masern, Mumps, Rötel Impfung bekommen hat, denn die kleinen werden ja erst mit 1 Jahr geimpft. Ich habe jetzt so große Angst, daß sich meine Maus irgendwo anstecken könnte. Ich meide schon alles, wo ich mit nicht geimpften Kindern in Kontakt kommen könnte #schmoll.
Masern sind ja nicht gerade harmlos #heul.
Bin so froh, wenn das halbe Jahr vorbei ist und die kleine endlich dagegen geimpft wird. Ich mache mich total verrückt und komme fast um vor Angst #schwitz !

Wie geht es Euch ?

Macht Ihr euch auch so Sorgen ?

LG Sanne

1

hallo sanne!!!
ich kann dich verstehen!!!#liebdrueck
ich habe aus meiner region gottseidank noch nicht gehört das die masern rumgehen,aber ich meide die krabbelgruppe seit wochen weil hier rotaviren seit monaten in der stadt sind.
gisele lag schon auf verdacht damit im krankenhaus,selbst wenn sie es hatte,man baut keine abwehr dagegen auf:-(
ich denke ganz vermeiden lässt sich eine eventuelle ansteckung nicht,aber man muss es ja nicht provozieren.
die tage im krankenhaus waren der horror für uns,bin ich lieber "übervorsichtig".
lieben gruss,nadine

3

Hallo Sanne,

habe auch von den Masern-Fällen in NRW gehört und mich tierisch aufgeregt. Ich verstehe die Eltern nicht, die die Kinder nicht impfen lassen. :-[ Es ist kostenlos und schützt ihr Leben und das unserer Babys.

Bin auch sehr froh, wenn ich meinen Sohn, jetzt fast 7 Monate, gegen Masern/Mumps/Röteln impfen lassen kann. Ich habe mal gehört, dass sie schon ab 10 Monaten geimpft werden können. Wollte mich auch nochmal bei meiner KiÄ erkundigen, damit ich dort so früh wie möglich auf der Matte stehen kann zum Impfen.

LG,
Nicole + Max (*12.09.05)

5

Tja, da sieht man mal, was für einen Schaden diese Panikmache anrichten kann.
Mütter, die sich vor Angst nicht mehr aus dem Haus trauen und ihren Kindern alles einflößen, was sie scheinbar schützt. Und dann noch dieser Hass auf andere Menschen, die durch "Impfverweigerung" andere "gefährden"!

Ich finde das echt zum Kotzen!!

Wenn wir im Moment diese Probleme haben, dann deshalb, weil zu wenig Menschen die Masern als Kinder hatten. Denn nur wenn man sie ohne Impfung bekommen hat, erhält man den lebenslänglichen Immunschutz, sonst muss man ständig auffrischen (laut Studien manchmal schon nach einem Jahr).

Auch stillende Mütter, die als Kinder geimpft wurden, können den natürlich Immunschutz nicht mehr an ihre Säuglinge weitergeben. Ist das nicht pervers??

Und bei Kindern verläuft die Krankheit nunmal unproblematischer als bei Erwachsenen, sollen die Impfbefürworter sagen, was sie wollen.

Und die vielbeschworenen Komplikationen sind - Panikmache hin oder her - sehr, sehr selten.

Also, die Probleme sind selbst gemacht von übereifrig impfenden Ärzten und Eltern (genau wie bei Antibiotika).

Ich lasse mich nicht kriminalisieren und als verantwortungslos hinstellen, weil wir unserem Sohn die Tortur der sinnlosen Mehrfachimpfungen ersparen wollen.

Ein schönes Buch zum Thema: Impfen Pro und Contra. Kommt WIRKLICH recht neutral rüber (im Gegensatz zu bestimmten Websites, nicht wahr Cathie G).

Also, sei froh, wenn dein Kind die MAsern kriegt, dann hat es das hinter sich! Das wichtigste: ruhig Blut, denn Angst schwächt erwiesenermaßen den Körper mehr als alles andere.

Schöne Grüße,
Michael

Top Diskussionen anzeigen