Tränenkanal verstopft

Hallo,

bei meinem Kleinen (8 Monate) ist seit Geburt der Tränenkanal verstopft. D. h., das Auge tränt permanent und es läuft gelblicher "Schmodder" raus. Meine KiÄ sagt, dass sich das meistens bis zum 1. Lebensjahr gibt. Falls nicht, muss der Tränenkanal durchgestochen werden. Wie funktioniert das denn? Tut der Eingriff dem Baby weh?

Vielen Dank für eure Antworten.

Herzliche Grüße

Apfelring

Hi Apfelring,

hatten wir auch im 1. Jahr öfters, besonders bei und nach Erkältungen..
Massage des Tränenkanals mit dem kleinen Finger hat gut geholfen. Nach ein paar Tagen war es gut. Eine Operation brauchten wir nicht.

Gruß

Martin

Hallo,

ich werde auf jeden Fall mal zum Augenarzt gehen. Danke für den Tipp.

Herzliche Grüße

Apfelring

Hallo,

von dem Duchstechen habe ich zum Glück keine Ahnung,aber hast Du es schon mal mit der Augenmassage versucht?

Susi

Hi,

wie funktioniert die Augenmassage? Möchte es unbedingt ausprobieren!!!! #freu

Lieben Dank.

Apfelring

Hallo,

also wir haben dazu vom Doc die Euphrasia D3 AT von Wala bekommen und sollten nach jedem Wickeln,einen tropfen der AT ins Auge machen und jeweils 5 x über und unter dem Auge mit sanftem Druck von außen nach innen reiben mit dem Ringfinger.Einigermaßen verständlich beschrieben?Sonst schreib mich doch noch mal an.


Viel Glück!

Susi

Hallo,

ich hab gestillt und mein Geheimtipp ist MUTTERMILCH.

Wenn du nicht selbst stillst, vielleicht kennst du jemanden? So oft wie möglich ein paar Tropfen einfach ins Auge fallen lassen und massieren hilft wirklich, bei uns war in 10 Tagen alles in Ordung.

Liebe Grüße

CANTALI

Top Diskussionen anzeigen