wenn babys nachts anfangs sehr gut durchschlafen, bleibt das so?

ich weiss natürlich, dass das nicht so bleiben kann (kenn ich aus eigenen erfahrung mit unserer zweiten tochter)... gibt es hier babys, die schon von anfang an gut schliefen und es immer noch tun?

falls nicht, ab welchen alter (in monaten oder wochen) hat sich ihr "guter" schlafrhythmus wieder geändert?

meine tochter (montag 10 wochen alt) schläft schon sehr gut, meistens wacht sie gegen 3h30 oder 4h einmal auf und dann wieder bis 7h. ich leg sie meist gegen 21h ins bett. gestern schlief sie sogar von 22h30 bis 7 durch.

ich stille voll, sie nimmt keinen schnuller, da ist das risiko wohl gross, dass sie bald mehr nuckeln will, oder?

1

Unsere große Fand schlaf völlig überbewertet, die kleine war vom ersten Tag an eine sehr verschlafene. Wenn sie nicht gerade
-einen Zahn bekommt
-in einem Wachstumsschub steckt
-krank ist

dann schläft sie wunderbar, viel und lang und in der Regel auch durch. Steht aber gerade so wie jetzt ein neuer Zahn in den Startlöchern dann ist sie nachts im 30 Minutentakt wach und will dauerstillen. Sobald der Zahn dann da ist schläft sie wieder durch. Oder eben auch wenn si egerade in einem Schub steckt oder kränkelt

2

Huhu

meine Kleine hat anfangs super geschlafen. Im KH waren es schon 5h, zuhause wurden daraus schnell 9h. Großartige Wachphasen in der Nacht gab es selten (andocken und weiterschlafen). Nachschlaf waren erst 13-14h mittlerweile 11-12h.

Als sie 4 Monate wurde, haben sich die ersten beiden Zähne angekündigt (geschwollenes Zahnfleisch, Beißdrang usw), auch wenn es dann 2,5 Monate gedauert hat, bis sie durchgebrochen sind und ab da war es vorbei mit den ruhigen Nächten. Ich bin froh, wenn sie 3h am Stück schafft, jubel wenn es 4 sind und in gaaaanz seltenen Fällen schaffen wir sogar bis zu 7h (das war in den letzten 3,5 Monaten ca 3 mal der Fall).
Wenigstens ist sie jetzt soweit, dass sie die zweite Nachthälfte nichtmehr zwingend auf mir verbringen will, neben mir reicht ihr nun meistens.

Ich habe sie bis sie 5 Monate alt war voll gestillt, seit dem bekommt sie Beikost (stillen tun wir weiterhin viel, denn Brei ist nicht so ihres und vom Fingerfood landet das wenigste in ihrem Magen). Schnuller nimmt sie auch nicht wirklich (mal zum draufrumkauen im Bett vorm Einschlafen).

Ich geb die Hoffnung nicht auf, dass das wieder besser wird und irgendwie hab ich mich auch schon dran gewöhnt, dass ich nach 3h wieder ins Schlafzimmer muss um sie wieder in den Schlaf zu begleiten.

LG Jey

3

Wir hatten das Glück,das unser ab der 9. Woche durchschlief.er war ebenfalls ein vollstillkind und schlief bis zu 11 stunden.allerdings hat er ungefähr 3std gebraucht,bis er einschlief........ Das ganze änderte sich mit 6 Monaten.ab da hat er phasenweise durchgeschlafen,ist aber auch ebenso oft mehrmals aufgewacht.

4

Mein Kleiner schlief das erste Mal mit 13 Wochen durch. Also wirklich von 21 Uhr bis 07 Uhr morgens.
Das hat sich bis heute (15 Monate) nicht geändert. Außer das er jetzt von 20 Uhr bis 06:30 Uhr schläft.
Krankheit natürlich ausgenommen. Wenn er Schnupfen hat, dann kann er natürlich nicht so gut schlafen. Aber selbst wenn er Zähne bekommt und den Tag unausstehlich ist, die Nacht schläft er durch.

5

Unsere Maus schlief schnell recht gut, so 7 oder 8 Std. am Stück waren nicht ungewöhnlich. Das war mit fast 5 Monaten vorbei und ich konnte froh sein, wenn ich 3 Std. am Stück schlafen konnte. Es wurde dann ganz langsam wieder besser - mit "Rückfällen" bei Krankheit, Zahnen etc. natürlich - und mit ca. 9,5 Monaten waren wir so weit, dass sie nur noch 1 Mal pro Nacht gestillt wird. Das hält sich nun seit knapp 1,5 Monaten und ich hoffe, dass nun ein Weilchen keine Zähne oder Krankheiten quälen. ;-)

LG Maari

P.S. Meine nahm auch keinen Schnuller - bis sie sich mit ca. 8 Monaten kurzfristig tagsüber abgestillt hat. Ab dem Zeitpunkt war der Schnulli zum Schlafen für ca. 2 Monate unerlässlich. Inzwischen kann sie (zum Glück) schon wieder besser ohne Schnulli schlafen.

Top Diskussionen anzeigen