er möchte zur zeit um 4 uhr nachts aufstehen und beschäftigt werden? :(

hey mädels.

mein sohn ist 5 monate alt.
es gibt wie bei jedem gute und schlechte nächte.
die gute nächte verlaufen so:
gegen 19-20 uhr ins bett, höchstens einmal in der nacht flaschi, ca. 6-7 uhr aufstehen mit mama.
manchmal kommt er auch 2-3 mal nachts, auch okay, solange er danach wieder von alleine einschläft.
naja und seit ca. 1 woche ist die nacht bei nico immer um punkt 4 uhr zu ende?
ich weiß nicht was ich machen soll. ich hole ihn dann meistens zu mir ins bett, pucke ihn, gebe ihm etwas tee, singe ihm leise ein schlaflied. aber nein, der kleine herr möchte aufstehen und beschäftigt werden, wird dann auch richtig grantig.
ist echt anstrengend auf dauer.
habt ihr tipps, wie ich ihn evtl. wieder zum schlafen bewegen kann?
ich stehe gerne mit ihm um 6 uhr auf, aber nicht um 4 :(

vlg

christina mit nico

1

Hi,

meine Emily wacht auch manchmal nachts um 3 oder 4 Uhr auf, fängt dann munter an vor sich hin zu brabbeln und zu "singen" (wenn man das so nennen kann), und spielt mit ihrem Schnuller. Eigentlich alles Anzeichen dass sie ausgeschlafen hat und aufstehen möchte.
Ich mach dann das Licht nicht an, nimm ihr den Schnuller aus der Hand und zurück in ihren Mund, streichel ihr ein paar mal übers Gesicht und gib ihr dann meinen Zeigefinger den sie festhalten kann. Und sogleich darauf schläft sie wieder ein, da sie merkt "hey wir haben noch Nacht und es ist noch nicht Zeit zum Aufstehen" ;-)

Vielleicht solltest du auch mal versuchen so wenig wie möglich zu machen und dabei so leise wie möglich zu sein, sprich auch nicht singen oder reden. Und wenn es doch notwendig ist, dann nur flüstern.

Eine Zeit lang ging dass dann gut bis 5 Uhr, und dann sind wir halt aufgestanden. Aber seit ner Woche ungefähr schläft sie weiter bis 7 oder halb 8 :-) Und so gegen 19 Uhr geht sie meist schlafen.

LG #winke
Sabine & #baby Emily (die bereits tief und fest schlummert)

2

Hallo

Hab leider keine Tips...aber bei uns ist es genauso!Er hat schön von 20-6:30 geschlafen und nur eine Flasche um vier getrunken. Seit nun vier Wochen ist nachts Chaos.Er wacht ständig auf und ist oft auch mal 1-2Std wach in der Nacht und nur mit Gebrüll wieder zum Schläfen zu Kriegen.
Die Nächte enden dann auch so um 5.Auch wenn er von 2-3 wach war :-[

Habe auch noch keine Lösung...Manchester 26 Wochen Schub, andere meinen die Zähne...wer weiß.Hat auch mit 5,5 Monaten angefangen...Jetzt ist er 6,5 Monate alt und ich hoffe dass es bald besser wird.

Dir auch viel Glück und ne Mütze Schlaf#gaehn

Stewo

3

Hier ist es gerade genauso. Zwischen vier und fünf ist die Nacht zu Ende. ich weiß auch nicht warum. Ist erst seit einer Woche so, normalerweise ist unsere Maus eine gute Schläferin, aber der aufkommende Frühling scheint ihr Elan zu verpassen. Mich bringt er langsam um. ;-)

Ich hoffe, es ist nur eine Phase (bitte, bitte, bitte!).

4

Leute,

wenn ich das mal so sagen darf: Ich hab euch alle lieb und zwar, weil ich nun weiß, dass ich nicht alleine bin.

Mein kleiner Mann hat so circa einen Monat wunderbar von 20.30 bis so 5.00 geschlafen, dann getrunken und schlief bis sieben weiter.

Vor circa zwei Wochen fing er an früher wach zu werden so gegen 3. Nun ist es soweit, dass er früher ins Bett will und das ist auch voll in Ordnung, aber er wacht dann alle 3 Stunden auf und will meist zwischen 2 und 3 essen. zwischen 4 und 5 will er Spielen!!
Meine Güte, das nervte uns!!!
Mein lieber Mann geht seit kurzem wieder zur Schule und ist natürlich leicht angespannt (nach 10 Jahren nochmal Schulbank drücken) und nun schreibt er viele Klausuren. Ich muss daher ziemlich alles alleine machen zuhause, was auch verständlich ist und da fängt mein Spatz an, auch schlechter gelaunt zu sein und schlechter zu schlafen.

Heute war so ein Tag, wo ich dachte: Keinen Bock mehr und dann ist mir eingefallen, dass ich das doch schon zweimal hatte und es jedesmal auf diese Sprünge/Schübe nach dem Buch "Oje ich wachse" passte. Also zücke ich mein Buch raus und lese ein wenig. Nun bin ich beruhigt. Kleiner Mann ist in der 25. Lebenswoche, daher mitten im Schub....anscheinend.

Bin also guter Dinge. Schlafen tue ich momentan im Kinderzimmer mit dem Zwerg, damit mein Mann schön fit ist für die Schule und ich nehme meinen Kleinen Mann zu mir ins Bett, wenn ich keine Lust habe aufzustehen. Dann kuschel ich ihn und er schläft weiter, es sei denn er hat Hunger. Dann gibs eben Flaschi.
Wenn er munter wird in der Nacht, dann lege ich ihn neben mich (gepuckt) lass ihn quatschen und wenn er anfängt zu meckern, schaukel ich ihn bis er nicht mehr meckert. Er wird ins Bett gelegt (neben mich) und das mache ich so lange bis er schläft. Also ich spiele nicht mit ihm. Meist quatscht er so 20 Minuten, dann meckert er, wird geschaukelt und schläft. Insgesamt ist er dann 30 min wach. Aber das ist okay, solange ich noch eine stunde schlaf bekomme danach.

Kopf hoch. Ich bin ma optimistisch und sage, das wird besser und wie man sieht....wir sind nicht alleine.

Eine schöne Nacht euch allen. Ich bin ja gespannt was mein kleiner Mann mir heute Nacht zu erzählen hat.

5

Mädels, ich kann Euch versichern: ES GEHT VORBEI!

Auch wir mussten da durch, aber irgendwann schlafen sie wieder länger, versprochen ;-)

LG und allen starke Nerven #winke

6

Hallo.

von 7-9 Monaten und auch jetzt noch hin und wieder, war meine Maus auch meist ab 4 Uhr wach, wenn ich Glück hatte, ab 5 Uhr, bei Pech schon ab 3.

Sie hatte wohl erst einmal genug geschlafen. Fing an im Bett rumzukrabbeln, sich hinzusetzen und an mir rumzuklettern, wenn ich sie zu mir holte, in der Hoffung sie schläft noch mal ein.

Bei uns fings zumindestens an, als sie das Krabbeln und sich hinzusetzen entdeckt hatte, das Gefühl nun fast überall hinzukönnen und mobil zu sein, machte wach, neugierig und half nicht gerade beim wieder einschlafen.

Nu ja, ich versuchte die Zeit durchzustehen und trotz Wuselei und Jammerei, wenn Mama nicht auftsand, Licht anmachte und Action losging, durchzuhalten und mit ihr im Dunkeln oder nur kleinem Licht im Bett zu bleiben.
Denn ich machte mir Sorgen, wenn sie sich daran gewöhnt, sobald sie wuselt stehen wir auf, egal wie früh es ist, das ich dann für sehr lange Zeit, nur noch eine halbe Nacht habe.

Ja und irgendwann hat es sich dann wieder (fast) gegeben, nu schlafen wir bis mind. 5.30 Uhr, vorher stehe ich nicht auf, auch wenn sie doch mal wieder früher wuselt.
Alle anderen Experimente, wie tagsüber weniger schlafen lassen, abends später im Bett u.s.w., brachten übrigens keine Änderung.

Soweit zu meinen Erfahrungen zu diesem Thema.
Liebe grüße elitut

7

Hallo Christina!
Das dein Sohn morgens um Vier wach wird liegt nicht daran das er spielen will. Nach Deiner Schilderung wird er auch mit der Zeit wütend und mag gar nicht einschlafen. Als Heilpraktiker und zweifach-Mama dazu von mir mein Tipp: vier Uhr Morgens ist die Zeit des Magens( bei Säuglingen ist es meißt so das sie die ersten drei Wochen morgens um vier und dann alle drei bis vier Stunden trinken wollen). Ich denke Dein Kind hat Hunger.Tee wird da nicht reichen und wütend wird er dann natürlich da Du Ihn nicht verstehst und versuchst Ihn zur Ruhe zu bringen obwohl er Hunger hat. Wie verhältst Du dich wenn der Hunger immer größer wird? Du kannst Deinem Sohn abends gegen sieben eine gute Brei_Mahlzeit machen,dann ist er satt und wird durchschlafen. Evl kann es sein das die ersten drei Tage noch einmal morgens die Ur-erinnerung kommt und er kurz wach wird er wird aber schnell wieder mit einem Nucki o.ä. einschlafen. Probiers mal aus du kannst nur schlauer werden.

8

nico isst tagsüber nur brei.

nachts bekommt er die flasche. er hat keinen hunger.
denn er trinkt meistens um ca. 3 uhr sein fläschchen.
da kann er um 4 nicht schon wieder hunger haben :)
vllt liegt es auch am zahnen dass er wieder schlechter schläft.
nico nimmt keinen schnuller! würgt er, versuche es schon seit monaten ...
möchte er einfach nicht.

danke für deine tipps!

9

na das kann natürlich sein das Ihm so sehr die Schnute juckt das er davon wach wird. Bei meinem ersten Kind gab ich immer Globulis und wenn sie Nachts wach wurde dann Dentinox. Ich weiß noch das ich immer nur ins dunkle Zimmer bin die Kügelchen gab oder die Kauleiste einschmierte ohne viel zu sprechen. Meist habe ich viel mit Lavendelöl gearbeitet und darauf geachtet das die Füße Abends schön warm sind. Kauf doch mal ne Veilchenwurzel zum drauf rum kauen.Wenn die kleinen erst mal merken das das rumkauen hilft geben sie meißt auch ruhe.#schrei

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen