<hoffentlich die lösung ..kennts wer???

Nabend ihr lieben...

ich halte mich kurz ....mein kleiner geboren 27.01.12 kam aus medizinischen gründen per <ks und wurde kurz danach wegen dauererbrechen und schreikrämpfen in ein Kinderkrankenhaus gebracht #schmoll <es war einfach nur schrecklich....

Nun ist er seit einer weile zuhause und erbricht wieder fast nach jeder mahlzeit zwar nicht alles aber immer wieder was so das wir fast stundlich füttern hat leicht durchfall und nach jeder flasche schreikrämpfe..sind täglixh beim kiarzt der in ambulant beobachtet ..austrocknungsgefahr besteht gott sei dank nicht denn er behält ja immer noch genug drin wurde alles getestt blut ultraschall und und und.....

nun hat uns unser kinderarzt zu einer milchfreien spezialnahrung geraten die wir nun eine woiche lang ersuchen solln er vermutet eine kuhmilchintoleranz denn ansonsten ist der kleine top fit und kerngesund nur nach den flaschen ein riesen drama....

Nun hoffen wir sehr das es anschläögt und unser kleiner mann sich bald besser fühlt und wir die neue zeit zu 4 genißen könn....

kennt jemand diese anzeichen und es war dann tasächlich die kuhmilch?? in der babaynahrung??

danke

1

Hey Süße!!

Das kann schon gut sein mit der Kuhmilch.
Von einer Bekannten die Tochter hat das auch und diesselben Symptome gezeigt.
Sie muß auch eine Spezialmilch nehmen-dann gings

Drück dir die Daumen, dass es auch nur die Intoleranz ist

lass dich #liebdrueck

LG #winke

2

Unser Benjamin hatte als Baby eine Kuhmilcheiweiß-Allergie - ganz schlimm! Er hat in hohem Bogen erbrochen, obwohl er nur wenige Milliliter Milch getrunken hatte, sein GEsicht war knallrot und zugeschwollen, er schrie wie am Spieß, die ganze Nacht durch.... #schock Es war der Horror! Der Kinderarzt hat einen Prick-Test (Auftragen von verschiedenen Substanzen auf die Haut mit anschließendem Einritzen) gemacht. Ab da hat Benjamin "Neocate" auf Rezept bekommen (sonst hätte uns das mehrere hundert Euro im Monat gekostet #schwitz ). Mit ca. 2 1/2 Jahren hatte ich den begründeten Verdacht, dass die Allergie vorbei sei. Und tatsächlich: nach einem zweitägigen Provokationstest im Kinderhospital konnten wir sichergehen, dass der Kleine Kuhmilch ganz wunderbar verträgt.

Übrigens: Bei Kuhmilch-Allergikern soll man auch keine Soja-Produkte geben, da diese ebenfalls sehr allergen sein können. Wir haben Kakao, Pudding, Sauce, Pfannkuchen etc. immer mit dem Haferdrink von DM gemacht. Und irgendwann hatten wir es auch raus, wo Kuhmilcheiweiß drin versteckt ist und wo nicht. Die Inhaltsstoffe-Liste haben wir schon fast im Schlaf lesen können... ;-)

LG, Silke.

3

In der Eltern-Zeitschrift stand mal in einem Bericht über homöopathische Mittel , das man

apocynum d6 geben soll.Dosierung einmal am Tag drei Kügelchen.

http://www.eltern.de/baby/gesundheit-und-ernaehrung/globuli-im-ersten-lebensjahr.html

LG Daniela

Top Diskussionen anzeigen