Sie will schon sitzen - 15 Wochen - ist das nicht zu früh

Hallo ihr,

muss leider weng beim Urschleim anfangen. Also meine Maus hatte von Mitte August bis Anfang September eine Tübinger Hüftbeugeschiene. Da mit diesem blöden Ding das Schmusen äußerst schlecht ist, habe ich sie mir in dieser Zeit immer viel auf meine aufgestellten Oberschenkel gelegt. In dieser Position hat sie dann raus gefunden das mit ein wenig anstrengungen eine Sitzposition zu erreichen is, was mit der Schiene natülich nicht ging.

So, nachdem die Schiene wieder weg war, hat sie das auch immer wieder versucht. Sobald ich sie hinlege versucht sie hoch zu kommen. Und wenn ich sie nur in einer leichten Liegeposition habe schafft sie es auch nach vorne zu kommen. Ich hole sie dann aber immer wieder zurück weil ich einfach denke das es noch zu früh ist. Sie saß bisher dann auch immer sehr gekrümt und mit dem Kopf nach unten da. Logisch, die Muskeln sind ja auch noch ncicht stark genug.
In der letzten Woche habe ich sie sehr viel auf den Rücken gelegt auf anraten der Kinderärtzin, da die Rückenmuskulatur unter der Schiene gelitten hat. Und gestern war es dann so, dass ich sie wieder in so einer leichten Liegeposition - also sehr aufrecht - auf meinem Schoß hatte (der Rücken ist in dieser Position aber immer an mir angelehnt) und sie hat es natürlich wieder nach vorne geschafft. Es war aber anders als sonst. Sie daß auf ein mal richtig aufrecht, konnte den KOpf auch sehr gut oben halten und hat sich sogar umgeschaut.

Jetzt weiß ich net so recht was ich machen soll. Soll ich sie dann so lassen bis ich merk die Muskelkraft lässt nach oder soll ich sie lieber immer gleich wieder in die Liegeposition zurück bringen. Das Problem da ist halt, dass sie irgendwann meckert. Klar, sie schuftet sich nach vorne und ich hol sie immer wieder zurück.

Was meint ihr???

also ich kann mir nicht vorstellen das es was mit SITZEN zu tun hat#kratz

sieht es etwa so aus wie "sit ups" wenn sie sich nach vorne beugt um sich "hinzusetzen" ?
wenn ja ist das völlig normal, hat aber nichts mit dem eigentlichen sitzen zu tun.

Ich persönlich würde sie nicht hinsetzen, dafür ist sie noch zu klein meiner meinung nach.

Vielleicht kannst du sie ablenken wenn du dich zu ihr setzt wenn sie auf ihrer krabbeldecke oder so liegt, mit einem spielbogen, oder etwas ähnlichem das halt über ihr ist das sie sich nicht aufrichten "muss".

HOffe du verstehst was ich meine :-D


Aber sonst grundsätzlich sagt man alles was die kleinen alleine machen, dürfen sie auch.
Aber in dem FAll würde ich wirklich sagen sie ist noch zu klein.

LG

Ich denke schon das es was mit sitzen zu tun hat. Weil sie dann nämlich auf meinem Schoß sitzt. Und eben seit gestern sogar aufrecht und mit geradem Kopf, so dass sie sich umschauen kann.


Wenn sie auf ihrer Spieldecke liegt versucht sie es nicht. Das ist immer nur wenn ich sie auf meinem Schoß in dieser leichten Liegeposition habe. Wenn sie auf ihrer Spieldecke liegt hebt sie immer nur ihre Beine an und dreht sich dann auf die Seite.

jedes kind will aufrecht sein! ;-)

das was deine macht, in allen schilderungen, ist normal, ist aber KEIN sitzen!

selbstverständlich versucht sie es im liegen nicht, sie schafft es ja auch nicht. wenn du sie aber an deine beine lehnst, ist sie ja schon halb oben, das hat meine auch früh geschafft sich dann hinzusetzen. ist also ganz normal.

Huhu!

Sitzen ist, wenn die Kinder in den Vierfüssler gehen, dann den Po zur Seite kippen lassen und eben sitzen.

Das was deine Tochter macht, ist ganz normal, sie trainiert die Bauchmuskeln ein wenig. Du solltest das aber nicht fördern und ihr diese halb sitzende Position nicht dauernd anbieten.
Denn wie du schon sagst, für ihren Rücken ist das äußerst Scheisse, GERADE, wenn die Muskulatur unter der Schiene gelitten hat.

Wenn sie es alleine kann, kann sie es auch ohne deine Hilfe (also ohne diese halb aufrechte Position) und DANN ist es auch okay.

LG
Jumarie

All zu oft biete ich ihr diese halb sitzende Position auch nicht an. Also meint ihr auch, wenn ich sie dann doch mal so auf dem Schoß habe, dass ich sie immer wieder zurück holen soll.

Ja, mit dem Rückenmuskulaturtraining sind wir grad sehr beschäftigt. Ich versuche sie so oft wie es geht auf den Bauch zu legen.

JA!
Du solltest diese Haltung einfach vermeiden!
Schau sie doch an, wenn sie da "sitzt" sie sinkt in sich zusammen, der untere Rücken ist komplett gestaucht, sie knickt nach vorn.
Das sieht doch schon gemein aus #zitter

Lag sie einfach flau hin oder nimm sie ins Tragtuch, wenn sie mal aufrecht sein will!

Nein, sie knickt eben nicht mehr nach vorn und sinkt auch nicht mehr in sich zusammen. Seit gestern sitzt sie aufrecht da und schaut sich auch um.

Aber wie gesagt, ich habe sie bisher immer aus der Position wieder raus geholt.

weitere 10 Kommentare laden

Huhu wuermchen,

da ich mir jetz alle beiträge durchgelesen habe, möchte ich mich auch mal äußern.

Wir waren als stella so ca. 4 Wochen alt war bei einer Kinderphysiotherapeutin i.R. die sich mit der Entwicklung und dem Tragen der Babies und Kleinkindern auseinandersetzt. die hat uns gesagt, dass die babies in dem Alter nicht sitzen wollen, sondern mehr sehen möchten. aus dem grund beugen sie sich nach vorne um zu sitzen. Villt. versuchst du deine Maus mal in bauchlage zu tragen und sie auch in bauchlage auf deinen schoß zu legen. dabei trainiert sie auch noch das köpfchen zu heben. Ich habe von der Kinderphysiotherapeutin auch etwas schriftliches bekommen und könnte es dir einscannen und per mail schicken. Schreib mir einfach eine E-Mail falls du interesse hast.

bevor ich das gewusst habe, hab ich 1. die kleine falsch getragen und 2. sie auch hingesetzt. durch die methode, der Physiotherapeutin haben wir auch haltungsschäden vorgebeugt und unsere kleine hat extreme entwicklungssprünge gemacht...bis heute.

LG

magdalena und stella viktoria (10 Monate)

Top Diskussionen anzeigen