Ab wann täglich eine Gute Nacht Geschichte vorlesen?

Hallo,
ich möchte meinem Sohn gerne regelmäßig vorlesen, ab welchem Alter ist das sinnvoll?
Momentan singe ich ihm jeden Abend das selbe Schlaflied!#verliebt

Liebe Grüße
Zaubermaus+ Noah David übermorgen 7 Wochen alt

huhu

du kannst ruhig schon anfangen, ich hab auch mit 10 wochen angefangen.

lg fameone

Das würde mich auch mal interessieren.

Ich denke aber dass man das mitbekommt, wenn die Kinder zuhören und stillhalten können :-D dann gehts los mit Vorlesen.

Singen brauche ich nicht, Amelie fängt an zu nörgeln wenn ich es mache #rofl

Lg Jule mit Amelie (12 Wochen) #winke

Hi,

wir haben mit dem Buch schauen angefangen, als Luisa 4 Monate alt war. da ahben wir mit einem Abendritual angefangen und das integriert. Lesen ist das allerdings nicht wirklich, sie schaut eben und ich erzähle was dazu.

LG, vubub (mit Maus, 7 Monate)

Ich persönlich würde jetzt eher kleine Phantasiegeschichten erzählen. Schaut Euch vielleicht EINE Seite an und Du erzählst etwas dazu.

Meine Tochter hat erst spät angefangen sich für Bücher zu interessieren, vielleicht so mit 15/16 Monaten. Vorher hat sie sie eher gegessen ;-)

Seitdem lesen wir aber jeden Abend.

Ich habe anfangs auch vorgelesen so ab ca. 4 Monaten, janosch hat aber immer nur das buch in den Mund genommen und ich konnte die Seiten nicht mehr Blättern. Jetzt nehme ich ihn auf den Schoß, geb ihm seinen Hund in die Hand und Erzähl ihm das Märchen vom Rotkäppchen, wenn ich ihn dann kitzel und küsse beim rotkäppchen-auffressen, lacht er sich halb schlapp, dass ist so schöööööööööööööön. Danach erzähl ich ihm noch leise was wir am Tag gemacht haben, bete mit ihm und meistens schläft er mir dann in den Armen ein. Dann zieh ich die Spieluhr (seinen Kuschelhund) auf, singe dazu lalelu und leg ihn ins Bett.

Das ist dann ein schöner Abschied.
Ich denke, die kleinen können mit Erzählen in diesem Alter noch mehr anfangen. Janosch ist jetzt 10 Monate alt, mittlerweile klatscht er eher auf das Buch, ab und zu schaue ich mir dann Tagsüber ein Buch mit ihm an, unser absolutes Lieblingsbuch ist "Mein liebstes Fühl- und Streichelbuch - Meine ersten Lieder" von Maria Wissmann (kiddilight Arena) ISBN 978-3-401-09752-7
Das ist so toll, ich singe und Janosch fühlt (ich führe seine Hand oder lasse ihn aufs Buch patschen.
Ich kann das nur jedem empfehlen. Für Weihnachten habe ich jetzt auch schon so ein Fühlbuch gekauft.

#freu Hab gerade zu meinem Mann gesagt , wenn ich Stella vorlesen möchte, dann zieht sie immer am Buch und will es kaputt machen und essen. Also können wir ja noch Hoffnung haben.
Liebe Grüße! Nadine mit Stella 6Monate

ich habe auch sehr viel gesungen.
mit gute nacht-geschichten haben wir mit etwa einem jahr angefangen. :-)

lg astrid

Ich habe heute nachmittag mit unserem Sohn über die Expansion des Universums und die Existenz anderer Universen diskutiert .. naja, mehr monologisiert und er hat verdutzt geguckt (er ist 2,5 Wochen alt).

Es geht bei uns mehr darum, dass er merkt, dass wir mit ihm kommunizieren und bei ihm sind. Der Inhalt ist irgendwie piepegal.
Er schlief dann ein bei dem Übergang vom Zentrum des Universums zum Sinn des Lebens und der Menschheit.

PS: Er mag auch gern andere Geschichten von mir, wie zum Beispiel vom kleinen Löwen Miau (ein Stofftier bei uns), der gern Antilopen und Touristen frisst.

Mein Sohn interessiert sich auch mit fast 2 nicht für Vorgelesenes.

Bücher angucken und gemeinsam erzählen ist aber total super.

Kannst ja ruhig schon anfangen mit Vorlesen. Es geht ja eher darum, dass das Kind Deine Stimme hört und Ihr ein gemeinsames Ritual entwickelt.
Probiers halt aus - schadet ja nix ;-)

Top Diskussionen anzeigen