robbt auf den Fliesen - kalter Bauch - schlimm?

Hallo,
habe mal ne Frage an Euch. Mein Sohn (7 Monate) robbt ständig auf den Fliesen rum. Klar das wir im Sommer keine Bodenheizung anhaben. Ich kann ihn 100x auf den Teppich oder die Krabbeldecke zurück legen. Er robbt ständig wieder auf die kalten Fliesen zurück. Nach einiger Zeit ist sein Bauch kalt. Ist das schlimm? Kennt ihr das Problem?
Wenn ich ihm einen dickeren Pulli anziehe ist er nach 10 Min. total rot weil ihm zu warm ist.

1

Wir haben zwar Laminat, aber trotzdem ist es im Sommer eher kalt als warm. Meine Kleine ist auch ständig von sämtlichen Decken oder Teppichen runter... ich sag nur: selbst schuld :-)

Die Kleinen wollen und müssen sich bewegen wie sie wollen... wenn es ihm zu kalt wird, kann er ja zurück ;-)

Mach dir da nicht zu viele Gedanken, meine Tochter war deshalb nie krank oder so...

Musst ihn ja nicht mit Absicht auf die Fliesen setzen...

2

Gerade bei solcher Kälte finde ich es nicht gut. Wenn sie dann krabbeln, ist es nicht mehr das Problem. Wenn sie aber noch robben, versuche ich es zu verhindern. Man kann ihnen Grenzen setzen. Wir haben z.B. jetzt ein Brett so komisch gebastelt, dass mein Kind nicht an die Fliesen kann.
Auf der einen Seite haben wir Schaumstoff hingelegt. Alles geht dann weg, sobald das Kind loskrabbelt.

Bei Ikea haben wir am Samstag eine dünne Matratze gesehen, die wir uns als eine Alternative überlegt haben. So hat man auch die Möglichkeit, sich zu den Kindern hinzulegen.

Ob so ein kalter Bauch auch medizinisch ein Problem ist, ist mir nicht bekannt.

#winke

3

Das Problem hatten wir auch.
Ich habe unserer Tochter zuhause immer eine Latzhose angezogen - da wird der Bauch nicht so kalt und sie kann trotzdem bei sommerlichen Temperaturen ein T-Shirt anziehen.

4

Hallo,
wir haben Dielen, Laminat (Küche) und Fliesen (Bad). Da Noa immer entdeckungslustiger wird robbt sie auf allem rum und hat bestimmt auch mal nen kalten Bauch. Aber was soll ich machen, sie einsperren? Da hätten wir glaub ich beide nicht so richtig viel Freude dran. Ich würde halt immer nen Body anziehen, so dass der Bauch nicht nackt ist (macht man aber ja eh meistens) und wenn du das Gefühl hast er ist grade sehr kalt am Bauch, kannst du ihn ja mal ne Weile auf den Arm nehmen, oder aktiv mit ihm auf dem Teppich spielen (Fingerspiele o.ä.), so lange bleiben die ja dann meistens liegen und robben nicht weg. Dann wärmt er sich wieder etwas auf.
Ich will meine nicht zu sehr einschränken, ich finds eigentlich schön, dass sie so Lust drauf hat die Welt zu entdecken, da soll ihr nicht der Bodenbelag im Weg sein. Im Winter wär das vielleicht was anderes, aber dafür habt ihr ja eine Fußbodenheizung.
LG
meram

5

Das "Problem" haben wir auch.

Finde ich persönlich jetzt aber nicht so tragisch.

Ich finde es schlimmer, wenn man versucht das explorative Verhalten der Kinder einzugrenzen. Die Kinder sind neugierig und lernen so. Man sollte das nicht unterbinden vor lauter "Kälteangst".

Ich zieh ihm einfach nen dickeren Nickipulli oder ne Latzhose an und gut is.

LG
Eichkatzerl

6

Hallo,
ich hatte mir bei meinem Sohn die gleichen Gedanken gemacht.
Alles kriegt man nicht hin aber was ich nicht haben konnte war, dass er auf die ganze Zeit auf dem kalten Fliesenboden lag und spielte.
Inzwischen gibt es ja den Bauchrutschpulli der Flotten Krabbe. Dieser nimmt einem schon mal eine Sorge ab.

Bye,

Top Diskussionen anzeigen