Beule am Kopf/Schädel

Hi,
viele von euch werden sicherlich gleich aufkreischen "Geh zum Arzt!!!" aber ich bin eher die Sorte von Mutti: Nicht gleich panisch werden und immer zum Arzt rennen. Folgendes:
Ich habe vor drei Tagen am Hinterkopf meines Sohnes (6 Monate) eine "Beule" erfühlt. Man sieht nichts - es wühlt sich an wie eine kleine Murmel oder so. Ist hart und unter der Haut. Fühlt sich an, als würde es am Schädel fest sein...
Habe das vorher noch nie ertastet - mein Mann denkt, er hat das schon länger (war sich aber auch nicht sicher)...
Ich habe am 8. eh einen Termin beim KiA und wollte bis dahin abwarten und beobachten. Falls sich da was ändert renn ich natürlich sofort los.
Nun hätte ich nur mal gerne gewusst, ob eure Kids evtl. auch so Gnubbel am Kopf haben? Blöde Frage.... Aber vielleicht könnt ihr mir ja helfen?!
LG Lena

Mein Kleiner, ebenfalls 6 Monate, hat einen "Knubbel" am Hals.
Soll wohl ein Lymphknoten sein.
Aber ich denke nicht dass es am Schädelknochen Lymphknoten gibt?!?

Könntest ja mal morgen deinen KA anrufen und fragen was er davon hält und ob du kommen sollt.

LG

Hi, das nennt man sub occipitale Lymphknoten, ganz normal !

lg toni

Hallo,

meine Große hatte als Baby mit 3 Monaten auch so einen Knubbel am Kopf, war aber weich und man konnte ihn leicht verschieben. Sie hat allerdings bei Berührungen sehr laut angefangen zu schrein, man konnte nich tmal einen engeren Pulli ihr anziehen und Mützen gingen garnicht.
Letztendlich nach vielen Arztbesuchen und Ängsten um mein Baby, wurde sie mit 6 Monaten am Kopf operiert. Es war eine Meningozele (hoffe es ist so richtig geschrieben) und eigentlichnichts o was schlimmes, aber nun hat sie leider am Kopf ein Narbe und eine kleine Kuhle nach innen.

Würde es auf jeden Fall mal mit dem Arzt absprechen. Aber solange dein Kind keine Schnerzen hat, ist es wohl nichts schlimmes.

LG
naddi

Top Diskussionen anzeigen