Neuer Buggy!Normal das Füsse rüberhängen?

HAllo Mamas,

mal eine Frage zur späten Stunde.. Mein Bruno ist jetzt 10 Monate. HEut habe ich endlich einen tollen und günstigen Buggy/Sportwagen gefunden bzw. gekauft. Schöne breite Räder für Gelände und Schnee und überhaupt toll zu fahren. Nun setzte ich Bruno rein und bemerkte das das Fussteil total kurz ist..Also wenn Bruno aufrecht sitzt, hängen die Beine nach unten, wie es eben ist wenn man sitzt.Wenn ich die Liegeposition habe, dann kann man auch das Fussteil hochstellen, es ist aber ganz kurz.Das heißt die Füsse liegen nicht drauf sondern hängen rüber.. Ist das normal so beim Buggy? Bei meinem alten Kiwa, der ansonsten nicht gut war, konnte er immer komplett liegen und das Fussteil war sehr lang..

Also ich hatte nicht das Gefühl das esihn gstört hat, aber sagen kann er es mir ja nicht..und er soll auch in dem Wagen schlafen.

LG

Anna

1

Das kenn ich von unsern Buggys nicht. Wir haben einen Peg und einen von Chicco, da sind die Beinauflagen so lang, das dort auch die Beine drauf passen und nicht runter hängen, außer vielleicht bei unserm Großen, aber der wird in knapp3 Monaten 3.

Ich würd sagen, du solltest beim Buggykauf, das Kind probesitzen lassen, vielleicht dann doch umtauschen??

LG

2

Besser wäre, wenn die Füße nicht herüber hängen, aber evtl. stört es deinen Sohn gar nicht und er schläft trotzdem toll.

3

Hallo,

also für die Wahrnehmung ist es generell schlecht, wenn die Beine der Kinder in der Luft hängen. Daher soll man auch bei Stühlen etc darauf achten, dass das Kind seine Füße gut abstellen kann.
Gerade wenn du den Buggy sehr oft bzw. lange benutzt könnte das zum Problem werden.
In der Liegeposition hatten wir auch, dass die Beine rüber hängen und dann haben wir das mal in unserer Hängematte ausprobiert und ich muss sagen, nach einiger Zeit taten mir die Waden sehr weh.
Wenn der Buggy allerdings nicht im Dauerbetrieb ist schadet das nicht, aber ich würde mich nochmal umschauen, ob du nicht einen anderen findest.

Top Diskussionen anzeigen