Was kann ich tun? Brauche dringend Rat... Süchtig nach der Brust?

Hallo,

Ich brauche unbedingt eure Hilfe...
Weiß echt nicht, was ich machen soll.

Marvin (*09.02.2008) bekommt mittlerweile 3 feste Mahlzeiten. Morgens um 8:30 Brei, Mittags 12:30 Gemüsebrei, 16:30 Obstgläschen.

FLASCHE LEHNT ER ABSOLUT AB.

Ansonsten wird er noch gestillt. Das heißt abends vor dem Bett gehen, und oftmals die halbe Nacht durch #schein...
Am Tag meist 1-2 mal (wenn uns grad mal danach ist #schein, oder wenn ich ihn mittags hinlege (gehen oftmals mittags zusammen nickern).
Meist kommt er dann um 23 Uhr wieder und dann alle 2 Stunden...

Da ich ab Februar aber wieder ein wenig arbeiten gehe (4 Nächte im Monat), hab ich mir gedacht, sollte ich meine nächtliche Stillerei so langsam mal anfangen zu reduzieren. Würde meinen Augenringen vielleicht auch mal gut tun #gaehn.

Hatten vor 2 Wochen mal angefangen am Abend einen Brei zu geben. Das war die absolute Horrornacht. Nach 1 Stunde war er da schon wieder wach, obwohl ich ihn doch trotzdem nach dem Brei noch angelegt hatte zum nuckeln. Und hatte keine Lust mehr zum schlafen... Ist dann erst am Busen wieder eingeschlafen, und kam auch regelmäßig alle 2 Stunden :-[
Haben das dann halt bei dem einen mal gelassen, aus Angst wieder so eine Nacht zu haben.

Gestern hab ich mir dann gedacht, ich versuche es mal ohne ihn gleich wieder zu stillen. Habe ihn dann geholt zum kuscheln, Kopf gestreichelt, gesungen,... Nichts zu machen...

Der brauch echt den Busen... Kann das sein, dass er süchtig ist #fest.
Nachdem ich ihn neben mich ins Bett gelegt hatte, hat er gleich den Schnulli ausgespuckt, hab ihn dann wider reingesteckt, und er... wieder rausgespuckt...

Somit hatte er wieder gewonnen #hicks...

Wie lange hält denn eigentlich eine Abendbrei an? Kann es echt sein, dass er dann nach 2 Stunden wieder Hunger hat?
Ich kann ja schließlich nicht von der Arbeit nachts heim fahren (zum stillen).
Glaubt ihr, ich schaffe es bis Februar, ihn nachts größtenteils vom Busen weg zu bekommen, dass er vielleicht auch mal durchschläft?

Kann es mir fast nicht vorstellen... Ich muß dazu sagen, ich genieße es zu stillen...
Ich liebe es, wenn er mich so gierig anschaut und sich dann so liebevoll an den Busen schmiegt, und wohl gesättigt abfällt #hicks.

Ihr denkt bestimmt ich spinn... Ich glaubs auch ;-)

Sandra





1

Java hat den Abendbrei absolut nicht vertragen. Sie schlief in diesen Nächten extrem unruhig und war sehr schnell wieder wach. Wir haben dann Mittags- und Abendbrei getauscht und siehe da! Es ging besser. Auf nächtliche Mahlzeiten hat sie erst mit etwa 18 Monaten verzichtet. Mit 7 Monaten bekam sie allerdings nachts die Flasche. Zuerst mit der Brust im Wechsel, später dann nur noch Flasche.

Wenn Du nachts abstillen willst, dann würde ich mal den Papa ranlassen zum nächtlichen Beruhigen. Es ist schwer auf die geliebte Brust verzichten zu müssen, wenn sie direkt neben einem liegt.

3

Hallo,

#danke für deine Antwort.

Was heißt Mittag und Abendbrei getauscht. Welchen bzw. was habt ihr gegeben?

Liebe Grüße
Sandra

2

Hallo liebe Sandra,

ich kann dir leider gar nicht weiterhelfen - aber mir geht es exakt so wie dir :-)
Mein Kleiner ist fast 1 Monat älter als deiner und wir haben genau das gleiche Problem.
Auch ich stille ihn zum Mittagsschlaf und abends und nachts - manchmal auch 2stündlich.
Er bekommt zwar abends Brei - braucht zum Einschlafen aber trotzdem die Brust.

Vielleicht stillt sich dein Marvin bis Februar von alleine ab - ansonsten habe ich keine Ahnung wie das ohne größeren Probleme funktionieren soll. Erst mal genieße es einfach die nächsten Wochen noch :-)

Alles Liebe,

Cora

4

Hi,

Norman ist am 06.02. geboren und wir haben auch das selbe problem wie ihr (wollte eigentlich mit 6 mon. abgestillt haben). er ist richtig gierig und kanns kaum erwarten sobald er merkt "mama packt aus". Flasche mag er auch nicht. Er bekommt auch 3 mal brei am tag (mittags, nachmittags und abends. er schläft zwar die ersten stunden der nacht aber meist gegen 3 uhr nachts gehts los und ich muß stillen stillen und stillen. er schläft auch nicht in seinem bett sondern bei uns mit.

Kann also ganz gut verstehen wie geschafft du dadurch bist. Aber: Ich kann dir leider auch nicht helfen. Hätte ja selbst gern hilfe auf dem bereich. Und freue mich schon darauf meinen Körper für mich zu haben.

Du bist also nicht allein #liebdrueck

LG Tinka

Top Diskussionen anzeigen