Ausgeglichenes Kind, wenn man sich viel drum kümmert und kuschelt?

Hi!

Sagt mal, ob ein Kind ausgeglichen ist oder viel schreit, hat das damit zu tun, wie viel man sich drum kümmert / mit ihm kuschelt / spielt / es nicht weinen läßt etc.? Oder ist das genetisch bedingt?

LG, Brilli

1

Hallo,

ich glaube nicht, dass es damit zusammenhängt wieviel man sich mit dem kind beschäftigt usw. ich denke eher, dass es genetisch bedingt ist!

Hunde z.B. sind ja auch von Rasse zu Rasse unterschiedlich temperamentvoll und so ist bei Kindern m.E. auch!

LG
Jasmin

2

tja, wenn man das wüßte ;-)

auf jeden fall hast du ein kind, das dir grenzenlos vertraut, wenn du es nicht schreien läßt etc.
grundsätzlich gilt: wenn du dein kind respektvoll behandelst (dazu gehört für mich aufmerksam sein, wenn es sich mitteilen will, nicht ignorieren, auf seine bedürfnisse eingehen), wird es dich auch respektvoll behandeln, denn ein kind lernt immer das, was man ihm vorlebt.

mein emil ist unheimlich bewegungsfreudig und sehr ausgeglichen. er nimmt inzwischen auch mal "rücksicht" auf uns und ich würde es nie anders machen (erziehung).

lg
sonja

3

Ein Kind braucht so viel Liebe wie nur möglich ist...

Ein Kind was emotional vernachlässig wird ist viel weinerlicher als ein "geliebtes" Kind mit dem sich auch beschäftigt wird.

Warum stellst du so eine Frage, wenn ich mal fragen darf?

Lg Alexandra mit Aaliyah *02.02.2008

6

Hi!

Naja, bis jetzt dachte ich schon, dass es hauptsächlich genetisch ist, denn schon einen Tag nach der Entbindung sagte mir die Krankenschwester, daß mein Kleiner ein ausgeglichenes Kind ist.

Gestern (er ist jetzt 4 Monate alt) sagte mir eine Verkauferin im Hebammenladen, die mein Kleiner angestrahlt hat, daß er ja so freundlich ist, er habe wohl gute Erfahrungen gemacht.
Das hat mir irgendwie zu denken gegeben.
Im Umkehrschluß würde das ja heißen, Schreikinder haben schlechte Erfahungen gemacht. Wobei Mütter von Schreikindern das ja sicherlich abstreiten würden.

LG, Brilli (die sich natürlich ganz super um ihren kleinen Schatz kümmert ;-))

7

Du mißachtest da die Gesetze der Logik, die den Umkehrschluß so nicht zulassen. ;-)

Schreikinder haben nicht automatisch schlechte Erfahrungen gemacht und die Mamas sind in keinster Weise irgendwie schlechter als die Mamas von pflegeleichteren Kindern.

Ich hab auch das Glück, dass meine Maus jeden anlächelt und erst mal Kontakt zu anderen Menschen toll findet. Und natürlich hat das etwas damit zu tun, daß sie noch keine schlechten Erfahrungen gemacht hat, aber es gibt halt auch Kids, die keine schlechten Erfahrungen gemacht haben und trotzdem nicht von Fremden angeguckt werden wollen.

4

Die Veranlagung bringen Kinder mit, aber natürlich wird ein Kind, um das man sich nicht kümmert auch nicht sehr ausgeglichen werden...

5

Hallo!

Ich finde, viel hängt auch vom Charakter ab, den das Kind "mitbringt", aber grundsätzlich wird ein Kind, mit dem man sich nicht wirklich beschäftigt, dessen Grundbedürfnisse nicht erfüllt werden, kaum ausgeglichen sein oder werden.

lg

8

Hallo

"Auf der Suche nach dem verlorenen Glück" von Jean Liedhoff

les das mal, es dürfte deine Frage beantworten:-)

Und ja, ich bin der Meinung ein ins Leben getragen, nie schreien gelassenes Baby wird ein ausgeglichener Mensch.

Grüßle
Sylvia

9

Hallo,

wundert mich jetzt echt, das deine Frage nicht größere Diskussionen ausgelöst hat #schein

Ich denke, es hängt wirklich viel vom Charakter ab. Niklas ist unser drittes Kind und kann dadurch manchmal nicht ganz so viel Aufmerksamkeit bekommen. Aber er ist total ausgeglichen und erkundet seine Welt auch gerne im Alleingang. Freut sich dann aber auch ein Loch in Bauch, wenn seine Geschwister mit ihm spielen. Auf den Arm will er eigentlich nur, wenn er müde ist oder sonst irgendein Problem hat. Ansonsten strebt er eigentlich immer eher vom Arm weg.

LG, Anja (Sarah´96, Hendrik´99, Niklas´08)

10

Hallo,

also ich habe mich (und das tue ich immer noch) viel um meinen kleinen gekümmert, und trotzdem hat er fast nur geschrien. Ich habe ihn getragen, er hat bei uns im Bett geschlafen, ich habe ihn überall in der Wohnung mit hingenommen und trotzdem hat er fast ständig geschrien. Jetzt ist er 10 Mon. und ich finde nicht das er ausgeglichen ist. Er kann sich nur schwer selbst beschäftigen und ist oft quengelig.
Ich finde es immer in diesen Diskusionen schön, wenn man von "schrein lassen" liest. Ich habe ihn nicht "schreien lassen", er lies sich einfach nicht trösten. Ich konnt über ein viertel Jahr nicht einkaufen, da er fast ständig geschrien hat.
Jetzt kann ich mit ihm ohne Probleme einkaufen, oder auch mal einen Kaffee trinken gehen. Essen war ich seit der Zeit noch nie. Das werden wir als nächstes Versuchen. Und trotzdem liebe ich ihn über alles und er ist MEIN Sonnenschein.
Also sei einfach froh das du so ein Sonnenschein hast.
Und mach Dir keine Gedanken darüber warum er so ist.

LG
Henne

11

Viel tragen, NIE schreien lassen, immer sofort auf seine Bedürfnisse eingehen - und du hast ein prima ausgeglichenes Kind, das weiß, daß es sich auf dich verlassen kann!

lg #stern 3977

12

Na wenn das so einfach wäre, gäbe es gar keine Schreikinder...

14

Hallo,

genau das meinte ich, nie "schreien lassen". Da krieg ich echt nen Hals bei so Aussagen.
Ich habe mein Kind getrage und überall mit hin genommen, es hat trotzdem geschrien. Hat sich nicht trösten lassen.
Wenn es so einfach wäre - echt prima. Soll heißen, Kinder die schreien haben Eltern die nicht auf ihre Bedürfnisse eingehen - totaler Schwachsinn.

Henne

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen