Moxxen - bei wem hat es gehofen????

Hallo,

eigentlich bin ich noch im Schwangerschaftsforum zu Hause, aber meine Frage ist hier glaube ich eher zu beantworten.

Ich bin in der 34 SSW und meine Tochter liegt noch verkehrt (Kopf oben). Morgen will mich meine Hebamme moxxen.
Ich frage mich, ob das echt helfen kann.
Bei wem hat sich das Baby nach dem Moxxen echt gedreht??
Gab es nach einem KS erkennbare Gründe warum sich das Baby nicht mehr hätte drehen können?

Danke

1

Hallo!

Habe mit Moxxen zwar keine Erfahrung, aber ich habe auch gerade das 2. Kind bekommen, erst einen Jungen, dann ein Mädchen, wie bei dir, und die Kleine hat sich bis zur 36. SSW auch noch dauernd gedreht. Die Ärztin meinte, es liege einfach daran, dass die 2. Kindern im Bauch viel mehr Platz haben und deshalb sich auch noch dauernd drehen können.

Glaube nicht, dass es Gründe gibt, dass ein Baby sich nicht mehr drehen KANN, denke eher, es ist eine Frage, ob sie es WOLLEN. Meine Ärztin empfahl mir, öfter in den Vierfüßlersand zu gehen, dann vorn mit dem Kopf und den Armen auf den Boden legen, Popo in die Luft strecken und so bleiben, das mehrmals am Tag, dadurch kann man die Kleinen auch dazu bewegen, sich drehen zu wollen.

Habe aber gar nichts gemacht und einfach angewartet, und sie hat sich gegen Ende wieder richtig gedreht und ist dann auch so geblieben. Moxxen kann sicher nichts schaden, aber mach dich nicht verrückt, wenn es nicht klappt, vertrau Mutter Natur, hast eh nur geringen Einfluss drauf, und ein KS ist auch nicht das Schlimmste, nach einer natürlichen Geburt tut eine ja auch wochenlang "untenrum" alles weh, ob das so viel besser ist als eine KS-Narbe, ich weiß nicht! #schwitz

LG
Claudia

2

Hallo,

geholfen hat es nicht... aber immer ca. 1h danach wurde mein kleiner munter und hat sich im Bauch bewegt wie ein wilder. Also angeregt werden die Babys dadurch meiner Meinung nach.

Bei der Entbindung wurde festgestellt, dass die Nabelschnur um den Hals gewickelt war, vllt. war das der Grund warum er nicht rum kam. Aber so genau kann man das glaub ich nicht erkennen. Dazu sei gesagt ich hatte keinen geplanten KS, da ich eigentlich spontan entbinden wollte, trotz der Lage. Leider, oder besser zum Glück, war er bei der Entbindung Fußlage.

Ich habe die gesamte SS viel gesessen... Berufsbedingt halt und abends war ich auch eher träge. Ich habe gehört, dass die kleinen in der Sitzhaltung nicht genug Platz haben sich zu drehen... ich denk da ist was Wahres dran.

Alles Gute für dich und deine Kleine #herzlich

LG Fröschi

3

Hallo,

bei mir war es das gleiche Problem und ich hatte insgesamt 5 Sitzungen ( Moxxen).
Beim ersten Mal ging es in meinem Bauch danach richtig rund und mein Kleiner lag dann Quer,fast mit dem Kopf unten.Doch leider hatte er sich wieder zurückgedreht und alle anderen Sitzungen brachten leider nichts mehr.Aber ich bin von der Methode überzeugt und würde Dir dazu raten.
Ich hatte einen geplanten KS,doch einen sichtbaren Grund für die BEL gab es nicht.


Wünsche Dir viel Glück#klee
LG Tina

Top Diskussionen anzeigen