an alle die nicht stillen sondern voll abpumpen

hallo, wollt mal fragen in welchen abständen und wieviel mal am tag ihr abpumpt? und wie lang? nur ne gewisse zeit oder bis nix mehr kommt?
ich hab immer angst sobald ich mal nich alle 2 stunden wie sonst, sondern mal 3 stunden pause mache, dass ich dann gleich weniger milch produziere. schwachsinn oder?? und wie macht ihr das nachts? pumt ihr trotzdem, obwohl ihr genügend milch im kühlschrank habt? is halt immer ein mords aufwand und doppelbelastung... hoffentlich kann ich bald wieder anlegen.
bitte um viele meinungen, dankeschön!:-p
grüßle, anele

1

hi
ich hab zwillinge
ich denke ich könnte sie schon voll ernähren mit mumi hätte dazu aber auch nachts pumpen müssen und mit zwei das schaff ich nicht hätt ich nicht von anfang an

die beiden haben anfangs schlecht getrunken vor allem sie und da hats mit stillen nicht geklappt

ja es ist eine zusatzbelastung ich pumpe 5 mal am tag alle 3 st. manchmal bissi früher manchmal später aber erst jetzt nachdem sich die menge so eingependelt hat

wenn du nicht weniger milch willst würde ich schon in hohen frequenzen pumpen also halt was weiss ich 6 mal am tag und das einhalten denn das baby hat ja auch nicht imer zur gleichen zeit hunger

ich hab festgestellt dass es nur wichtig ist meine 5 mal am tag zu machen plus minus 1 stunde

tja so gut wie keine stillerfahrung aber dafür pumperfahrung

lg maka

3

danke für deine antwort! also ich pumpe mindestens 5 mal am tag, je nach dem wie der kleine aufgelegt ist und ob ich zeit finde.... heu hab ich bis jetzt 4 mal, werd jetzt dann nochmal und je nach dem evtl nochmal gegen später. meinst du das ist ok? ich pumpe dann in der nacht wenn der kleine gefüttert wird nochmal und dann am nächsten morgen wieder. denke das wird schon passen? bin mir so unsicher irgendwie...
grüße

8

weisst du ich pumpe von anfang an und jetzt schon seit über 5monaten bin etwas stolz weil bei vielen die milch ja wegbleibt

bei mir wurde es mehr als die kleinen mehr gegessen haben als wenns der körper weiss

und ich hab mir auch sooo lang gedanken gemacht, bin jetztz relaxter

du pumost ja auch nachts wie gesagt ich schau das ich alle 3 stunden wenn mal nicht max nach 4 oder wnn ich mal weg muss zb nach 2,5 im endefekt komm ich immer so auf 1000 bis 1200 ,ml

das heisst ich würde ein baby gut satt kriegen den mein sohn futtert so knapp untr 1000 ml

ach ja ich pumpe immer bis nix merh kommt damit der körper weiss aha ich muss viel produztieren

manchmal hab ich 200 ml in 15 bis 20 min manchmal bruach ich über eine halbe st. ist mir aber egal

klappt schon

machs bevor du ins bett gehtst und eben nachts nochmal
vor allem wenn du wieder stillen willst und er noch nicht durchschläft oder #kratz

2

Hallo Anele!
Das kenne ich von der Anfangszeit noch.Ich mußte auch alle 3 Std pumpen und Leon dann wecken da er Untergewicht hatte.Wie oft möchte denn dein Kind trinken?Alle 2 Std Pumpen da kommt man ja zu garnichts mehr.Dann immer wieder auskochen...Na ich drück dir die Daumen das du bald richtig Stillen kannst.Bianca und Leon *12.05.08

6

er hat noch gar keinen rhythmus, das ist es eben... ich komm wie du sagst zu gar nichts mehr, bin durch die pumperei total eingeschränkt was auch z.b. spazieren gehen und so betrifft. er trinkt so unregelmäßig, der kinderarzt meinte ich soll schauen dass er weniger, dafür größere mahlzeiten zu sich nimmt, aber wie soll ich das denn anstellen? wenn er hunger hat dann hat er hunger, da kann ich ihn doch nich noch ne stunde hinhalten#kratz

9

diese antworten und ratschläge finde ich zum ko...
hat man mir mit meiner tochter auch gesagt, + grössere sauger usw usw

sie hat sich draufhin heftig verschluckt

sie ist 5 moante und ist heute noch so die hebi meinte auch das kann ich ihr nicht austreiben die ist halt so

braucht mehr kl. mahlzeiten und sollst du ihm das zeug reinprüglen??

weiteren Kommentar laden
4

Hallo-

ich hab 5,5 Monate voll abgepumpt.
Ich habe alle 3 Stunden gepumpt. So ca. 15 Minuten lang. Bis ich so auf die Trinkmenge kam, die Kleo pro Mahlzeit verdrückt hat. Das wurde ja immer mehr. Hab teilweise auch immer etwas mehr gepumpt, damit ich bei einem Schub schon gewappnet war.
Kleo schlief mit 12 Wochen durch (20-5 Uhr). Ich hab dann das letzte Mal gepumpt, wenn ich zu Bett gegangen bin 22 Uhr) Anfangs musste ich nachts noch mal pumpen (nur kurz), da sie doch kurz vorm Auslaufen waren.
Und dann halt gleich wieder um 5 Uhr.
Wenn ich gestillt hätt, hätte sie in diesem Fall ja auch nicht nachts getrunken; somit wäre die Milchnachfrage ja gleich.

LG
Berit mit Mick und Kleo

5

hi du

ich hab alle 2,5 - 3 stunden gepumpt auch nachts...

ich hatte so am anfang im schnitt 350 ml bis 500 ml

je nach dem ...

aber es waren für mich harte 8 wochen in denen ich gempumt und ihm die flasche gegeben habe ...

habe da 10 kg abgenommen an stress und ja hoffen genug milch zu haben

7

was? du hattest pro pumpen 350-500ml??? wow, ich schaff grad mal wenn`s viel ist 250 ml...

11

ahhh neee faaalsch zurück

ich hatte zw 80 - 140 ml pro pumpen

nich wirklich viel ...

musste den rest auch zufüttern ..fands trierischen psychischen druck ...

bin wieder schwanger wenns stillen nich klappen sollte weil bauchkäfer warum auch immer nich trinken kann werd ich nimmer pumpen ... so schad wie es ist...

alle 2.5 stunden pumpen ...damit man alle 3 stunden flasche geben kann auch nachts... in dem rhytmus...

und nach gut 2 stunden wieder raus und so weiter ... und so fort.... ich dachte teils ich renn gegen die zeit

12

Hallo!

Erstmal, freue ich mich sehr mal von anderen pumpstillenden Mamis zu lesen #huepf
Manchmal komme ich mir nämlich wie von einem anderen Stern vor, weil die meisten es nicht nachvollziehen können wie man "sowas" solange druchhalten kann. Vorallem weil es heutzutage doch so gute Alternativen gibt ... *seufz* Oder geht es etwa nur mir so #gruebel

Zu Deiner Frage ... Die ersten paar Monate habe ich 5x am Tag für mdst. eine halbe Std. Da hatte ich auch die höchste Milchmenge. Irgendwann, ich glaube da war Jonathan so etwa fünf Monate alt, habe ich auf 4x am Tag reduziert. Weil ich erstens zu nichts anderem kam, und zweitens mein Prinz ein "Wenigesser" ist ;-)
Er ist nun 9 Monate und wurde, bis auf vier Wochen in denen er eine Spezialnahrung bekommen musste und wenig erfolgreichen Beikostversuchen, gute 7 Monate vollgestillt! Und darauf bin ich sehr stolz! Ihr werdet das bestimmt nachvollziehen können.
Ich pumpe immer noch 4x mal am Tage und komme auf ca. 800 ml. Mittlerweile ist mein Prinz auch an den meisten Tagen seinen Mittagsbrei. Und wenn er denn mal wieder nicht möchte, es sind so einige Mumi-Vorräte im TK ;-)

LG Katharina mit Jonathan *November 2007

13

hi,

ich hab mal ne Frage an euch...
warum pumpt ihr ab, und legt eure Babys nicht an?
(soll keine Kritik sein, interessiert mich nur mal ;-))


lg
Sunny

14

hallo sunny
ich weil ich zwillinge habe, es gleichzeitig nicht ging, ich keine stillerfahrung hatte, die klein die brust gar nicht wollte
und ich anfangs zufüttern musste weil der einschuss dauerte nach dem ks

und: ich bin so froh das mein mann auch flasche geben kann, ich fütter nach bedarf, wecke also keinen und sonst ist das nicht zu schaffen

lg

15

Bei uns ging es nicht anders da mein Kleiner mit einem Herzfehler zur Welt kam und zu schwach zum saugen war :-( Alles erwies sich als komplexer und langwieriger als angenommen, und so hat es mit dem "richtigen" stillen leider nie geklappt *wein* Aber aufgeben tue ich immer noch nicht, ich lege ihn wann immer er es zulässt an und geniesse diese wenigen Momente sehr #liebdrueck

LG Katharina mit Jonathan *November 2007

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen