Frage zu Flourtabletten und zu den Sab-Tropfen !!!!

Hallo,

ich denke wie alle hier habe ich aus der Klinik die Flourtabletten bekommen ahbe meinem Kleinen ab dem 10. Tag 2x diese gegeben bis ich gelesen bzw gehört habe das diese furchtbare Blähungen und Kolliken verursachen können und da wir eben dieses Problem haben habe ich diese nach dem 2. Mal weg gelassn..

nun meine Fragebwie schlimm ist das? und kann ich jetzt wieder damit anfangen? Mein kleiner ist jetzt 4 Wochen alt....



und wegen dem Kolliken gebe ich meinem kleinen vor jeder Still-Mahlzeit 10-20 Sab Tropfen ich finde auch das diese dadurch besser geworden sind...toi toi toi ;-)

allerdings frage ich mich jetzt ob die für die kleinen wirklich in Ordnung sind... hatte gestern das Gefühl das der Stuhl ziemlich weich war und auch irgdnwie anders aussah oder kann das durch die Flaschennahrung kommen ( habe vorgestern mit ner Pre Nahrung zugefüttert weil ih solche wunden Brustwarzen hatte das ich leider eine Still-Mahlzei hab ausfallen lassen müssen....

was meint ihr und ist es denn wirklich in Ordnung vor jeder Still Mahlzeit diese zu geben steht so auch in der packungsbeilage aber ich weis auch nicht..manchmal tue ich direkt 3 tropfen auf dem schnuller wenn er vor Krämpfe nicht einschlafen kann....

Oh ihr lieben jetzt habe ihc euch aber ein ohr abgekaut.... sorry aber ich würde mich sehr freuen wenn ihr vielleicht ein rat oder erfahrungsberichte hättet...

Lg Kassi mit david 4 Wochen alt...

1

Hallo Kassi,

also die Sab-Simplex-Tropfen sind wirklich in Ordnung, da sie nur durch ihre physikalische Konsistenz wirken. Sie bringen die ganzen großen Luftblasen zum Platzen und werden ansonsten einfach ausgeschieden, ohne vom Körper aufgenommen zu werden.

Bei den Flourtabletten meinst du sicherlich ein Vitamin-D-Präparat mit Flour, oder? Also soweit ich weißk, kannst du auf das Flour getrost verzichten. Vitamin D ist wohl ganz gut, aber auch hier gibt es natürlich andere Ansichten. Frag deinen KiA doch mal nach dem Vigantol Öl. Das wird von den meisten Kindern besser vertragen als die Vitamin-D-Tabletten.

LG
Claudia

2

Ich danke dir... ja die vitmain d tabletten gegen karies und rachitis...

schönes we dir / euch noch,....

Lg

4

Hallo,

kann mich meiner Vorschreiberin nur anschliessen. Meine beiden Kinder haben auf die Tabletten mit Blähungen reagiert. Habe dann meinen Zahnarzt gefragt und der meinte, dass er Fluortabletten für nicht sinnvoll hält, da Fluor eh nur richtig wirkt, wenn es direkt mit den Zähnen in Kontakt kommt. Also mit der Zahnpasta. Im ersten Lebensjahr habe ich bei meiner Tochter ganz auf Fluorhaltige Sachen verzichtet, danach mit einer aufs Alter abgestimmten Kinderzahnpasta angefangen. Sie wird jetzt im Dez. 4 Jahre alt und hat keinerlei Probleme mit Karies etc. Dagegen gibt es schon gleichaltrige Kinder im Kindergarten, die von Anfang an Fluor genommen haben und die bei der letzten Untersuchung schon kleine Löcher hatten. Gebe meinem Sohn auch nur das Vigantol Öl.

Die Sab Simplex Tropfen oder auch Lefax sind nicht schädlich, da sie nur physikalisch wirken, d.h. die Bläschen im Bauch zerstören. Es wird aber nichts vom Körper aufgenommen, es wird einfach so wieder ausgeschieden.

Der etwas veränderte Stuhl kann auch von der Flaschenmilch kommen, das kann bei einer Umstellung schonmal sein, ist aber nix schlimmes.

Liebe Grüsse, Celia.

3

hallo, meine zahnärztin hat gesagt, das diese flourtabletten erst ab dem 6.ten monat sinnvoll sind..

fand das auch merkwürdig-warum geben die das dann im kh raus.. da hab ich noch zwei andere ärzte angerufen und die haben genau das selbe gesagt..

komischer weise hat die kinderärztin gemeint, das wir die schon geben können..

schon komisch oder

5

Hallo,

sab ist völlig ok und die Fluoretten würde ich weglassen. Im Sommer bekommen die Mäuse genug Vitamin D durch die Sonne und brauchen sie nicht.

Hannah bekommt davon richtige Krämpfe und daher lasse ich sie weg.
Es gibt die Tabletten auch ohne lactose und dann sollen die besser vertragen werden. Frag mal Deinen Kia danach...
Ich selber gebe sie auch erst wenn das erste Zähnchen durch ist (die ohne Lactose) und vorher nicht.

Ich würde erstmal keine geben solange der Kleine so schlimmt mit Koliken zu tun hat.

6

Hallo!

Wir geben die VIt.-D-Tabletten mit Fluor (noch) nicht. Im Sommer (und wir haben ja Sommerkinder :-) ) kann man durch tägliches Rausgehen mit den Babys die Vit-D-Produktion anregen und braucht sie nicht zu geben. Sowohl meine Hebi als auch mein KiA haben gesagt, dass es ab Herbst, also Oktober reicht. Dann ist auch der Verdauungstrakt besser ausgebildet und kann die Tabletten hoffentlich ohne böse Blähungen vertragen - hoffe ich.

SabSimplex-Tropfen haben wir auch ausprobiert, haben bei uns aber nicht so gut geholfen wie Kümmelzäpfchen. Aber es ist beides völlig unbedenklich.

GLG und noch herzlichen Glückwunsch!

Fati mit Carlotta (8 Wochen)

7

Hallo Kassi,

das blöde an der Sache ist ja nur, dass man anfängt seinen Kindern bereits im Säuglingsalter das Tablettenschlucken so anzutrainieren. Meine Hebamme ist ebenfalls der Meinung, dass man zumindest Sommerkindern soetwas nicht geben sollte. Und dann gerätst du ja auch in so einen Teufelskreis. Deine Maus bekommt diese Tabletten und weil sie davon Bauchweh bekommt, bekommt sie dann wieder was anderes dagegen. Ich finde das ganz schön viel Chemie für ein gesundes Baby. Ich habe auch die Fluoretten von meinem Kinderarzt bekommen und habe sie noch hier liegen ohne sie angerührt zu haben. Vielleicht fange ich im Winter damit an, wenn meine Maus 6 Monate alt ist.

Liebe Grüße
Jenny

Top Diskussionen anzeigen