wie habt ihr die geburtswehen empfunden?

hallo,

ja, ich weiss, wehen tuen weh.. aber wie schmerzhaft sind die geburtswehen wirklich gegen ende der eröffnungsphase und während der pressphase? sind sie ohne pda trotzdem gut auszuhalten, also gibts zb schlimmere schmerzen auf der welt?

ich hab zwar schon ein kind, hatte aber nach einer stunde wehen eine pda, die ich eigentlich jetzt nicht mehr möchte..

lg poulette

1

Hallo,
also ich hab gedacht mir fliegt der gesamte untere Rücken weg, zerspringt aber vorher noch in x Einzelteile. Ich hab immer geglaubt ich pack das ohne PDA aber ich hab nach einer gebettelt. Mag aber auch daran gelegen haben dass bei mir eingeleitet wurde und ich am Wehentropf hing. Als der aufgedreht wurde .. frage nicht. Mit den Presswehen konnte ich wesentlich besser umgehen.
Aber egal, alles (fast) vergessen und ich würds wieder tun :-)
Lieben Gruß!
Britta

2

Hi Poulette!

Soll ich ehrlich sein ;-) ... also meiner Meinung waren es die schlimmsten Schmerzen die ich je hatte. Aber für mich waren die ohne pda auszuhalten-da ich ja wusste wofür die Schmerzen sind und dass sie sobald unser Zergi da ist wieder wie weggeblasen sind.
Hatte aber ne relativ schnelle Geburt- von Wehenbeginn bis er da war 6 Stunden... die heftigsten Wehen war in etwa 2 Stunden lang. Wie gesagt kann verstehen wenn Frauen nach Stundenlangen hfetigen Wehen ne pda verlangen, ab wies bei mir war gings auch ohne...

Alles Gute, Tinchen

3

Hmm... ich hatte zwar keine PDA aber eine Schmerzspritze die mich irgendwo ins Nirwana befördert hat und ich kaum noch was weiss von der Geburt... ausser... es tat sooooo unglaublich weh, dass ich dachte, ich zerreisse innerlich ! Dennoch... es war auszuhalten und ich bin froh, es "geschafft" zu haben !

Versuch es doch... ich denke, die Wehen sind gerade so, dass man sie aushalten kann auch wenn man es kaum glaubt ! Ob es was schlimmeres gibt? Ich weiss es nicht... und wenn will ich es auch gar nicht wissen #hicks

Viel Erfolg, Erdbeerschnee

4

hallo
ich hatte keine Pda und muss sagen das man die auch nicht unbedingt braucht.
Die Eröffnungphase empfand ich als erträglicher als die Presswehen. Aus dem Grund weil man sich einfach an den Schmerz gewöhnt und man einfach nachher besser damit klar kommt.

ich muss dazu sagen ich hatte eine Wannengeburt und das warme wasser tat richtig gut.

Die Presswehen waren für mich das schlimmste da ich ziemlich viele hatte da der kleine immer wieder reinrutschte und ich nach einer gewissen zeit keine Kraft mehr hatte. Aber irgendwann nahm ich meine ganze kraft nochmal zusammen und da kam er #huepf

9

oh ja das dacht ich auch immer .. "pda -brauch ich nicht" und ich hab die mädels nicht so recht verstanden die schon im vorfeld gesagt haben "nur mit PDA". gut, dazu steh ich immernoch und mein zweites möchte ich auch wenn es geht ohne pda bekommen. aber leider ging das bei meiner tochter irgendwie nicht .. wanne hab ich mir auch nett vorgestellt aber ich wollte letztenendes einfach nur da liegen .. ich höre noch die schwester: "können sie sich bitte mal zur seite drehen?" nein konnte ich nicht ..
nun gut, ich schiebs auf die einleitung und den wehentropf, das ist halt nicht natürlich. :-)
lg, britta

13

"sagen das man die auch nicht unbedingt braucht"

Falsch!
DU brauchtest sie nicht.

Das war DEINE Wahrnehmung.

Gruß
Cora

5

Hallo!

Ob es noch schlimmere Schmerzen gibt???Keine Ahnung, ich hab bisher nichts schlimmeres erlebt!
Meine Geburt ging so schnell, dass mir die Ärzte trotz meinem Flehen nichts mehr geben konnten, weder Schmerzmittel noch PDA...
Ich glaub ich bin vor Schmerzen teilweise fast weggetreten, dachte ich muss sterben...
bin ich aber nicht! ;-) Und ich muss sagen, ich bin inzwischen stolz es ohne Schmerzmittel etc. geschafft zu haben!!!

LG und alles Gute, Steffi

6

hallo ,

meine erste tochter habe ich 2000 bekommen und hatte eine lange sehr schmerzhafte geburt mit pda nach 14 stunden wehen. die pda war eine große erleichterung für mich.

meine 2te tochter habe ich unter einleitung bekommen. der wehentropf hat mir nur so die wehen um die ohren geschlagen, ein alptraum solche schmerzen hatte nich noch nie in meinem leben wie da.

mein sohn habe ich vor 5 wochen entbunden und es war die traumgeburt schlecht hin. die eröffnungsphase war kaum schmerzhaft und ich hatte nie wirkliche schmerzen. wir waren um 7 uhr morgens im kh und um 8.21 war er schon da. kannst ja mal meinen geburtsbericht lesen er müsste so auf seite 4-5 stehen.

lg sandra mit lasse tristan und meinen 2 mädels

7

"meine 2te tochter habe ich unter einleitung bekommen. der wehentropf hat mir nur so die wehen um die ohren geschlagen, ein alptraum solche schmerzen hatte nich noch nie in meinem leben wie da."
klasse beschrieben!!! ich bin mit dir denn mir gings genauso. mein "freund" der wehehtropf. ich hab echt so bissl zu tun gehabt dass ich mir eine pda hab geben lassen, ich kam mir eben so bisschen weicheimässig vor, aber ich konnte einfach nicht mehr.

8

Hallo,
also meine erste Geburt dauerte ziemlich lange und ich hatte es trotztdem ohne PDA geschafft, deswegen war ich mir ziemlich sicher das ich es bei der 2.Geburt auch ohne schaffen würde, tja denkste#aerger , hab schon nach einer stunde wehen nach einer verlangt, die waren für mich kaum auszuhalten, lag aber auch daran das ich diesmal am Wehentropf hing und die heftigen Wehen ganz plötzlich kamen.
Jedenfalls dauerte die 2.Geburt viel kürzer und ich empfand es schlimmer als die erste, die Presswehen empfand ich als eine erleichterung,

lg cankus + emre 6 1/2 Wochen #baby

10

Huhu!!!

Ich würde sagen daßdas immer ganz unterschiedlich von Frau zu Frau ist.

Meine erste GEburt warr 2000 und hatte nach ewiger zeit auch ne PDA weil ich einfach keine Kraft mehr hatte...
Bei meinem 2. Kind wollte ich unbedingt ne PDA weil sie mich an den Wehentropf hängen wollten.
Da war igentwie das schlimmste die PDA zulegen. Der Depp hatte das einfach nicht drauf...

Und jetzt bei meiner dritten könnte ich die Wehen sooo super verschnaufen und hatte kaum Schmerzen.
Als ich ins KKH kam , ward er Muttermund schon eröffnet.
Und ne Stunde später war er schon da.

Also ich würde sagen die letzten Wehen sind die übelsten.
Presswehen wieder etwas besser weil man da ja richtig mitarbeiten kann...
Hatte schon mal ne Phase wo ich sagte nein ich will nicht mehr ich geh heim;-) hihi...War die schönste Geburt von allen...

Alles liebe noch
Gruß PAulale

11

Hallo,

also ich hatte 11h Wehen und die Presswehen waren natürlich am schlimmsten. Nachdem ich ein Entspannungsbad hatte war es bei mir leider zu spät für eine PDA (die ich eigentlich wollte) und ich bin mir eigentlich (für mich) sicher, dass es keinen schlimmeren Schmerz gibt. Aber im Nachhinein bin ich umso stolzer, dass ich es ohne PDA geschafft habe. Ich glaube, mein 2. Kind bekomme ich dann bewusst ohne PDA. Das schlimmste in den Wehen war, das man nicht einfach aufstehen konnte so nach dem Motto "macht alleine weiter ich habe keine Lust mehr" und das die Hebamme mir nie gesagt hat wie lange es noch dauert :-[ Aber eines steht fest, mit oder ohne PDA - sobald man seinen kleinen Engel in den Armen hält ist sowieso aller Schmerz vergessen.

LG
Martina & Nico (27.10.07) - und ich bin froh, dass es zur Geburt nur 3040gr waren und nicht wie manches Baby fast 4kg oder mehr #schock

Top Diskussionen anzeigen