Wenn Arzt sagt ok, ist es dann wirklich ok? (auf den Kopf gefallen)

Guten morgen Mädels.

Ich habe vor ein paar Tagen schon mal geschrieben: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=1474750&pid=9512129&bid=9

Marie hat sich Mittwoch ohne Vorwarnung hingestellt und ist dann auf den Hinterkopf geknallt. Nachdem es ihr anscheinend gut ging, sind wir nicht weiter zum Arzt gegangen.
Donnerstag ist das gleich passiert... #schockso schnell kann man da gar nicht hinlaufen. #schmoll Also habe ich beim KiA angerufen und gefragt, was da so passieren kann, auf was ich achten muss und wann und ob wir vorbeikommen müssen. Da Marie wieder fröhlich auf dem Boden spielte sollten wir nicht kommen, sie meinte aber sobald Fieber, Erbrechen oder Verhaltensänderungen auftreten sofort kommen. Marie hat zwar viel geweint, aber das ist nicht unnormal und alles war wie immer.

Freitag hat sie dann unheimlich viel geschlafen Vormittags, da ich das so von ihr nicht kenne, war ich doch ein wenig beunruhigt und bin zum KiA gefahren. Er hat sich Marie kurz angeschaut, Kopf, Augen, Mund und Ohren und meinte er könnte nichts besorgniserregendes feststellen. Glück gehabt, schönes Wochenende!

Nun hat Marie heute nacht gespuckt und seit heute morgen 38,5 Grad Fieber. Allerdings hat sie seit heute Nacht ein Schnupfnase und Husten. Ich denke, dass sie auch deswegen gespuckt hat, sie wollte Husten und alles kam raus. Und wenn sie nun erkältet ist, ist Fieber ja auch nicht wirklich dramitsch.

Sorry für den langen Text. Was ich eigentlich wissen wollte, meint ihr das könnte noch mit dem Sturz zusammen hängen und ich muss mit ihr noch mal ins KH oder hat sie jetzt hinten dran einfach "nur" eine Erkältung.

Marie ist 7 Monate alt und war noch nie krank... das ist alles neu für mich. ;-)

Liebe Grüße
Mandy

1

GuMo!

Ich denke mal sie hat sich eine Erkältung geholt.
Deswegen hat sie auch solang geschlafen.
War bei Jamie´s 1. Erkältung auch so. Er war damals 3 Monate und hat sich "gesund geschlafen", würde ich sagen.
Und ein "Kinderschädel" hält meist mehr aus, als wir uns vorstellen können. Jamie fängt langsam an zu krabbeln und bremst immer mit dem Kinn auf dem Laminat. Ich denk immer Aua, aber er grinst mich dann frech an. Hab immer Angst, er schlägt sich seine 2 Zähnchen aus...#schwitz
Mach Dir nicht zuviel Gedanken.
Mein Nachzügler von Bruder ist damals ständig irgendwo gegen gelaufen oder hingefallen.
Ich sag heut immer zu ihm, das er davon nen Dachschaden hat.;-)
Mach Dir keine Sorgen, das war bestimmt nicht die letzte Beule...:-D

Sorry fürs #bla

LG, pinky+Jamie*22.11.07

2

hi,

ich weiß, anfangs ist das hinfallen immer eine sehr gruselige angelegenheit :-( aber ganz ehrlich: deine tochter wird noch etliche male hinfallen und evtl auch blessuren davon bekommen. da müßt ihr durch!

ich denke nicht, daß von einmal-aus-baby-höhe-hinfallen was kaputtgemacht hat. normalerweise kommt das spucken auch früher. aber ich bin natürlich kein arzt!

aber zum schnupfen und husten: mit husten gehört ein kind immer zum arzt, denn du kannst die lunge nicht abhören. das kann gefährlich werden, deshalb würde ich dir deswegen raten, kurz zum wochenenddienst zu gehen und kurz abhören zu lassen um starke bronchitis oder lungenentzündung (das kommt ja eigentlich nicht sooo schnell, aber es kann eben mal sein) ausschließenzu lassen.

alles liebe,
sonja

3

Eine Sicherheit gibt es nie, auch ein ARzt kann sich irren..

4

Meine Erfahrungen der letzten 5 Monate:

Dein Kind wird noch soooooo oft mit dem Schädel aufholzen und es wird nichts passieren, außer dass sie sich Beulen und blaue Flecke holt. Die sind härter im Nehmen als wir Erwachsenen.

Übelkeit, Müdigkeit und Erbrechen nach einem Sturz stellt sich normalerweise innerhalb kürzester Zeit ein (eigene leidvolle Erfahrungen aus Kinderzeit).

Kauf dir Arnica-Globulis. Die helfen gegen Beulen und blaue Flecke und die Kids lassen sich außerdem noch super damit beruhigen, wenn sie gestürzt sind und weinen.

Fieber ist immer ein Zeichen dafür, dass der Körper mit einer Infektion kämpft und dafür ist sicherlich kein Sturz, sondern die Erkältung, die sie jetzt hat.

Gruß Astrid mit Erik Chrischan (13 Monate)

5

Hallo!
Mein Zwerg ist zwar noch nicht in dem Alter, wo er hinfällt und irgendwo runtergekugelt ist er zum Glück auch - noch - nicht, aber aus eigener Erfahrung weiß ich, daß, wenn etwas Gröberes passiert wäre, dann tritt das innerhalb von bis zu 6 - 12h nach dem Sturz auf. Die Kids sind PLÖTZLICH sehr müde, lassen sich nur schwer wecken, trinken weniger etc. Ein guter Anhaltspunkt, daß nichts passiert ist: wenn Deine Maus hinfällt und sofort plärrt, dann ist i.d. Regel nichts Gröberes passiert.
Der Mutterinstinkt ist IMMER richtig, also, wenn Du ein blödes Gefühl hast, dann geh lieber einmal zu viel als zu wenig zum Doc. Auch Ärzte sind ja nicht allwissend und können sich mal irren oder was übersehen.
Bei Deiner Maus glaub ich allerdings auch, daß sie jetzt halt zufällig eine Erkältung nach dem Sturz bekommen hat und wie eine userin schon schrieb Fieber hat nichts mit Stürzen zu tun...
Alles Gute!
LG #klee, die auch schon mit Unbehagen an die ersten Erkältungen und Stürze denkt...#schwitz

6

Hallo,
also so wie ich mich kenn, wäre ich da bestimmt auch beunruhigt und würde immer eine Verbindung zum Sturz ziehen. Echt schwer zu sagen, was Du machen sollst. Also, wenn es mir gar keine Ruhe lassen würde, würde ich das nochmal durchchecken lassen. Blöd ist halt nur, daß Wochenende ist, und keine Praxis geöffnet ist, daß man ins KH muß. Da hätt ich dann wieder Bedenken hinzugehen.

Top Diskussionen anzeigen