Schlechte Erfahrung mit Angelcare?

Hallo zusammen,

ich habe für meine 3,5 Monate alte Tochter bereits nach der Geburt ein AC angeschafft. Hatte das Ding am Anfang eine Woche in Betrieb und mehrmals Fehlalarme. Danach habe ich es erstmal weggepackt und jetzt vor ein paar Tagen nochmals in Betrieb genommen, da meine Tochter etwas erkältet ist. Jetzt in der 3. Nacht schon wieder 2 Fehlalarme und beim Mittagschlaf vor 2 Tagen auch. Sie war vor ein paar Wochen bereits mal wegen Magenreflux im Krankenhaus, wo sie auch 72 Stunden überwacht wurde, ohne Auffälligkeit. Jetzt frag ich mich, ob das Ding wirklich was taugt oder uns Eltern nur verrückt macht.

Gruss Isabel

1

Hallo Isabel,

ich hab den Angel Care auch, bin aber sehr zurfieden damit.
Anfangs hatten wir auch häufig Fehlalarme, aber du kannst an dem Gerät die Empfindlichkeit einstellen, mit der es die Bewegungen registriert.
Ist laut Hersteller glaube ich zur Hälfte aufgedreht. Ich habs voll aufgedreht.

Eine weitere Fehlerquelle könnte der Untergrund der Matten sein.
Nicht einfach auf den Lattenrost legen, sondern für eine durchgängige Fläche sorgen.
Ich hab da ne dünne Platte drunter.

LG, frenzy

2

Hallo,

Wir hatten bis jetzt noch keinen Fehlalarm. Kann es sein, dass du die Sensitivität zu hoch eingestellt hast? #gruebel

LG

3

Hallo,

also, wir hatten auch noch nie einen Fehlalarm.

Vielleicht ist die Sensibilität falsch eingestellt??

LG

4

Hi,
wir haben das Ding ein Jahr lang ohne jeden Fehlalarm verwendet. Gepiepst hat es nur, wenn wir das ausstellen vergessen haben.

Ansonsten: ja, das Ding ist wirklich gut darin, Eltern verrückt zu machen. Man kann sich erfolgreich einreden (haben wir ja auch), dass es - in Verbindung mit Kenntnissen der Ersten Hilfe - gegen SIDS schützt. Das ist aber schlicht und einfach nicht so.

Wo es schützen könnte, wären Atemstillstände aus anderen Ursachen. Bei SIDS ist es wohl leider so, dass ein letzter Atemreflex noch lange nach dem Tod des Kindes stattfindet (warum auch immer, ich bin kein Arzt) und daher das AC erst meldet, wenn es schon mehr als zu spät ist (auch für Wiederbelebung). Andere Atemstillstände aus welchen Gründen auch immer sind aber, erst recht wenn man nichts im Bett hat, woran das Kind ersticken kann so was von selten, dass das kein Grund für ein AC sein sollte.

SIDS ist halt die häufigste Todesursache, und genau dabei hilft es überhaupt nicht.

Was immer an allererster Stelle stehen sollte ist die Minimierung aller Risiken. Also alle Empfehlungen befolgen, die z.B. die GEPS (www.schlafumgebung.de) aus ihrer traurigen Erfahrung heraus zusammen mit Medizinern zusammengestellt hat. Damit ist das Risiko, sein Kind an SIDS zu verlieren extrem gering. Und nebenbei kann man damit auch das Risiko vermindern, dass das z.B. an den Bändchen seines Nestchens erstickt. Denn wenn man die Empfehlungen befolgt hat man i.d.R. keins.

Und wenn man dann, wie wir, MIR AC ruhiger schlafen kann - bitteschön. SCHADEN tun die Dinger jedenfalls nicht ;-), wenn man sich nicht verrückt machen lässt.

Fehlalarme sind wohl oft Einstellungsprobleme, oder die Matten liegen nicht mittig im Bett (und der Abstand zum Kind wird zu groß), oder ihr braucht ein dünnes Holzbrett zwischen Sensormatte und Lattenrost. Probiert es mal aus.

Viele Grüße
Miau2

6

Hallo,

Ich finde es ja schön das du weißt woher SIDS kommt und das es einen letzten Atemreflex nach dem Tod gibt und noch nicht einmal die Forschung, Ärzte usw. das weis woher SIDS kommt sonder sie es nur vermuten. :-)

LG Meli

7

Hi,
wo habe ich denn behauptet, dass ich weiß, woher SIDS kommt?

SIDS ist dann Todesursache, wenn keine andere festgestellt werden kann. SOVIEL weiß man, und wenn du mal nachliest, wirst du das auch nachlesen können.

Andere, bekannte (!) Todesursachen laufen unter der Bezeichnung der Todesursache und nicht als SIDS. Wenn ein Kind ein Befestigungsband verschluckt und daran erstickt wird wohl kaum einer als Diagnose SIDS feststellen. Vorausgestellt, es kann noch bewiesen werden, dass das Kind am Band erstickt ist (da ein nicht unerheblicher Teil der Tötungsdelikte in Deutschland nicht mal als solche erkannt werden, ist es durchaus möglich, dass auch derartige Unfälle später fälschlicherweise unter SIDS laufen).

Das mit dem Atemreflex (ob das jetzt wirklich ein Reflex ist oder was anderes sagt dir besser ein Arzt) ist übrigens auch bekannt und keineswegs meine Erfindung. Eine Userin hat dazu hier immer mal wieder einen ganz interessanten Artikel verlinkt. Und genau das ist der Grund, warum ein AC kein Schutz gegen SIDS ist, denn das AC misst einzig die Atembewegung (bzw. sonstige Bewegung des Körpers). Ob noch Sauerstoff im Blut durch den Körper transportiert wird ist dem AC egal - hauptsache, der Körper bewegt sich alle 15 Sek. mal.

Man kann doch gleichzeitig nicht wissen, was die Ursache ist (wobei einige mögliche Auslöser ja inzwischen als Risikofaktoren hinreichend verbreitet sind) aber trotzdem schon eine gewisse Ahnung davon haben, wie das ganze abläuft. Ist ja auch schon vorgekommen, dass mit richtigen Monitoren überwachte Kinder daran gestorben sind. Und da gibt es dann Aufzeichnungen, die erkennen lassen, wie das Kind gestorben ist. Warum ist eine andere Frage.

Mit keinem Wort habe ich behauptet, die Ursache zu kennen. Lies dir einfach mal genauer durch, was ich geschrieben habe, und befrage Leute, die sich damit auskennen, warum die Sache mit dem AC nicht funktioniert bei SIDS. Betonung auf "bei SIDS", wobei das ja genau der Grund ist, warum 99% der Eltern die Teile kaufen.

Viele Grüße
Miau2

5

Hallo,

ich habe sowas nicht und werde mir das Teil auch nicht zulegen.

Aber hast du schon mal daran gedacht, dass das Teil vielleicht eine Störung und Wackelkontakt hat? Habe hier schon vieles über dieses Teil gelesen, aber so oft das der Alarm grundlos angeht? Kannst du nicht in den Laden gehen und den mal umtauschen, vielleicht liegt es ja wirklich daran.

Lg
Anna

Top Diskussionen anzeigen