Hämangion (Blutschwämmchen) - Vereisung

Hallo ihr!
Ich hatte heute einen Termin wegen des Hämangions am Finger meines Kleinen (Kinderarzt hat uns dort hingeschickt).
Sie haben es heute auch gleich vereisen lassen, da es die Beweglichkeit des Fingers einschränken könnte, wenn es weiter wachsen würde... (hatte gehofft, sie lassen es einfach in Ruhe).
Hat jemand schon Erfahrung damit und wie haben eure Kleinen das verkraftet? Meiner schläft jetzt, obwohl er ziemlich Hunger haben müsste! Ich lasse ihn aber schlafen! (Wiegt bei 60 cm knapp 6 kg, brauch also keine Angst zu haben, dass er verhungert... ;-) ).
Wäre über Antworten glücklich!
Schönen Sonnentag noch,
anni23 und ihr kleiner Felix (*09.02.08)

1

Meine Kleine hat einen an der Backe sind am Freitag beim chirurgen, bin schon gespannt.

2

hey, mein sohn hat eins hinten am nacken...der arzt sagt es verblasst mit der zeit und wir müssen nix unternehmen. mich würde mal interessieren, woher soetwas kommt...#kratzliebe grüße

vanessa mit romeo auf dem arm

3

Hallöchen!

Mein Neffe hatte das an der Wange. Erst wurde es vereist, ist dann aber wieder gekommen und aufgegangen. Hat geblutet wie sonst was! #schock

Dann musste es chirugisch entfernt werden. Nun hat er nur eine kleine Narbe an der Stelle. Hat er aber alles gut verkraftet.

LG

babywolf mit Tim Jonas (*13.10.2007)

4

Hi!

Mein Sohn ist am selben Tag wie Deiner geboren, auch am 9.02.2008 :-D!!

Auch er hat am im Nacken einen Blutschwamm, sehr groß sogar.

Letzte Woche haben wir es vereisen lassen.
Direkt danach hat er auch viel geschlafen, wenn er dann wach war hat er ziemlich gequengelt oder richtig Randale gemacht ( 2 Tage lang)!

Ich drücke Dir die Daumen, dass es Deinem besser geht #klee!

Liebe Grüße sonic

5

Hallo,

mein Sohn hatte eins auf der Wange. Es ist beim spielen aufgegangen und hörte nicht auf zu bluten, deshalb haben sie es damals im Krankenhaus veräzt und "geklebt". Schön war es nicht aber heute bin ich froh, denn übrig ist nur noch ein ganz kleines Pünktchen das immer mehr von selbst verschwindet. Damals war Ryan 6 Monate alt. Verkraftet hat er es super, direkt danach war er schon wie immer. Ist halt hart im nehmen mein Kleiner ;-).

Alles Gute für Euch!!

Nicole & Ryan (25.05.07)

6

Marcel aht auch eines , am Oberarm innen. Uns wurde gesagt (nach vielen Telefonaten in ganz D), das diese Dinger gutartig sind solange sie nicht wachsen und es eigentlich unsinnig ist sie zu vereisen (weil sie dann erst recht aufplatzen können) oder zu lasern,weil das meist nicht mit einmal weggeht und so oft hinterher doch dann noch operiert wird.

Wir lassen das am Arm einfach in Ruhe, er hat Kieselsäure-Globulie aller 4 wochen bekommen (bekommt er noch) und es verblasst und "sinkt" in sich zusammen ...

Und das war/ist ein riesenteil....(Bild gerne per Mail)

Und wir werdene rst etwas chirurgisches unternehmen ,wenn es wächst bzw. größer wird.

Lg Annett

7

Danke für eure Antworten!!
LG, anni23

Top Diskussionen anzeigen