Trotz Antibiotikum Schnupfen wieder schlechter

Hallo Ihr Lieben!
Hannah hat seit Ende März den Schnupfen, es war immer mal wieder besser und dann fing es von vorne an. Seit letzte Woche Donnerstag bekommt sie ein Antibiotikum. Übers WE war es dann auch viel besser und seit Dienstag wurde es wieder schlechter. Heute ist es sogar wieder so schlimm, dass ich ihr Nasentropfen geben musste. Sie hat zum Schlafen ihren Schnuller, sonst schläft sie nicht, wir haben schon alles versucht, also mussten Nasentropfen sein,damit sie wenigstens ein bisschen schlafen kann. Morgen gehe ich gleich wieder mit ihr zum Arzt, mal schauen, was der sagt.
Hatte das jemand von euch auch, ich meine, dass die Erkältung so lange anhält und trozt Medikamenten wieder schlechter wird? Ich bin mittlerweile total fertig, der Große schnuffelt auch schon wieder #heul
Mittlerweile vermute ich schon irgend ne Allergie, vielleicht Hausstaub oder so, weil Samstag und Sonntag waren wir den ganzen Tag draußen, da ging es prima mit der Nase, kaum ist das Wetter wieder mies und wir sind viel drinnen, gehts wieder los.
Ach menno, wenn die Würmer krank sind.....

Sorry fürs Zutexten, aber das musste jetzt mal raus

Euch noch einen schönen Abend
LG Katrin

1

Hi Katrin,

ich kann dich echt gut verstehen!! Unser Sohn war über Weihnachten total erkältet, mit AB wurde es besser.
Silvester fing das Ganze wieder an, 40 Fieber usw....Mittelohrentzündung wieder AB.... :-(

Das fand ich für Noah echt schlimm, die wissen ja garnicht was los ist.

Aber tagsüber geht es den Baby´s meist besser, es ist einfach so.

Allergie gegenüber Haustaub, glaub ich nicht, dafür ist Deine Tochter noch zu klein. Das ist eine erworbene Allergie und die treten nicht so früh auf.


Lg Lorena

2

Hallo Lorena!
Danke für deine Antwort.
Da hast du recht, tagsüber geht es Hannah blendend. Sie spielt, isst, lacht, krabbelt,....
Nur wenns ans schlafen geht und sie ihren Schnuller braucht und durch die Nase absolut gar keine Luft bekommt, dann gehts los. Sie würde ja gerne Schlafen, sie ist totmüde, das merke ich ja, dann weint sie glaub ich vor Verzweiflung, weil sie nicht einschlafen kann.
Ich hoffe es wird bald besser.

K.

3

Hallo :-)

Antibioika helfen gegen BAKTERIEN, Schnupfen wird aber von VIREN verursacht.
Wer hat das denn verschrieben?
Antibiotika reißen das Immunsystem noch weiter runter, die Abwehr wird dadurch schwächer.

Steffi

4

Hallo Katrin,

ich habe auch gerade so eine kranke Maus zu Hause. Mit dem Schnpfen ist es einfach so dass die trockenen Heizungsluft die Nasenschleimhäute anschwellen lassen und somit haben die Kleinen rucki zucki ne verstopfte Nase. Wenn Du mir Ihr rausgehst in die frische feuchte Luft dann schwellen die Nasenschleimhäute wieder ab und die Kleinen können wieder super atmen (die Nasensprays veranlassen auch nur das abschwellen der Nasenschleimhäute).
Wir gehen bei Schnupfen 3-4 mal ne 1/2 Std.-1Std. an die frische Luft und nachts hänge ich entweder feuchte Handtücher auf oder die frisch gewaschenen Wäsche. Für die Nasenflügel nehmen wir den Engelwurzbalsam. Der hilft super.

LG

Top Diskussionen anzeigen