Müsli essen-> Sohn bekommen

Hallo!
Ich habe gerade im TV gehört, dass die Frauen die sich kalorienreich vor und während der ss ernähren, mehr Chancen haben einen Jungen zu bekommen. Vor allem bei Frauen die Müsli #mampf erhöht sich die Wahrscheinlichkeit. Habe auch einbisschen gegoogelt, schaut mal: http://www.fitforfun.de/ernaehrung/gesund-essen/maedel-oder-bub-eine-frage-der-kalorien_aid_5630.html?drucken=1
Was haltet ihr davon? Also ich muss sagen ich habe wirklich total wenig gegessen vor meiner ss und war schon fast untergewichtig dafür in der ss alles aufgehohlt fast 30 kg #schwitz haha und habe ein Mädchen bekommen. Ja Hauptsache gesund, aber irgendwo hat wahrscheinlich jede einen Wunsch, Mädchen oder Junge. Und ich habe mir sooooo sehr ein Mädchen gewünscht. Ich lasse mir noch Zeit, aber ich würde mir dann noch einen Sohn wünschen.
Aber ich glaube nicht, dass die Essgewohnheiten was mit dem Geschlecht des Nachwuchses zu tun haben. Was haltet ihr davon?

Bitte nicht solche Beiträge:
Wie kannst du nur, ist doch egal, hauptsache gesund!!!
-Das ist schon klar-

LG Enesa mit Amelina 13.07.07

1

Hallo!

Ich hab gefressen wie ein Schwein und ein Maedel bekommen. Ich glaube nicht an solch einen Kram ;-)


LG

Biene

2

Hallo.

Also ich glaube absolut nicht daran das man das Geschlecht des Kindes durch irgendwas beeinflussen kann.

Mfg

3

Hallo!
Ich glaube da zwar nicht daran, aber interessant ist es für mich trotzdem, da es bei mir zutrifft.
Vor meiner ersten SS habe ich sehr vielgegessen, bin auch immer eine bisschen moppelig gewesen, erstes Kind Junge.
Eßgewohnheiten nicht verändert, zweite SS auch ein Junge.
Vor der dritten SS habe ich eine Diät gemacht und 8 kg abgenommen, dritte SS ein Mädchen.#huepf
Also eigentlich ganz witzig, bei mir stimmts.#kratz#freu
Vielleicht ist ja doch was dran?????

Liebe Grüße
Moni

4

Hallo,

ich habe in der Schwangerschaft jeden morgen Müsli gegessen und ich habe eine süße Tochter bekommen.
Ich glaube auch nicht dran;-)

Liebe grüße
Melanie

5

es geht nicht um die zeit während der schwangerschaft, sondern um die zeit während des eisprunges in der man so viel gegessen haben muss/soll ....

ich finds quatsch, denn es kommt doch drauf an, welches spermium es am schnellsten schafft und das bestimmt nunmal der mann ....

lg
tanja

6

Ja wie soll durch Müsli noch ein Schnippel wachsen #kratz?

Ich weiß nicht ich habe auch 2 Mädels obwohl ich mich grade vor den SS sehr kalorienreich ernährt habe. ( War immer in der Winterzeit mit Schoki, lecker Essen usw.) In den SS nicht mehr weil ich Angst davor hatte zu viel zuzunehmen, aber da glaube ich sowieso nicht dran mit der Zeugung ist der Zug abgefahren.

Es stimmt aber wohl, dass vor allem Jungsmuttis viel zunehmen, weil deren Kalorienbedarf höher ist aber auch dass halte ich persönlcih für ein Gerücht, denn ich kenne es so und so.

VG

Bianca die über die Wissenschaft den Kopf schüttelt

7

Was ist denn das für ein Blödsinn ?

Für das Geschlecht sind immer noch die Männer verantwortlich und wie soll man da mit einer kalorienreichen Ernährung die männlichen Spermien schneller zur Eizelle treiben, als die weiblichen Spermien ?

Das würde mich echt mal interessieren.

Gruß Astrid mit Erik Chrischan *03.04.2007

8

Hallo!

Die Studie passt bei mir nicht. Ich habe schon immer gut und gerne gegessen und frühstücke jeden morgen Müsli und das schon seit Jahren. Seit Juni 07 bin ich stolze Mama von einem MÄDCHEN!

LG Kerstin

9

hmm,bei mir war bzw ist es so,und habe 2 jungs,und alle die ich kenne die jungs haben ist es tatsächlich auch so :-p
aber eigentlich glaub ich da auch net dran ;-)

lg carolin

Top Diskussionen anzeigen