Pneumokokken impfen lassen?

Hi!
Bin unschlüssig, ob ich meinen Sohn, 10 Wochen, gegen Pneumokokken impfen lassen soll. Seine Schwester, 3 Jahre, hab ich damals nicht impfen lassen. Aber sie kommt ja jetzt denn in den Kiga und ich hab Angst dass sie was schlimmes heimschleppen könnte und das Baby ev. ansteckt.
Was meint ihr (jetzt mal abgesehen von der Preisfrage, denn ich weiß dass jede Teilimpfung über 100 Euro, zumind. bei uns in Ö, kostet - aber das wär mir egal).
Danke für eure Meinungen.
lg Dani

1

hi dani!

ich hab hanna (fast 4 1/2 monate) noch nicht impfen lassen. wollte nich so viele impfungen auf einmal machen.
und ich hab schon öfters gehört, dass babys nach der impfung erst recht gehirnhautentzündung bekommen haben.
auch ein befreundeter arzt von uns, hat gemeint, dass es besser wäre, erst zu impfen, wenn das gehirn besser entwickelt ist.
es wird ja auch empfohlen, die kinder zwischen dem 3 monat und dem 5 lebensjahr impfen zu lassen.
also wird unsere maus diesen herbst geimpft. das ist nicht so früh und auch nicht so spät (für mich).
aber das muß jeder selbst entscheiden.

alles liebe,
corinna #blume

2

Ich habs nicht machen lassen, da die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung recht gering ist UND eine Impfung den Schutz nicht wesentlich erhöht. Gestillte Kinder sind auch nicht besonders anfällig.

LG,
Galli

6

#schock aha... und weil es alles so harmlos ist sterben jährlich um die 2 millionen menschen weltweit an durch pneumokokken verursachten infektionen...davon ca 75000 in deutschland?!

und sich durch stillen auf beste gesundheit zu verlassen ist etwas waghalsig..... aber das sind erfahrungswerte

7

Recherchier mal, wieviele Kinder jährlich Impfschäden davontragen...

das ist ein total zweischneidiges Schwert!

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kleinkind von einem anderen Kleinkind blutig gebissen wird, ist doch eher gering...

weitere Kommentare laden
3

Ich hab die Pneumokokken auch nicht impfen lassen.
Informier dich mal unter http://www.impf-info.de/index.php?option=com_content&task=view&id=127&Itemid=295
Das ist keine Propaganda-Seite für oder gegens Impfen, sondern lediglich eine Aufklärungsseite.
Die Kassen hier in Deutschland übernehmen übrigens diese Impfung, daher impfen die Ärzte auch allzugern, ohne vorher genügend aufzuklären.
Vermutlich wirst du aber auch hier die Mehrheit der Meinungen bekommen, die dir sagen, wie unglaublich wichtig die Pneumokokken-Impfung ist.

LG
Kate

4

ich habe henric mit 2 jahren impfen lassen. pneumos sind im übrigen nicht nur verantwortlich für hirnhautentzündungen sondern auch lungenentzündung und MOE..guckst du hier und holst dir auge :-p

http://de.wikipedia.org/wiki/Pneumokokken

zur ansteckungsgefahr... die genannten zahlen sprechen bände - finde ich..... ist nicht zu unterschätzen

5

Hallo Dani!!
Ich würde ihn impfen lassen.Meine Tochter ist wegen Pneumokokken fast gestorben!Ich weiss also wovon ich rede...........
Wenn ich hier schon wieder lese,das eine Impfung erst recht eine Hirnhautentzündung auslöst oder gestillte Kinder geschützter sind als andere krieg ich das Kotzen!!
LG
Alex mit Carolin#herzlich

9

habe gerade erfahren das die erreger nur übertragen werden können wenn ein kind ein anderes blutig beißt #klatsch wenn alle so unterinformiert sind.. na dann gute nacht.....

und merk dir mal eins....stillen schützt vor allem bösen auf dieser welt

*ironie off*

11

::::::::bist du bescheuert oder was mich hier so blöd anzumachen??Pneumokokken hat fast jeder Mensch im Mund Rachen,nur wird nicht jeder dadurch krank.Ich war zwei Wochen mit meiner Tochter auf der Intensivstation und weiss über Pneumokokken sicher mehr als du!Fragt sich,wer hier unterinformiert ist!
Von wem hast du denn die total beknackte Information mit dem Blutig beissen??#kratz

weitere Kommentare laden
10

Hallo,

also wir haben unsern Sohn (3Monate) impfen lassen.
Ich finde schon das es wichtig ist, wenn man es nicht macht und er wird dann krank dann ist es zu spät und das geschrei groß!!!!

LG Nicole

16

Hallo Dani,

unsere Kinder sind auch dagegen geimpft.
Die Impfung ist sehr gut verträglich. Unsere Kids hatten keine Nachwirkungen.

An Pneumokokken erkranken vor allem Kinder unter 2 Jahren, deshalb ist die Impfung so früh wichtig. Und nicht erst später, wie in einem vorigen Beitrag geschrieben wurde.

Wenn ich solche komischen Argumente gegen die Impfungen höre, werde ich gerade ziemlich wütend.
Hier in der Schweiz haben wir jetzt eine Masern-Epidemie, weil zu viele Eltern ihre Kinder nicht impfen lassen.
Die EU empfiehlt, keine Reise zur EURO 08 in die Schweiz zu unternehmen, wenn man nicht geimpft ist. Schüler aus der Schweiz haben bei einer Schulreise die Masern nach Österreich, Deutschland und Norwegen gebracht und dort so über hundert Masernfälle verursacht.

Unsere jüngste Tochter ist noch nicht ein Jahr alt und ich warte ungeduldig auf den Tag ihrer MMR-Impfung.
Ich habe wirklich keine Lust, dass sie auf Grund der Verantwortungslosigkeit mancher Eltern diese Krankheit durchmachen und evtl. schwere Folgen davon tragen muss.

LG Sabrina

29

Hallo Dani,

also ich würde den Kleinen gegen die Pneumokokken impfen lassen.
Meine Maus ist auch dagegen geimpft.

Die Ansteckungsgefahr mit Pneumokokken ist recht hoch. So sind 40 bis 70 Prozent der erwachsenen Menschen Keimträger.
Das heißt, viele Menschen haben die Pneumokokken in sich und merken aber nichts davon,weil sie keine Krankheit auslösen,und weil der "natürliche Lebensraum" der Pneumokokken der obere Respirationstrakt ist.
Überträgt dieser Keimträger aber jemandem mit einem nicht vollständig ausgebildeten(wie es Kinder ja sind)oder geschwächten Immunsystem,dann können später(z.B. nach der nächsten oder übernächsten oder der egal wievielten Erkältung) lebensbedrohliche Krankheiten entstehen,die dann endogen sind.

Liebe Grüße Corinna

30

auf alles fälle impfen lassen!

Top Diskussionen anzeigen